[Frage] Umbau bei Fender Strat

von oschikowski, 17.06.08.

  1. oschikowski

    oschikowski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Honolulu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Hallo liebe Musikergemeinde,

    ich hab mich entschlossen meine Strat mal ein bischen zu modden.
    Sie ist in Moment eine originale American Standard in Schwarz mit Ahorngriffbrett.
    Da ja bald Sommer ist, oder eigentlich ja schon sein sollte, muss sie natürlich auch gut ausschauen:D

    Sie bekommt deswegen ein tortoises Schlagbrett, ein goldenes Vintage Tremolo, goldene Locking Tuners, schwarze Singlecoilpickupkappen und einen DiMarzio Tone Zone an der Brücke. Nun zu den Potis, das Volume Poti soll Push/Pull sein, wegen DiMarzio so...

    Jetzt meine Frage,da ich ja nun einen Humbucker anstatt eines SC habe müsste ja das Tone Poti des Steg-Pu's einen Widerstand von 500kOhm haben, da ich den H aber auch splitten will? Wie verhält sich das dann?
    Außerdem welchen Widerstand sollte das Push/Pull V-Poti haben?
    Eigentlich ja auch 500kOhm oder?
    Meine letzte Frage wäre dann noch, ob jemand Erfahrungen mit dem Vintage Tremolo bei Rockinger gemacht hat.

    Link

    Ist das Marke Rockinger?

    MfG

    Jan
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Wenn schon, dann spendier der guten auch einen GraphTech TremNut Sattel, dann kannst Du auch verstimmungsfrei Tremolieren bis zum Abwinken.

    Die Rockinger Trems sind guter Qualität, aber so was findet man auch zum Teil deutlich billiger (USA, Bucht,...).
     
  3. oschikowski

    oschikowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Honolulu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 17.06.08   #3
    Stimmt! An den Sattel hab ich gar nicht gedacht, der ist nämlich schon ziemlich runter.
    Hab mir diese GraphTech Sättel mal angeguckt, sind aber leider nicht so mein Fall,
    das Schwarze passt nicht.
    Wird wohl wieder n Knochensattel.

    Mit dem Tremolo beschäftige ich mich schon ne Weile mit. Das Problem ist nur, dass die meisten Tremolos inner Bucht meist inner falsche Farbe sind.

    MfG

    Jan
     
  4. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 17.06.08   #4
    ...auch n Gruß

    joaah und ein paar Kleinteile nich vergessen, wie gülden Schrauben, Klinkenbuchse, neckpplate und evtl stringtree - sonst ists nicht hübsch... weil gescheckt ;)

    Ich freu mich auf ein Foto, wenn se denn feddisch ist. :)
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 17.06.08   #5
  6. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 17.06.08   #6
    ...ich klink mich mit ner Frage ein, da mich das schon lang interessiert.

    Muss ich die nachkerben, also feinanpassen und womit... ich hab keine Sattelfeilen.
    Ist das nicht relativ weich das Material, wie siehts denn mit der Haltbarkeit aus?

    Wäre ein Rollensattel auch ne Alternative, oder muss ich das Material am Hals abtragen?
     
  7. dm07

    dm07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #7
    hallo ich wollte mir auf meinen strtat korpus einen jeff beck hals setzen .
    kann mir vielleicht jmd sagen wie der der alten generation ist (der baseballschläger ;))
     
  8. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 17.06.08   #8
    Ich bin schon gespannt wie dein Ergebnis aussehen wird :great:

    Der Hals ist meiner Meinung nach angenehm dick, wie ein dünner Baseballschläger :D
     
  9. oschikowski

    oschikowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Honolulu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 18.06.08   #9
    Moin,
    habe gestern die Bestellung bei Rockinger abgeschickt.
    Ich hab meine Meinung doch noch ein wenig geändert und mir kein tortoises Schlagbrett gekauft, dafür was anderes schönes:D

    Nochmal auf meine Anfangsfrage zurückzukommen, sind 2*500kOhm Potis richtig?

    Schönen Tag noch

    jan
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #10
    Wenn ich es richtig sehe kommen die ungekerbt. Die Aktion dürfte im nächsten Laden max. 20€ kosten, finde ich jetzt nicht die Welt. Die TremNuts gibt es für viele Gitarren schon vorgekerbt, aber eben nur in schwarz.

    Beim Rollensattel musst Du auf jeden Fall etwas Material vom Hals abtragen, das würde ich eher einem Profi mit dem richtigen Werkzeug überlassen.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #11
    Jan: 500k sind für Humbucker richtig.
     
  12. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 18.06.08   #12

    ...bez. des Rollensattels sehe ich kein Problem das zu machen ;)

    Letzte Frage wegen des graph-tech sattel....

    Wie siehts denn da mit der haltbarkeit aus, schafft sich der nicht relativ schnell ab?
    Da gibts ja auch Böcken, bei denen die Saitenführung aus diesem material besteht.... müsste dann ja eigenlich die optimale Kombination (evtl. noch ne back box) sein, für die Verwendung mit einem vintage trem - obwohl ich das handeln kann.
    Aber bei einer der strats würde sich das schon anbieten und so teuer ist es ja nicht.

    UND danke für die Antwort ;)
     
  13. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 18.06.08   #13
    ich würd mir mit dem sattel und dem verstimmen nicht solche sorgen machen. n feiner knochensattel ist ein ganz anderer ton als die synthetik dinger. wenn die string trees nicht ebenso mitrollen ist das eh banane meiner meinung nach, denn da kann die saite immer noch haken, bzw. mehr widerstand haben als bei den andern. ich würde etwas graphit von ner bleistiftmine in die kerben des sattels reiben, das hilft auch schon sehr, und wenn der sattel ordentlich gemacht ist, haste dann eben auch noch den 'sustainigeren' knochensattel. bei den anderen sachen liegen die saiten einfach zu weich auf, finde ich. das hört man. evtl. noch ne umsponnene G-Saite im Saitensatz benutzen, dann ist der Zug insgesamt höher und umsponnene Saiten haben ne andere Steifigkeit und daher eine andereReißlänge als nichtumsponnene.

    ich nehme an, du nimmst einen ToneZone S? Du kannst dann auch erstmal mit den 250er potis versuchen wie's klingt. Die SCFormfaktor HB's klingen eh ne Spur heller und das ganze klingt eben auch immer noch nach Strat wegen der Mensur und dem Hals.. Zudem ist dimarzio da nicht besonders genau. Zitat aus PDFs von der DiMarzio-Seite:
    oder hier:
    beides gefunden auf deren Seite unter der ToneZone S - Beschreibung.
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #14
    Nein, hält "ewig". Das ist eine Graphit/Teflon Mischung (ähnlich wie eine Bratpfanne ;)) und steinhart. Dürfte um einiges härter sein als ein üblicher Plastiksattel. Meine alte Carvin habe ich damit gut 10 Jahre gespielt und konnte keine großartige Abnutzung feststellen.

    Probier's einfach mal aus, für ca. 10€ (Soundland z.B. dürfte welche haben) kriegst einen für die Strat, schon vorgekerbt und fertig zum Einbauen. Der Umbau dauert 3 Minuten, alten Sattel seitlich rausklopfen und rausnehmen, neuen rein, fertig. Man muss nicht mal kleben oder sonst was und es lässt sich genauso im Nu rückgängig machen wenn es Dir nicht gefallen sollte.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #15
    Jawoll und zwar ist der Knochen in jeder Hinsicht deutlich schlechter als die "synthetikdinger", klanglich wie auch stimmungs- und sustaintechnisch.

    String Trees braucht man damit in der Regel gar nicht, ansonsten nimmt man auch die von Graphtech dazu wenn man unbedingt welche braucht.
     
  16. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 18.06.08   #16
    Wie kommst du darauf, dass man keine String Tee's bei einer nicht geneigten Kopfplatte braucht?
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 18.06.08   #17
    ...seh ich auch so, zumindest den für die h und e Saite sollte man lassen, den anderen kann man sich imho schenken (für d + g Saite).

    Mir persönlich gefallen Knochensattel auch, auch hab ich keine Probleme mit den trems ab Werk....
    Gut ich muss zugeben, die Graph Dinger hab ich noch nicht getestet und der Dive Bomber bin ich auch nicht. :D
     
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 18.06.08   #18
    Weil es oft der Fall ist? Mindestens die hälfte der Klampfen mit String Trees bräuchte gar keine. Beispiel meine Strat, kannst in meinen YouTube Vids finden.
     
  19. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 18.06.08   #19
    mmh. jetzt wo du's sagst... bei meiner Mustang sind auch keine an den beiden letzten richtigen saiten, da irgend ein CBS-Ferkel einfach einen lefty Hals verbaut hat.... aber der winkel ist dadurch bei den hohen Saiten eh anders, da die bei mir näher am Sattel sitzen...

    [​IMG]

    aber eigentlich sollte doch bei nem normalen Hals der fehlende Zug am Sattel kompensiert werden, oder? Nicht umsonst gibts ja beispielsweise auch solche Dinger... und Leute, die sich schwerere Mechaniken einbauen, damit keine Störungen von der Kopfplatte kommen, schließlich schwingt das ja letztendlich alles mit?
     
  20. oschikowski

    oschikowski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Honolulu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    359
    Erstellt: 18.06.08   #20
    Hey,
    hab mir mal n par Gedanken mit der Schaltung gemacht und werde aus dieser Schaltung nicht schlau:
    Link

    Warum zB geht ein Kabel von dem einen Tone Poti auf das dritte Tone Poti?
    Es wäre doch sinnvoller, dass vom Neck PU's an den letzten Tone usw.
    Die Schaltung ist aber schon richtig oder?:D;)

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping