Frage bezüglich Floyd Rose festsetzen

von 101010-fender, 09.03.08.

  1. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 09.03.08   #1
    Hey ho,
    ich hätte eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.
    Ich möchte mir im Herbst eine zweite 7-String kaufen, diesmal aber eine im hochwertigeren Preisrahmen von bis zu 1200€.
    Die Marke soll Ibanez sein, keine Alternativen, weil mir die Wizardhälse perfekt in der Hand liegen und ich seit dem ersten Testen genau weiß, dass es kein anderer Hals, sowie als auch keine andere Form werden soll.
    Leider sieht die Realität so aus, dass Ibanez bis auf die RG7321 und APEX2 keine Non-Tremolo 7-Strings herstellen ( bisherige Kandidaten sind RG1527, event. eine gebrauchte UV777 ).
    Wie funktioniert nun die Sache mit dem Tremolo festsetzen genau ?
    Ist es möglich, nachdem das Tremolo festgesetzt wurde, umzustimmen wie man möchte ( spiele hauptsächlich in A#, nach Lust und Laune aber auch einmal in A oder Dropped G# ) ?
    Das Ziel soll es sein quasi dieses neue Fixed Edge System zu kopieren : Feste Brücke mit Feinstimmern und Klemmsattel für totale Stimmstabilität in Unabhängigkeit vom Federn neu einstellen bei Hoch-/Runterstimmen.
    Besteht die Möglichkeit sich die Gitarre so einstellen zu lassen ?

    Schon einmal danke für Antworten.
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.03.08   #2
    Sobald man ein Tremolo festgesetzt hat bewegt sich da nix mehr, kannst umstimmen wie du willst.

    Wie das funktioniert?

    Also:

    Du machst das Tremolofach auf (von hinten zugänglich).

    Die beiden Hohlräume zwischen Body und Tremoloblock ausmessen, zwei Holzklötze in dieser Größe anfertigen (Problemlos mit Bauklötzen, einer Stichsäge und etwas schleifpapier zu erledigen).
    Diese Holzklötze stopfst du jetzt in die Öffnung und ziehst die Federn auf anschlag an. Und bitte schau dass das Tremolo danach immernoch parallel zum Body liegt, falls es das nicht tut musst du halt noch von dem einen block a weng was abschleifen bzw. noch irgendwas dazwischenstopfen.
     
  3. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
  4. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 09.03.08   #4
  5. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 09.03.08   #5
    Oke super, danke für die Antworten.

    @AgentOrange und Hammett : Die Methode mit den Holzblöcken war mir schon bekannt, jedoch habe ich mal eine Floyd Rose Gitarre gespielt und weiß generell, dass wenn es um Technik geht, ich zwei linke Hände habe. Thanks anyway.

    @Sustainic666 : Das ist ja ein geiles Teil ! Schaue mir gerade das Video dazu an und wenn ich das richtig verstanden habe, reicht es das Tremolo-No auf Hardtail Mode zu stellen und man hat prinzipiell eine feste Brücke, kann umstimmen und so weiter ?
    --> http://www.youtube.com/watch?v=xiZnipHc1ec

    Weil falls das so ist, sind mir das die 76€ allemal wert, wenn ich die Gitarre spielen kann, die ich wirklich möchte...in der Preisklasse ist es immer sch#@$e Kompromisse eingehen zu müssen.
     
  6. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 09.03.08   #6
    Wie wäre das dann denn mit einer Backbox?
    Wäre umstimmen da dann auch so problemlos wie mit der Holzklotzmethode?
     
  7. 101010-fender

    101010-fender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 09.03.08   #7
    Nein, Blackbox ist was anderes, habe mir die von Rockinger zu meiner bereits verkauften Floyd Gitarre bestellt und wollte mir die im Laden einbauen lassen, weil wie gesagt, zwei linke Hände.
    Im Laden hatte ich genau die gleichen Ziele, feste Brücke + bessere Stimmstabilität durch Feinstimmer und Klemmsattel, die Leute dort haben aber nur ein leichtes Grinsen im Gesicht bekommen, weil das Teil eher zur Stimmstabilität geeignet ist, sollte mal eine Saite während des Gigs reißen.
    Übrigens habe ich noch eine original verpackte Rockinger Blackbox hier rumliegen, wer Interesse hat kann sich gerne melden.
     
  8. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 09.03.08   #8
    jo, die backbox (auch von göldo erhältlich) sorgt dafür, dass bei palm mutes das trem nich zurückgeht, und dass die stimmstabilität etwas besser is, bei nem up bending mim tremolo brauchst du allerdings mehr kraft

    und im hardtail mode hast du eine komplett feste brücke, mit der du umstimmen kannst, genauso, wie im dive only mode
     
  9. Lutzf.de

    Lutzf.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.03.08   #9
    Holla,

    Das Tremol-No ist in der Bucht schon viel günstiger zu haben.
    Habe mir das auch kommen lassen von 'nem ebay-shop in USA.
    37€ incl. Versand, und ging super schnell und super unkompliziert.
    Ein geniales Teil, lediglich Problem der Stimmstabilität nach dem Benden im floating mode wird durchs Tremol-No nicht beeinflusst.
    Deshalb denke ich gerade über eine Kombination von Backbox und Tremol-No nach :gruebel:.

    Gruß
    Lutz
     
Die Seite wird geladen...

mapping