Frage zu Latenz!

von QOTSA_Lover, 22.10.05.

  1. QOTSA_Lover

    QOTSA_Lover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.473
    Ort:
    im Herzen der Oberpfalz
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    5.277
    Erstellt: 22.10.05   #1
    Wie ist das mit dem Abhören und der latenz bei USB Interfaces???

    Wenn ich jetzt in ein USB-Interface mit der Gitarre geh, und die Zerren und Effekte im PC mache, kommt das nicht sofort aus den Abhör-Monitoren, oder???

    Kennt ihr USB Interfaces wo dieses Problem nicht ist?

    Was ist mit dem Lexicon Omega zum Beispiel???

    Könnt ihr mir Interfaces (bis 280€) empfehlen???
     
  2. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.10.05   #2
    Hi,
    das "Direct Monitoring" der USB Interfaces sind nur deshalb latenzfrei, weil sie den Umweg in den Computer gar nicht erst machen. Vom Eingang direkt in den Kopfhörer, quasi. Wenn du die Effekte hören willst, muss das Signal erst in den Rechner, umgerechnet, und dann wieder ausgegeben werden. Dadurch entsteht immer eine Verzögerung, die eben je nach Rechnerleistung größer oder kleiner ist.

    Dh, dass du mit Interfaces in dem Preisbereich keine latenzfreien Effekte bekommst. Wie das jetzt bei ProTools mäßigen Sachen ist, weiß ich nicht, aber die sind wahrscheinlich eh nicht in deiner Preisvorstellung.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.10.05   #3
    Latenzfrei geht ja eh nicht. Aber ich denke mit den meisten USB-Interfaces mit ASIO-treibern, auch die günstigen, sollten sich Latenzen erzielen lassen, die man nicht merkt. Ich habe eine M-Audio PCI-Karte und einen AthlonXP2000+/512MB RAM. Damit kann ich problemlos GuitarRig mit einer Latenz von unter 10ms (=unhörbar) spielen. Ich kann aber nicht sagen ob sich bei USB-Geräten im Schnitt nicht so eine niedrige Latenz erzielen lässt.

    Wie sind denn deine Anforderungen an das Interfaces (Asutattung, Anzahl Eingänge, PreAmps etc.). Suche Dir daanch einfach eines aus. Schau dich einfach in der Übersicht von z.B. Musik-Service um. Mit M-Audio, Edirol oder Lexicon (bzw. gibt es auch noch andere Hersteller, die gute Sachen bauen) wirst Du kaum etwas falsch machen. Und bezüglichd er reinen Audioqualität tun die sich wohl auch nicht viel. Also einfach nachsehen, was du brauchst und wieviel du ausgeben willst.
     
  4. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 23.10.05   #4
Die Seite wird geladen...

mapping