Frage bezüglich LP - Unterschiede Custom, Studio, etc.

von -do_john_86-, 24.01.04.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 24.01.04   #1
    Hallo,

    ich bin in letzter Zeit ordentlich damit beschäftigt, mir eine Gitarre auszusuchen. Wie ihr meinem anderen Thread entnehmen könnt, habe ich bis vor einem Tag großes Interesse an einer Signature-Gitarre von Kirk Hammett gehabt, doch da mir die billigere Variante dieser Gitarre aufgrund der Ausstattung & Holz eher dürftig vorkam und ich mir wirklich sicher sein will bei dem Kauf einer Gitarre (habe lange gespart), möchte ich dieses Modell ersteinmal warten lassen.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    ich schau mich nun bei Epiphone LPs um, leider bringen die Bezeichnungen Custom, Studio, Gothic und Standard Verwirrung in mein Interesse. Wenn ich LesPaul höre, denke ich an Zakk Wylde und Slash von den Gunners, aber ich verstehe die Unterschiede nicht, ist eine Studio nur für Studio-Aufnahmen gedacht?

    Ich hab den richtig breiten, leicht unregelmäßigen und individuellen Sound im Ohr, könnt ihr mir auf die Sprünge helfen mit den Unterschieden dieser Modelle?

    Danke,
    Jens

    PS. Entschuldigung, dass meine Fragen immer so umfangreich sind, aber je mehr man mir erzählt, um so größer ist später die Verwirrung bei mir ;)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 24.01.04   #2
    gibts schon genug threads darüber. sufu benutzen :)
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 24.01.04   #3
    Hi BlackZ,

    ich habe jetzt nach allen möglichen Stichwörtern gesucht. Herausgestochen sind jedoch lediglich der Preisunterschied, eine unterschiedliche Lackierung und eben die PUs.
    Da ich EMG 81er einsetzen möchte und auf die eingebauten verzichten möchte, habe ich letzten Endes keinen festen Anhaltspunkt wo die Unterschiede sind.
    Es kommt ja noch dazu, dass ich die LPs von Epi und nicht von Gibson selber meine. Ich hatte die Epiphone LesPaul Studio in schwarz im Visier, aber ob ich damit glücklich werde, wenn die Custom ca. 100 EUR mehr kostet und eventuell "besser" ist?

    *schweis von der stirn wisch*, ist echt nicht leicht, sich da zurecht zu finden.

    Jens
     
  4. Seelendurst

    Seelendurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.04   #4
    Meines Wissens kostet die Custom sogar 200€ mehr. Ich hab für meine Studio 330€ bezahlt, die Custom kostet über 500€. Da du die PUs sowieso austauschst, fällt dieser Qualitätsunterschied schonmal weg.
     
  5. MartinBLS

    MartinBLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.04   #5
    @über mir: daraus schlies ichz jetzt das qualitäts unterschied nur bei pickups und optik liegt?
     
  6. Seelendurst

    Seelendurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.04   #6
    Nein, nein, es gibt natürlich auch noch andere Unterschiede (obwohl ich mich nicht wirklich damit auskenne): Die Mechaniken sind auf jeden Fall auch anders (besser), Holz und Verarbeitung vielleicht auch, wobei es nicht so riesige Unterschiede sein werden.

    Am besten testest du beide einmal an, und überprüfst, ob dir die Custom besser gefällt. Die technischen Details sagen nicht alles über eine Gitarre aus, auf das feeling kommt es an :) Ist die einzige Möglichkeit, um wirklich Gewissheit zu erlangen.
     
  7. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 24.01.04   #7
    Was für ne kh hattest du denn zuerst im auge? kh2 oder kh3?

    Wenn du von der kh2 jetzt auf ne les paul mäßige willst solltest du dir die auf jeden fall anspielen, denn da liegen WELTEN in der bespielbarkeit, und wenn du musik richtung metallica spielen willst, wirst du mit ner les paul eher nicht glücklich.
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 24.01.04   #8
    wieso dass denn? Kirk hat doch auch n paar paulas :p
     
  9. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 24.01.04   #9
    @-do_john_86-
    Ich versteh dich jetzt nicht wirklich, du wolltest doch ne kh-signature? Die 502 ist echt top. Abgesehen von den Mechaniken/Tremolo und den Tonabnehmern.
    Mit ner Epi wirst du nicht glücklich, wenn du den Sound willst und wenn du dich bezüglich der Form anders entschieden hast, gibts immer noch die 503 in LP-Form!
     
  10. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 25.01.04   #10
    aha was gibts denn dann noch was TOP ist?
     
  11. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.01.04   #11
    Ja, für akkordgeschrammel ala st. anger, aber für schnelle soli greift er eher auf stratform zurück.
     
  12. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 25.01.04   #12
    in st anger spielt er seine esp.... :p
     
  13. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 25.01.04   #13
    @roastbeef
    Wenn ne Gitarre etwas teurer ist kann man vom Holz schon erwarten, das es besser ist. Und der eigentliche Klang kommt vom Holz und nicht von den Mechaniken/Tremolo und Tonabnehmer. Wenn man das alles austauscht, hat man hinterher oft eine bessere Gitarre, als wenn man sich wie hier in diesem Fall die teueren 602 oder 603 holen würde. Ne 502 hat früher auch über 1300,- gekostet und hatte nur Hz und ein licensiertes Floyd Rose-Tremolo und dafür aber Erlenkorpus und nicht Ahorn wie bei der 602.

    ne 502 bei bm 875,-
    + 200,-(Schaller Orginal Floyd Rose)
    + 198,-(2x EMG 81)
    + 59,-(Schaller M6 Mechaniken)
    ----------
    =1332,-
    ne 602 kostet bei ms 1349,-

    Zugegebenermassen ist die 502 um gerade mal 17,-Euro billiger hat aber dann bessere Mechaniken und einen Erlenkorpus wie das Orginal. Wenn er den Sound will und gewillt ist mehr Geld dafür auszugeben, dann kommt er an das Orginal näher ran als mit der 602.
     
  14. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.01.04   #14
    Hallo alle zusammen,

    ich glaube ich hab jetzt wirklich etwas Verwirrung gestiftet.

    In meinem allerersten Thread (das ist mein dritter), wollte ich was wegen PUs wissen und bei welcher Gitarre sich ein Tuning am meisten lohnt. Da war eine LesPaul und eine KH-2 im Gespräch.
    In meinem vorletzten Thread wollte ich mich über die KH2 informieren, da ich eigentlich rießiges Interesse an ihr gezeigt habe. Nur gibt es von dieser Gitarre ja mehrere Preisklassen und die ich mir hätte leisten können, war mir nichtmehr "sympatisch" nachdem ich einige Antworten bekam. Habe noch nie eine Gitarre getunt und es sollte auch bei PUs bleiben, wenn da noch das Tremolo und anderes dazukommt, wird es mir komisch...
    Mag wirklich blöd rüberkommen und ich weiß auch, dass Welten zwischen einer LP und einer KH liegen. Nur sind das die beiden Favoriten, die ich eigentlich schon seit langer Zeit habe.

    Jetzt hänge ich wieder in der Luft :rolleyes:

    Mehr als 950 EUR sind nicht drin insgesamt, für den Preis sollte man doch eigentlich eine gute Gitarre erwarten können. Und: ich möchte Metallica nicht kopieren, halt reizt mich das Modell KH-2 und ich möchte auch mal den einen oder anderen Song von denen "Covern" bzw. spielen.

    :?: Wieso ist die Gitarrenauswahl so schwer? :?:
     
  15. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.01.04   #15
    Lass dir ne kh2 von ran bauen, damit bist du bestimmt glücklich und es kommt dich deutlich billiger.
    http://www.ranguitars.com/_en/index.htm

    BlackZ, ich meinte das album, nicht den song.
     
  16. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.01.04   #16
    @whiplash
    wow, sieht nicht übel aus.

    Ok, ich werde mich jetzt unbeliebt machen, aber:
    kann es wirklich so billig sein, sich eine Gitarre selber bauen zu lassen?

    Mit Gewalt möchte ich nichts erreichen, mich hätte die KH-2 halt sehr gereizt von der Aufmachung (ohne den Ton und die Bespielbarkeit zu vernachlässigen!). Da ich jetzt aber auch negative Stimmen über die Epi LPs höre, darf ich mit meiner Wahl ja nochmal bei Null anfangen.

    Gott, wieso tust du mir das an :?: :?:

    Ich bin echt ein schwerer Fall, tut mir wirklich leid :oops:

    Nur habe ich bis jetzt immer Gitarren der untersten Preisklasse gehabt und möchte jetzt mein gespartes Geld in etwas investieren, wo ich mir wirklich sicher sein kann, dass Qualität dahinter steckt.

    Könnt ihr mich irgendwie noch retten?

    Ich fasse zusammen:
    -950 EUR stehen zur Verfügung
    -ich bin mir im Klaren darüber, dass eine LP und eine KH2 große Unterschiede aufweisen


    Jens
     
  17. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.04   #17
    zu dem preis würd ich ne Ibanez der Prestige Serie empfehlen... hat jetzt zwear nix mit den beiden von dir genannten zu tun aber ich bin der meinung das die besser sind als jede epiphone

    solltest mal antesten! für 900eu kriegst schon ne sehr gute Ibanez
     
  18. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 26.01.04   #18
    Hi!

    Kurz und schmerzlos von mir ein Tipp!
    Wenn Du an der Kh, in welcher Variante auch immer interessiert bist, 950€ zur Verfügung hast, dann hol Dir eines der beiden Modelle, allerdings nach vorherigem antesten! Wenn Du Dir unsicher bist, dann nimm jemanden mit, der Erfahrung mit Geigen hat.
    Willst Du eher eine LP, dann geh zu Epiphone. Da Du ja EMGs einbauen willst kannst Du ja die Zakk Wylde testen.

    Diese beiden Sätze klingen ziemlich doof, weil es nun mal so ist, dass niemand Dir zu einer Gitarre raten kann, die Dir dann letztendlich liegt. Die Geschmäcker sind verschieden, für einen taugt eine Gitarre nur was, wenn sie aus USA kommt, mindestens 1200€ kostet oder sonst was. Andere haben eine andere Meinung.
    Wenn Du Dich auf zwei Modelle festlegst, ein bestimmtes Budget zur Verfügung hast, dann mach nach Möglichkeit einen Vergleichstest.
    Andere Möglichkeit: schau Dich nach einer anderen Gitarre um.
    Ich wollte mir ursprünglich auch eine Variante der KH holen, hab dann durch Zufall eine Peavey Wolfgang in die Finger bekommen und die KH war gestorben.
    Und auch hier gilt: nicht alles was teuer ist, ist gut, bzw. eine gute Gitarre muss nicht teuer sein. Nebenbei, ich hab u.a auch eine Gibson Les Paul Custom, kenne also auch teuere Gitarren.
    So, ich hoffe die Verwirrung ist nicht allzu groß und Du hast verstanden, was ich sagen wollte!
    Matze
     
  19. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.04   #19
    Das find ich auch so @matz...

    Hab selber ne Gibson LP und billiggitarren. Am besten du nimmst dir noch ne alternative her und testest das zeugs einfach aus.

    Aber ich denk mal das du mit ner Gibson LP vom sound her eigentlich flexibler sein müsstest. Na gut mit EMG´s drin weiss ich nicht. Aber sonst weiß ich nur das bei den Paulas die unterschiede im Holz, in der Halsstärke, PU´s, Decke sind.

    zb.: Les Paul Special hat keine gewölbte Decke und den dünnsten Hals aus der Paulaserie...für Akkordgeschrammel ala St. Anger wunderbar ;-)
    Auch für Solos und solche zwecke find ich sie super aber wiedermal Geschmacksache.

    Fazit: Teste die KH und die LP und dann selber schaun. Mach einfach ne Liste wo du dir die Pro´s und Contra´s aufschreibst. Weiß ich zb. Holz, Bespielbarkeit, Preis... aber obwohl ich schrieb du solltest dir ne alternative suchen hmmm wenn dir die beiden modelle so gut gefallen bleib bei denen und wäg mal ab. cu

    Voodoo
     
  20. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 27.01.04   #20
    Hallo alle zusammen,

    echt keine leichte Entscheidung :(

    Ich wollte ja eigentlich nicht vergleichen, aber:
    ich habe derzeit eine RG 170 BK von Ibanez (ca. 270 EUR). Egal ob ich die KH nun mit anderer Mechanik und PUs bestücke, ich habe auf jeden Fall eine Marken-Gitarre die unter Umständen hochwertiger ist, als meine derzeitige Ibanez???

    Grund für den Kauf einer neuen Gitarre ist ja, dass ich mal etwas komplett neues ausprobieren möchte. Da ich mein Geld nicht in den Sand setzen möchte, ist es mir wichtig, dass sich hinter der KH-2 nicht eine Billig-Gitarre für eigentlich 200 EUR versteckt und nur wegen dem Namen so teuer ist (das es durch den Namen etwas teurer ist, ist klar, aber die Frage ist halt wieviel).

    Ich brauche jetzt also noch eine letzte Antwort und dann lass ich euch in Ruhe ;) :
    hinter der ESP KH-2 (666 EUR) versteckt sich kein billiger Gitarren-Abklatsch und bis auf die PUs und eventuell der Mechanik versteckt sich eine gute Gitarre dahinter, richtig oder falsch?

    Danke für eure Geduld....

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping