Boss GT-Pro vs. G - Major

von Mr.Nice Guy, 20.06.07.

  1. Mr.Nice Guy

    Mr.Nice Guy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    40
    Erstellt: 20.06.07   #1
    Tag Zusammen,

    Nachdem ich das GT-8 nun einige Tage testen konnte,bin ich mit den Sounds soweit ganz zufrieden.Für´s recorden schon sehr schick.Zusammen mit meinem Engl konnte ich es n.n. testen.
    Allerdings stellt sich mir nun die Frage,ob nicht das GT-Pro der bessere Kauf gewesen wäre.Ist eine andere Preisklasse - ich weiß.Aber: Mit dem Pro kann man,wenn ich es richtig verstanden,habe den Amp verwalten und hat,wenn man will,noch die Möglichkeit externe Effekte zu loopen.Derer sogar drei Stück!Und kann natürlich alles per Midi bequem über ein Floorboard zu verwalten.
    Aktuell nutze ich ein G-Major für Effekte und Amp-Verwaltung.Soweit auch ganz toll - ABER:Ich kann keine externen Effekte (Zerrer) einschleifen.Dazu benötige ich wieder einen Looper/Switcher.Wenn ich das zusammenrechne kommt mich das GT-Pro günstiger.Und ist kompakter!
    Vom Pro würde ich auch nur Effekte wie Delay oder Chorus nutzen.(Keine Amp-Sims-außer für´s recorden natürlich).
    Hat jemand Erfahrung mit dem Pro? Sind die Effekte vergleichbar mit denen des G-Major?Versaut es den Amp-Sound?(Druck weg usw...)
    Würde mich brennend interessieren.

    Grüsse
    MNG
     
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 22.06.07   #2
    Da Zerrer auf gar kieinen Fall in den Loop gehören sondern grundsätzlich vor den Amp, brauchst du dir übers Einschelifen von Verzerrern keine Gedanken machen.

    Kauf einen , häng ihn vor den Amp und gut ist ;)
     
  3. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 22.06.07   #3
    Ich hatte ein ähnliches Problem: wollte Effekte nutzen, aber auch meine Vorstufe, die gleichzeitig die Zerre ist. Habe mir das GT Pro zugelegt und die Vorstufe über einen Loop im Pro eingeschliffen. Hab auf der Zerre nur für einzelne Passage ein wenig Delay und Reverb drauf, sonst schleif ich sie 1:1 durch.
    Hab kurz nach dem Kauf des Pro auch den Pre-Loop genutzt (ich glaub zumindest, dass die plugs am Gerät als "Pre-Loop" bezeichnet werden), hatte aber kleinere Schwierigkeiten, die ich in der Kürze meiner Konfigaufwände mit dem Umstecken meiner Vorstufe auf eine der 3 regulären Loops beseitigen konnte. (de facto haben beim Umschalten von Cleansounds mit Delays/Reverbs, o.ä. diese Effekte nachgehallt und waren dann kurzzeitig auf der Zerre - ich bin mir aber sicher, dass man dieses Phänomen mit ein wenig Zeit leicht beseitigen könnte ;))

    Für Cleansounds verwende ich einstweilen Delay, Reverb, ein wenig Chorus und muss sagen, dass die übers Pro sehr brauchbar klingen. (hierbei habe ich klarerweise die Vorstufe nicht in Verwendung, da sie nicht midisteuerbar ist und der Zerrchannel dann erst wieder manuell umgeschalten werden müsste => brauch ich nicht!)

    Bin im großen und ganzen zufrieden - hab mich mit den Sounds aber ehrlich gesagt noch nicht sehr viel beschäftigt, sondern alles in ein paar Minuten eingestellt.

    @Long: wo soll das Problem liegen die Zerre über einen Loop einzuschleifen?
     
  4. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 23.06.07   #4
    Zerrer werden normalerweise vor der Vorstufe in den Signalweg eingebracht, weil die meißten (ich gehör dazu ;)) finden das sich ein Zerrer im EffektLoop einfach nicht gut anhört.
    Allerdings is das natürlich wieder nur Geschmackssache... Wenns wem gefällt soll ers gern machen oder einfach mal ausprobieren! :great:
     
  5. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.06.07   #5
    Na dann passts ja eh => meine Vorstufe ist gleichzeitig eine Zerre (HK Tubeman) :)
     
  6. Mr.Nice Guy

    Mr.Nice Guy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.06.07   #6
    Hmm,das mit dem Zerrer stimmt natürlich...............
    Das hieße aber,dass ich wieder ein Teilchen mehr vor den Füßen habe und es bei Bedarf extra dazuschalten muss.Das wollte ich durch einen Loop eigentlich vermeiden.
    Ich bin da jetzt aber auch nicht so im Thema.
    Stellt sich mir nur die Frage,wie die großen Jungs das machen.Da klappt´s doch auch.Die Zerrer usw.stehen schön im Rack und auf der Bühne nur das Floorboard.
    ???
     
  7. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.06.07   #7
    Naja, kaufst Dir halt ein MIDI steuerbares Effektkastl - dann hast garnix vor den Füßen stehen - so machen wir das nämlich ;) Ein unsagbares Gefühl der Freiheit.
    Vorraussetzung ist natürlich, dass man mit click spielt.
     
  8. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.06.07   #8
    außerdem: wennst die Zerre von der Vorstufe nimmst und diese über einen Loop einschleifst, hast die Zerre auch beim Rack stehen und nur das Floorboard über das Du die Zerre zu, oder wegschalten kannst. (das kann das major aber nicht :( )
     
  9. Mr.Nice Guy

    Mr.Nice Guy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    40
    Erstellt: 23.06.07   #9
    Das kann das Major nicht,das weiß ich.Ist sehr schade.
    Daher ja auch der Gedanke es mit dem GT Pro zu probieren.
    Momentan habe ich aber auch noch den Lehle D.Loop Midi im Auge.
    Damit sollte es doch auf jeden Fall funzen. (?)
    Ist aber nicht ganz billig...... :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping