frage von einem "bald-anfänger"

von TheShape, 01.12.05.

  1. TheShape

    TheShape Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Freiberg a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #1
    hi,

    ich habe die letgzten 2 tage hier mit lesen verbracht:D.

    ich möchte anfangen schlagzeug zu spielen, meine frage ist:
    ich bin bekennender Slipknot fan und möchte recht schnell zu "Wait & Bleed" mitspielen. wie lange wird es etwa dauern bis ich das kann? lange, ewig, nicht so lange?;)

    danke für antworten im vorraus

    cYa ~SlipknoT~
     
  2. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 01.12.05   #2
    :D, nein :D:D:D
    Lange, nicht so lange, ewig??? Wait and bleed?? :eek: Aber holla, da haste du dir ja das leichteste, was Slipknot zu bieten hat, rausgesucht! Sehr ehrgeizig, wenn du das wirklich ernst meinst. Respect!!:D

    Das kommt erstmal auf dein Talent an: Hast du großes Talent, dann ist es wahrscheinlich dass es nicht so lange dauert, hast du ein geringes Talent, ist es wahrscheinlich, dass es sehr lange dauert.
    Zudem kommt es auf deine Ausdauer an, denn es kann schon sein, dass du, vor allem, weil du ANFÄNGER bist, schwerwiegende Probleme mit der DB und den Fills bekommen kannst (soweit ich das Lied kenne, sind da einige nicht zu unterschätzende DB-Parts drin!:rolleyes: )
    Deswegen kannst du jetzt noch nicht sagen, wie lange es dauert!

    Und nachdem du ja ein Anfänger bist, oder noch nicht mal spielst, musst du erstmal die Grundtechniken und Grooves lernen, bevor du gleich anfängst "Wait and bleed" (also richtig heftigen Slipknot-Shit) reinzuhämmern!

    Und auch ich muss zugeben, dass ich das sicher nicht perfekt mitspielen könnte.

    Außerdem kommt es auch drauf an (ist mir grad noch so eingefallen), ob du wirklich penibel zu dem Song spielen willst, genauso wie Joey, dann würde ich nämlich (mal ganz ehrlich gestanden) sagen: Vergiss erstmal, dass kann dauern, wenn auch nicht ewig, so doch sehr lange!!!
     
  3. TheShape

    TheShape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Freiberg a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #3
    ok, hab ich mir schon irgendwie gedacht:D
    naja aber ich bin eigentlich recht ehrgeizig und werde das schon "irgendwann" schaffen, aber erstmal bisschen spielen lernen. danke für die antwort, kann ja noch jemand was schreiben obwohl meine frage schon beantwortet ist.

    ~SlipknoT~
     
  4. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 01.12.05   #4
    ich würde mich beim lernen jetzt nicht erstmal auf ein lied versteifen
    mach erstmal das volle anfängerprogramm damit du ein gefühl für die verschiedenen rhythmen bekommst und wenn du dann sicher genug bist wage dich an das lied.
    es macht keinen sinn nur auf ein lied hin zu proben, zumindest nich für mich ^^
    wie lange sowas dauert? wie schon oben erwähnt hängt das alles mit talent und fleiß zusammen, manche packen es nach 6monate, manche nach 3 jahren ^^
    stell es dir nicht zu einfach vor nach dem motto mit ehrgeiz schaffe ich es, rhythmusgefühl ist bei dem einen in die wiege gelegt, beim anderen muss es hart erlernt werden, natürlich hilft da ehrgeiz, aber ehrgeiz allein eben auch nicht ^^ ich hoffe du/ihr versteht was ich meine
     
  5. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 01.12.05   #5
    Ne, ich wollte jetzt nicht irgenwie abwertend klingen oder so, aber ich wollte einfach mal ungezügelte Euphorie bremsen. Ich kenn das halt auch von mir: DoFuMa bekommen, angefangen selber zu spielen, schnelle Triolen und so, klingt ganz gut bla,bla,bla halt. Dann zum Drumlehrer, vorgespielt, meinste, ich kann jetzt dann auch schon mal anfangen, n bisserl Slayer oder so zu spielen. Er grinst mich unverschämt an:D:D:D, wie bitte??? Du kannst doch noch gar nix!!
    Naja, auf jeden... hab dann ungefähr n halbes Jahr gebraucht, bis ich einigermaßen aus dem Schrottspielen und anfänglichem Rumgewurschtel rauswar. Halt dieses euphorische: Ich kann ja schon fett schnell spielen und das und jenes, aber dass es gar nicht in Lieder passt, vollkommen außer Time ist, unkoordiniert und so, das wird meist nicht bedacht.;)
    Also, lange Rede kurzer Sinn: Wie mans zu jedem Anfänger sagt: Hinsetzen, erstmal einfache Sachen üben, damit man die Grundzüge beherrscht und sich danach an die schwereren Sachen wagen, aber DB ruhig gleich anfangen zu spielen, je eher desto besser:great:
     
  6. ECM

    ECM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    28.05.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    380
    Erstellt: 20.01.06   #6
    also ich spiel seit 7 jahrn, und ich würds vlt so graaade zusammengezimmert kriegen (ohne diese double bass solos zwischendurch^^). alledings übe ich auch zu wenig, nunja gegen faulheit is kein kraut gewachsen :(
     
  7. ECM

    ECM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    28.05.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    380
    Erstellt: 20.01.06   #7
    oh sry hatte gelesen das der beitrag vom 1ten 2006 is, n bisserl spät meine antwort, sry :D
     
  8. TheShape

    TheShape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Freiberg a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #8
    is egal :D, ich spiel inzwischen ca 3 wochen:rolleyes:

    aber jeder anfang ist schwer, aber mein lehrer war erstaunt das ich bei den ersten koordinations übungen erst bei den schwierigeren rauskam, das fand ich irgendwie aufbauend :)
     
  9. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 20.01.06   #9
    Wie lange wird es dauern bis ich unendlich viel Macht erstrebt habe und meine Kräfte übernatürliche Ausmaße angenommen haben? Werden Riesen vor mir Zittern und Götter schlottern? Ich bin kein Mann von Welt, aber ich will sie regieren. Die Qual ist groß und die Pein noch größer erreichte ich nicht mein Ziel innerhalb der nächsten 3 Stunden. So helft mir doch, oder ich bin verloren..


    [​IMG]
     
  10. Schrumms

    Schrumms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Hofgeismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.06   #10
    Öh ja richtig, genau das dachte ich auch, bevor ich vor 500.000 Fantastilliarden Menschen meine Grooves gegroovt habe ;)
    Nein im ernst, an den slipknot-fan hier: also ich glaube, sinnvoll ist das nicht unbedingt, sich jetzt ein lied rauszusuchen(auch noch ein dermaßen schweres) und dann zu versuchen, das zu spielen! da vergeht einem nämlich dann irgendwann die lust, weil man merkt, dass es echt hammerhart ist...und dann regt man sich nur auf und wird aggressiv und so...also immer fleißig üben und dann kann man eventuell auch mal des Herrn Jordisons niveau erreichen!^^
     
  11. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 22.01.06   #11
    jo das würde ich auch sagen.
    Ich denke mit täglich üben etc. könntest du es in 3-5 Jahren schaffen so zu spielen, dass es sich so wie auf der CD anhört, also Perfekt, im Timing und das der Groove auch dahinter stimmt.
    Aber das setzt einiges an üben vorraus und das nicht nur einmal die Woche eine Stunde, sondern täglich mindestens ne halbe !
    Und nichts überstürzen es ist besser wenn man die Doublebass langsam übt, wenn du bei 75 bpm sauber 16tel spielst spielst du sie bei 120 auch sauber und später in ein paar Jahren bei 200 bpm auch.
    Also Metronom bei 70 anstellen und nicht bei 200, dann wird das nie was !
     
  12. craPkit

    craPkit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    1200 Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 23.01.06   #12
    Würde auch nen extrem langsamen Start empfehlen. Ich spiel seit September autodidaktisch und setz mich jeden Tag mindestens ne halbe Stunde vor den Metronom und doublebasse langsam (anfangs 70-100, mittlerweile 110-145) vor mich hin.
    Natürlich spiel ich lieber zu Musik dazu oder nach Tabs.
    Aber Slipknot is einfach nicht am Anfang. Übe dich in Geduld, mein junger Padawan ;)
     
  13. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 23.01.06   #13
    Was ist nur so toll an ner Doublebass??
    Jeder will die spielen! Versuchts doch erstmal normal und dann setzt euch an die Doublebass.
    Es gibt so viele trommler die bei 200 BPM Doublebass spielen können aber keine ordentlichen Groove hinkriegen
     
  14. craPkit

    craPkit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    1200 Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 23.01.06   #14
    Nur weil ich ne halbe Stunde bassfixiert übe, muss das nicht heißen, dass ich den Rest vernachlässige ;)
    Allerdings mangelt es mir momentan so sehr an DBFähigkeiten, dass ich nicht mit einer Metal/-core Band mithalten kann. Man muss eben - wenn auch nur temporär - Prioritäten setzen!
     
  15. Death In Veins

    Death In Veins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.05
    Zuletzt hier:
    22.11.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 31.01.06   #15
    öhm also bin kein drummer, spiele gitarre, aba wenn ich mir ma so des set vom jordison so anguck... entweder solls nur cool aussehen und der nutzt höchstens die hälfte davon, oder der slipknot-fan is steinreich um sich ein ausreichendes equipment zuzulegen.
    aba an ehrgeiz scheint es wohl nicht zu mangeln, geb mal was ab davon :D:great:
     
  16. ZMaster

    ZMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kaufbeuren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #16
    Ich spiel jetz seit 4,5 Jahren, hab auch erstmal richtig mit den Grundlagen angefangen (SchlagzeugUnterricht) ... erstmal ein halbes Jahr rein auf der Snare bzw. Übungspad gehämmert.
    Dann mein Set bekommen, 2 Jahre lang Beats/Grooves etc geübt (wobei ich eigtl. nicht viel geübt habe, bis...); vor 2 Jahren hab ich dann meine DoubleBase Maschine bekommen, und hab am Anfang ersmtal rein gar nix drauf gespielt ;)
    Vor nem Jahr dann hab ich hier mit Freunden ne Band angefangen, seitdem übe ich auch wieder mehr ... Und ich bin Slipknot-Hörer geworden :)
    Prompt is im DrumHeads!! n Playback zu Duality drin, und seitdem üb ich wie ein Irrer DB um das ma spielen zu können.

    Duality is an sich jetz keines der schwersten Stücke, und trotz durchaus vorhandenem Talent (eigenlob stinkt, jaja .. :p) muss ich sagen dass es einfach nicht geht "mal schnell eben die 32-el auf 145 runterklopfen" ... Vor allem nicht wenn man grad anfängt zu spielen.

    Joey hat 10 Jahre gebraucht um so schnell zu werden wie er es jetzt is.

    Ich darf zitieren: "Übe dich in Geduld, junger Padawan" ... Ich finde es sowieso grössten Schmarrn wenn man in der ersten Schlagzeugstunde ans Set hockt und koordinationsübungen macht ... Ich hab erstma Stecken halten, Wirbel, Rudiments, Mühle, etc. gelernt; halte ich persönlich für den bessere Einstieg wenns einem Ernst is ;)
    (is nich bös gemeint, hast ja nach Meinung gefragt) ...
    Also ich würde schätzen mit intensivem (!) üben schaffst dus in 3-5 Jahren maximal, weil da nicht nur schnelle Füsse, sondern auch eine nicht zu verachtende Hand-to-Hand Technik dahintersteckt



    Puh, warum schreib ich eigtl immer gleich Romane :screwy:
    Grüsse
     
  17. TheShape

    TheShape Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Freiberg a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #17
    naja inzwischen bin ich "erfahrener" und habe garnicht vor slipknot nachspielen zu können, irgendwann natürlich, klar, aber jetzt will ich ertsmal gut spielen können, DB ect. muss ja nicht gleich vorhanden sein, band is auch bald am laufen und ich kanns kaum abwarten 5 oder mehr jahre zu spielen :screwy::D

    greetz
    ~SK~
     
  18. ZMaster

    ZMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kaufbeuren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #18
    Mir persönlich gefällt DIE Einstellung um einiges besser als die in deinem ersten Post dieses Threads :D

    Viel Glück mit deiner Band, und hoffentlich spielst noch lange, dann klappts auch mit dem Joey-Zeugs
     
  19. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 31.01.06   #19
    wait and bleed? :D also bis du es spielen kannst.. hmm.. ich denk mal ein jahr... bis du es spielen kannst UND es sich auch gut anhört.. talent abhängig :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping