Frage zu Behringer Combo

von Artus, 07.06.06.

  1. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 07.06.06   #1
  2. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 07.06.06   #2

    Hi,

    zu deiner ersten Frage: pauschal ist das leider nicht zu beantworten, das hängt von vielen Faktoren ab (Größe der Turnhalle, Verstärker deiner Mitmusiker und wie laut diese aufdrehen bzw spielen müssen etc.). Außerdem ist es eher eine Sache des Wirkungsgrades, nicht der Watt.

    2. Das geht imho leider nicht, der interne Verstärker läuft laut Behringer schon auf 4 OHM, unter 2 Ohm wird er höchstwahrscheinlich den Geist aufgeben. Du könntest allerdings mit einem entsprechenden Kabel die Boxen seriell schalten, dann würde es widerum funktionieren.

    Was ich grade entdeckt habe - der interne Lautsprecher verträgt nur 200 Watt, also ist es keine "echte" 300 W Combo.

    3. Dazu enthalte ich mich jetzt mal, in der SuFu ist hierzu genug zu finden. Meine Meinung lautet aber: Nein - für ein wenig mehr Geld gibt es deutlich besseres.


    Falls du noch Fragen hast, stelle sie ruhig,

    Alex
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.764
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.06.06   #3
    im Prinzip ja - kommt natürlich drauf an was für eine Art von Musik und wie die Lautstärke deiner Mitmusiker ist? Für druckvolle Rockmusik empfiehlt sich die Benutzung des Line-Outs und rein in die Front PA

    das geht nur, wenn du den internen Speaker abhängst.

    ich kann nur aus Erfahrung heraus von einem kleineren Vorgängermodell BX-1200 sprechen. Der Combo ist solide gebaut und hat ein durchdachtes Gehäuse durch die Wedge-Form. Allerdings war der BX1200 kein Klangwunder. Eher untere Schublade, verglichen mit einem Mittelklasse-Combo wie dem Roland DB500 sogar sehr flacher, nichtssagender Sound. Ich denke nicht, dass das neuere Modell wesentlich besser klingt - ist aber nur eine (vermutlich zutreffende) Vermutung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping