Frage zu Tokai LS 92 (Inserat)

von martellosan, 21.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. martellosan

    martellosan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 21.01.17   #1
  2. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.656
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 21.01.17   #2
    Die Gitarre kenne ich. Allerdings würde ich nicht unbedingt 1100,- ausgeben. Schaue dir auch Burny, Greco und FGN an.
     
  3. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 21.01.17   #3
    Ja, der Preis ist etwas hoch gegriffen. Gut verarbeitet scheint sie auch nicht zu sein, wenn man sich die Einarbeitung der Inlays ansieht :eek: Wenn nicht Gibson, dann würde ich eher zu FGN raten.

    Ohne Titel.jpeg
     
  4. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    4.131
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    5.896
    Erstellt: 21.01.17   #4
    Die neueren Tokais haben diese seltsame Methode um die Inlays am Hals zu platzieren. Schön ist anders, aber ansonsten sind die LS 92 wirklich solide Dinger. Den Preis empfinde ich allerdings auch als zu hoch gegriffen.
    Ich würde Tokais einer FGN vorziehen: Etwas mehr Hals und nicht dieses hässliche spitze Hörnchen. Aber das liegt wohl alles im Auge des Betrachters.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Quickley

    Quickley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.12
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    226
    Erstellt: 21.01.17   #5
    Die Kreise an den Inlay-Ecken sind auch bei meiner "höherpreisigeren" Tokai zu erkennen. Die Ränder zwischen Inlay und Palisander allerdings nicht (oder ist das nur der Lichteinfall?). Ich würde eine Tokai auch einer FGN vorziehen, wenn man designmäßig und auch klanglich näher an einer Gibson sein möchte. Das ist aber rein subjektiv.
     
  6. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 21.01.17   #6
    Ja, die FGN ist mit dem spitzen Horn bzw. Cutway nicht besonders hübsch und die PU's der LS10 klingen für meinen Geschmack etwas zu dünn und schrill. Aber sie sind halt sensationell verarbeitet.

    Eine Tokai Love Rock habe ich mal gespielt und sie klang sagenhaft. Bei der Verarbeitung ist mir damals nichts aufgefallen. Aber, das muss man ehrlich zugeben, sind die Inlays bei dieser Tokai dilettantisch verarbeitet. Das kann selbst Harley Benton besser. Würde Gibson solchen Pfusch abliefern gäbe es hier mächtig Schelte. Zu recht!

    Edit: Hier von ein Foto von den Harley Benton Inlays:
    Ohne Titel.jpeg
     
  7. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 21.01.17   #7
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
    :)
    Die Inlays sind mir noch gar nicht aufgefallen.
    Preislich wird es wahrscheinlich beim Startpreis von 790 CHF bleiben, da die Gitarre nochmals inseriert wurde.... Also beim letzten mal kleinen Käufer gefunden hat.

    Aber wundert mich schon etwas, dass die Inlays so schlecht gemacht wurden... Werd den Verkäufer mal anschreiben und schauen was er so sagt.

    Wenn Sie klanglich allerdings das halten würde, was ich mir erhoffe, würde mich diese "Kleinigkeit" nicht weiter stören.... Vor allem um ca 750 Euro....
    Hmmmm... sehe jetzt erst dass es um die Bünde auch nicht sooo gut steht...

    Mal schauen ..:rolleyes:
    LG
     
  8. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 21.01.17   #8
    Da sehe ich jetzt nichts :D Was stimmt mit den Bünden nicht?
     
  9. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 21.01.17   #9
    Hab mich jetzt auf das erste Bild vom Hals, das hier verlinkt wurde bezogen...
    Da sind doch einige Kerben zu sehen.... Oder ich hab eine Kerbe in der Optik.

    Nicht wirklich schlimm, aber das würde mich jetzt eher stören als die optisch nicht perfekten Inlays...

    Wobei ich jetzt auf die Schnelle gar nicht nachgeschaut habe, ob es sich bei diesem Bild um die Gitarre in der Auktion handelt...
     
  10. Quickley

    Quickley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.12
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    226
    Erstellt: 21.01.17   #10
    Also ich sehe da keine Kerben. Meinst du den Schatten der Saiten auf den Bundstäbchen?
     
  11. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 21.01.17   #11
    Hab noch mal ins Inserat geschaut... 2. und 3. Bund haben schon ein paar Kerben. Kann man aber noch ausbessern und sind nicht so schlimm. Hab ich auch bei einer Gitarre.

    Das ganze ist mir erst durch die Adleraugen in diesem Fred aufgefallen.
    :engel:
     
  12. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 21.01.17   #12
    Es ist ein Foto aus der Auktion. Die Bundstäbe scheinen einwandfrei zu sein. Das, was du vermutlich meinst, sind Schatten von den Saiten.
     
  13. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 21.01.17   #13
    Okay... Dann sollte ich mal meine Augen abrichten... :prost: oder das Handy Display :gruebel:

    Jedenfalls, Dank an euch für die Antworten
     
  14. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 21.01.17   #14
    Liestal ist ja nicht weit weg von Uster. Vielleicht kannst du sie anspielen und dir selbst ein Bild machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. haeni

    haeni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.13
    Zuletzt hier:
    9.09.18
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    403
    Erstellt: 22.01.17   #15
    Ich finde die Tokai ist allemal 1000 Euro wert. Für eine vergleichbare Gibson zahlt man mal locker 2000 Euro.
    Wer nicht unbedingt auf den Namen Gibson wert legt, ist mit Tokai allemal besser dran, da hier das Preis Leistungverhältnis noch stimmt.
     
  16. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 22.01.17   #16
    Wenn du sie mit einer Standard vergleichst, sicher. Diese Love Rock entspricht aber eher einer Classic und die ist weit unter 2000.- Euro ;)
    [​IMG]

    Eine neue, gleichwertige, Love Rock kostet 300.- CHF mehr. Dafür ist die ohne Schäden und mit Garantie. Also ja, der Preis ist hoch angesetzt und mir wäre sie das nicht wert.
     
  17. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 25.01.17   #17
    Ich spiele genau dieses Modell auch - das sind super Gitarren, die den Vergleich zu Gibson nicht scheuen müssen! Ich wollte ein Gibson kaufen und ging nach div. Vergleichen mit der Tokai nach Hause! Meinen persönlichen Geschmack haben die Pickups nicht ganz getroffen, die wurden später ausgetauscht durch Boutique Merlin PAFs. aber auch ein 36th anniversary set von DiMarzio wird dieser Gitte gut zu Gesicht stehen.

    Verarbeitung und trockener Klang sind spitze!
     
  18. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    917
    Kekse:
    4.724
    Erstellt: 25.01.17   #18
    Super :great: Dann sind bei deiner Tokai die Inlays besser ins Griffbrett eingearbeitet wie bei der hier gezeigten?
     
  19. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 25.01.17   #19
    Hallo zusammen

    Was den Preis anbelangt...Der "Sofort-Kauf-Preis" ist mir auch zu hoch.
    Allerdings die 800 CHF finde ich prinzipiell ok.
    Ist in etwa der halbe Neupreis (in der Schwiiz).

    Das mit den Inlays interessiert mich auch...

    Qualitativ denke ich mal, dass die Tokais LS 92 prinzipiell schon eine Klasse über der Gibson Les Paul Classic Plain liegt...
    PU's kann man immer noch tauschen.

    Wie gesagt, es ist nicht so dass ich jetzt genau dieses Modell unbedingt haben muss...
    Mal schauen ob es sich ergibt.
    Und Danke für eure Antworten
     
  20. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.827
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 25.01.17   #20
Die Seite wird geladen...

mapping