frage zu stereo-setup

von itsab, 11.08.07.

  1. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.08.07   #1
    hi, ich kenne mich in sachen technik noch nicht besonders gut aus, da ich mir erst vor ein paar monaten eine e-gitarre zugelegt habe, nachdem ich lange zeit a-gitarre gespielt habe. mein verstärker ist ein marshall valvestate 8240 stereo chorus. ich habe mir bereits das sehr hilfreiche faq hier im forum durchgelesen, welches ja sehr gut erklärt, was mono- und stereo-setups überhaupt sind. allerdings habe ich jetzt eine etwas speziellere frage:
    wenn ich das faq richtig verstanden habe, kann meine stereo combo über seine zwei speaker zwei verschiedene signale wiedergeben. allerdings wird nur von chorus und delay gesprochen. ist es auch möglich, zwei verschiedene distortion/overdrive-klänge wiederzugeben, zum beispiel einen fetten, "knartschigen" sound mit dem einen speaker und einen mit vielen mitten dadrüber aus dem anderen?
    das setup dazu stelle ich mir ungefähr so vor:

    ***************************|----->od-pedal1----->endstufe1----->speaker1
    gitarre ---->Vorstufe---->splitter/chorus
    ***************************|----->od-pedal2----->endstufe2----->speaker2


    oder so:
    ********************************|-->od-pedal-->endstufe1-->speaker1
    gitarre -->distortion-->Vorst.-->splitter/chorus
    ********************************| -->endstufe2-->speaker2

    oder hierbei statt dem overdrive-pedal einen equalizer, mit dem man die höhen und mitten runterstellt und die bässe anhebt??:
    ********************************|-->eq-->endstufe1-->speaker1
    gitarre -->distortion-->Vorst.-->splitter/chorus
    ********************************|-->endstufe2-->speaker2

    würde das so funktionieren, wie ich das versucht habe darzustellen, oder ist das totaler müll? :screwy:
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Was du vorhast, faellt unter den Punkt "Biamping"-

    Gehen wuerden alle drei Moeglichkeiten, wobei die erst Wahrscheinlich noch die sein wird, die klanglisch am einfachsten zu Handhaben ist.

    Alternativ koenntest du den Preamp (des 8240) auch komplett umgehen.
     
  3. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.08.07   #3
    hi, danke für die antwort!

    ich habe hier zuhause ein boss-ds2, also ein distortion-pedal, könnte ich das bei meinem ersten vorschlag auch verwenden, oder müssen es zwei overdrive-pedale sein?

    wenn ich jetzt so darüber nachdenke, gefällt mir die idee mit dem equalizer am besten, da die ja wahrscheinlich mit dem geringsten kostenaufwand realisierbar wäre: ich könnte mein ds-2 vor die vorstufe packen und müsste mir nur noch einen splitter kaufen/bauen und einen equalizer.

    könnte ich damit (mal abgesehen davon, dass es technisch möglich ist) auch den von mir gewünschten, oben beschriebenen sound erzielen?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.08.07   #4
    Beantworte es dir selber: wo soll die zweite Verzerrung herkommen?

    Ein Steropedal (z.B. ein Chorus) laesst sich auch zum splitten missbrauchen.

    Naja, mit den richtigen Pedalen: ja. D.h. du brauchst zwei Zerrpedale, die dir eben den gewuenschten Sound liefern.

    Das Ganze dann mit einem Zerrpedal (oder dem Preamp des 8240) zu machen, und dann fuer die eine Seite mit einem EQ zurechtzbiegen... kann gehen, muss aber nicht.
     
  5. itsab

    itsab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.08.07   #5
    aus einem zweiten pedal. es kam mir auf den unterschied zwischen distortion- und overdrive-pedal an.
    ich habe gerade noch einmal hier im forum rumgestöbert, auf der suche nach einem empfehlenswerten eq. dabei habe ich herausgefunden, dass es auch stereo-eqs fürs rack gibt. das wäre ja eigentlich die beste lösung, oder?:

    *******************************-->eq-input1-->eq-output1-->endstufe1
    gitarre-->ds-2-->Vorstufe-->splitter/chorus
    *******************************-->eq-input2--eq-output2-->endstufe2

    wahrscheinlich werde ich es so mal ausprobieren. gibt es einen besonders empfehlenswerten stereo-eq für wenig geld? (das müsste doch ein graphischer eq sein, oder?)

    vielen dank für die hilfe übrigens! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping