Frage zu diversen Chords seiten

von Einser, 02.06.06.

  1. Einser

    Einser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.10.09
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #1
    Bitt enich schlagen, aber woher weis ich wenn ich mir die chords von den liedern ansehe, wie oft ich den chord anschlagen muss und ob das up oder down angeschlagen wird?

    Edit: Bsp http://www.guitaretab.com/d/dylan-bob/5760.html
    woher weis ich wie oft der chord im Refrain angeschlagen wird?
     
  2. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 03.06.06   #2

    Hallo


    Naja, das kannst du da natürlich nicht herauslesen. Aus einer Taktangabe 4/4 (oder durch eigenes Rhythmusgefühl) weißt du bzw. kannst du erkennen und erahnen wie das gespielt wird. Sprich du musst bei solchen Sachen natürlich nach Gehör und mit Taktgefühl spielen. Hör dir das Original an und versuche einen ähnlichen, am besten natürlich den gleichen Rythmus hinzukriegen.

    Aber...

    Es gibt da nochwas, dass sich Tabs nennt. Hier wird nicht nur der Akkord angegeben, sonder mit Linien werden die Saiten der Gitarre vom hohen e bis zur tiefen E Saite dargestellt. Auf den Linien befinden sich dann Nummer, welche nichts anderes bedeuten wie: Du sollst auf dieser Saite auf diesem Bund greifen. Mehr Infos findest du sicher unter "Wie lese ich Tabs" oder ähnliches.

    Da kann auch angegeben werden ob Up oder Downstroke.

    Tabs findest du >HIER<

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  3. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 03.06.06   #3
    Up-oder Downstroke hoert man meist ziemlich eindeutig raus...oder halt einfach solange probier'n bis es passt
     
  4. KrankerGitarrist

    KrankerGitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.07
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Riesa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #4
    Mein Motto: Musik muss man fühlen. Man muss sie nicht immer begreifen. Ich selber kann keine Noten oder solche bestimmten Gitarrenarrangements lesen. Ich spiele alles nur nach Gehör und Gefühl. Wenn Du die Akkorde zu einem Titel erstmal draufhast, dann kannst Du mit dem Rhytmus experimentieren, wie Du willst. Wenn die linke Hand weiß, was sie machen soll, dann kannst Du Dich auf Deine rechte konzentrieren. :D Wie lange spielst Du eigentlich schon?
     
Die Seite wird geladen...

mapping