Frage zu Randall KH 15 Kirk Hammett

von schBASSvogel, 10.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. schBASSvogel

    schBASSvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.09
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Saarlouis
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    233
    Erstellt: 10.04.12   #1
    Hallöchen Musiker-Board.

    Ich bin großer Metallica-Fan und war auf der Suche nach einem kleinen Übungsamp fürs Schlafzimmer/Wohnzimmer.
    Dabei über den Randall KH 15 Kirk Hammett zu stolpern war nicht besonders schwer. Also schnell bei Youtube ein paar Videos angeguckt - Oh Gott, klingt scheiße. (Bis auf 1 Video)

    Ich habe vor einiger Zeit beim Vox Pathfinder über den Kopfhörerausgang das Signal genommen und war verwundert wie "gut" (natürlich relativ betrachtet - es ist und bleibt ein Transistor-Übungsamp.) der doch eigentlich klang.
    Ähnliches erhoffe ich mir nun beim Randall. Also Kopfhörerausgang mit meinem kleinen Mischpult verkabelt, n bisschen aufgedreht und über eine kleine Monitorbox hoffentlich annehmbaren Sound erhalten.

    Hat das beim Randall zufällig schon jemand von Euch versucht? Oder sind einfach die Youtubevideos grottig?

    Grüße!
     
  2. Fabi_S

    Fabi_S Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.04.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    1.459
    Ort:
    Gaimersheim
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    6.446
    Erstellt: 11.04.12   #2
    Hallo!
    Blöde Frage, aber warum holst du dir nicht einfach einen POD oder sowas in die Richtung, wenn du eh über ein Mischpult laut machst und über die Monitorbox abhörst?
    Da bist du doch wesentlich flexibler mit. Und aus dem POD lassen sich auch annehmbare Metallica Übungssounds herausholen.
    Nur so als Idee.
    Grüße,
    Fabi
     
  3. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 11.04.12   #3
    Vergiss den Randall! Ich hatte das Teil mal zum testen zuhause. Ich habe wirklich noch nie einen so grottenschlechten Übungsamp gehört!
    Den Kopfhörerausgang habe ich nicht ausprobiert, ich konnte das Teil garnicht schnell genig wieder einpacken und zurückschicken.

    Ich habe mir dann einen gebrauchten Roland Cube 20X Combo gekauft. Die Roland Kisten sind wirklich klasse und klingen gut.
     
  4. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    2.585
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 13.04.12   #4
    Es gibt hier im Forum schon einen Thread über "Die Marke Joe Bonamassa".
    Im Endeffekt ist es genauso mit Kirk Hammet. Der gibt seinen Namen auch für Alles her.
    Ihm kann es ja egal sein, ich meine er spielt nach wie vor seine Bühnenamps und verdient sich einfach noch ein wenig Geld dazu, weil auf den Randall jetzt Kirk Hammet drauf steht.
    Das heißt ja nicht gleich, dass er gut klingt oder dass ihn KH selbst spielt.
    Manchmal muss ich über sowas echt den Kopf schütteln. Ich bin ja teils ein großer Fan von Signature Gitarren, aber auch nur von "Richtigen".
    Ich sag ja nichts bei einer Angus Young SG, weil Angus einfach über Jahrzehnte hinweg nur die SG auf der Bühne gespielt hat.
    Oder bei der JEM, aber auch bei der Kurt Cobain Mustang.

    Aber neuerdings gibts es ja auch eine Kirk Hammet Flying V von Gibson?
    Das finde ich schon übertrieben, Signatureinstrumente zu machen, die man eigentlich nicht mit dem Künstler in Verbindung bringt.
    Eine Signature Gitarre sollte man nur machen, wenn man den Gitarrentyp oder Verstärkertyp sofort mit dem Künstler in Verbindung bringen kann.
    Eben wie es bei der SG und Angus ist, aber doch nicht bei einem Übungsamp mit 15 Watt und Kirk Hammet.

    Alles nur Abzocke wenn ihr mich fragt. Randall freut sich, weil manche Leute Geld für den Namen bezahlen und KH freut sich über den Vertrag und das Geld.

    lg
    ValleysOfNeptune
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 13.04.12   #5
    Naja, soganz unberechtigt ist die Flying V Signature nicht. Es handelt sich um eine detailsgetreue Replika seiner Gitarre aus den 80ern, lange bevor er ESP-abhängig wurde....

    Über den Preis bzw. ob der gerechtfertigt ist, lass uns mal Garnicht erst reden....:weird:

    Nun wieder zurück zum Thema..,
     
  6. wo00lf

    wo00lf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    22.10.17
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.035
    Erstellt: 13.04.12   #6
    Ausserdem verwendet Kirk heute noch, bei Standard D Tunings (Devils Dance, Sad But True, S&D), seine (rote) Flying V.
     
Die Seite wird geladen...

mapping