Frage zu Verkabelung / Pedalboards / Switch / Send Return

  • Ersteller Gast252951
  • Erstellt am
G

Gast252951

Guest
Hallo zusammen,

ich glaube ich stehe etwas auf dem Schlauch ... bzw. die Frage ist, ob das was ich vorhabe so einfach umsetzbar ist.

Ausgangssituation:

Ich habe 2 Amps, einen mit Send / Return, einen ohne Send / Return.
Dazu gibt es 3 Pedalboards:
- eines mit Overdrives ( Board 1 )
- eines mit Reverb / Delay / Modulation ( Board 2 )
- ein weiteres mit Reverb und Delay ( Board 3 )

Die Aufteilung gibt es aus folgendem Grund:

Gitarre -> Board 1 mit ODs -> von dort in eine ABY Box, deren Ausgänge jeweils die Inputs der beiden Amps speisen.
Board 2 ( Reverb / Delay / Mod ) hängt separat im FX Loop des 1. Amps
Board 3 ( Reverb / Delay ) liegt zwischen dem Out der ABY Box und dem Input von Amp 2

So weit so gut, denn so kann ich beide Amps mit den gleichen ODs spielen und trotzdem hat jeder Amp Reverb und Delay.

Nun zu meinem Vorhaben:

Ich würde gerne alle Effekte von Board 2 und 3 zusammenfassen, so dass ich wahlweise:

- alle Effekte im FX Loop des 1. Amps nutzen könnte
- alle Effekte aber auch vor dem Input von Amp 2 nutzen kann

Hier mal 2 stümperhafte Skizzen.

Ist - Zustand
Setup aktuell.jpg


Soll Zustand. Dazu die Frage: ist das in der Logik ok - falls ja, welche Art von Splitbox nehme ich dafür am besten ?

Setup geplant.jpg
 
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Moin.
Vielleicht hiermit ...

http://this1smyne.com/shop/the-dropout/

Ich wollte es haben, um Pedale vom Board in den Loop vom EHX Superego und zurück schalten zu können...anderes Thema. Könnte mit vorstellen, daß es in Verbindung mit dem ABY Switch schon funktionieren würde.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Hab da nochmal eine ebenso professionelle Skizze ....das Board wäre dann natürlich entweder vor dem Amp2 oder im Effektloop Amp 1.
IMG_20190122_173051.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.767
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
In einer zweiten Skizze geht kein Signal in den Input von Amp 1. Habe ich was falsch verstanden, oder hat sich da ein logischer Fehler eingeschlichen?
 
G

Gast252951

Guest
In einer zweiten Skizze geht kein Signal in den Input von Amp 1. Habe ich was falsch verstanden, oder hat sich da ein logischer Fehler eingeschlichen?
Ne, sorry, mein Fehler. Auf Board 1 wäre nach wie vor die ABY Box, von der aus das Signal direkt in Amp 1 geht und auch in den ersten Switch. Aber dann hätte ich das Signal von Board 1 doppelt. Einmal in den Amp und einmal in den Switch .... Mmmmh verzwickt, irgendwie fällt mir da keine Lösung ein.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Moin.
Vielleicht hiermit ...

http://this1smyne.com/shop/the-dropout/

Ich wollte es haben, um Pedale vom Board in den Loop vom EHX Superego und zurück schalten zu können...anderes Thema. Könnte mit vorstellen, daß es in Verbindung mit dem ABY Switch schon funktionieren würde.
Hab da nochmal eine ebenso professionelle Skizze ....das Board wäre dann natürlich entweder vor dem Amp2 oder im Effektloop Amp 1.

Danke, das sieht interessant aus. Von einer Drop Box habe ich noch nie gehört. Da muss ich mal schauen. Der Pfad des Loops wäre ausgelagert und kann trotzdem vom FX Loop als auch vom anderen Amp "abgegriffen werden"

Danke :)
 
micharockz

micharockz

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.857
Kekse
15.563
Ort
Varel
Soll das Board Nr. 2 immer nur auf einem Verstärker zu hören sein? Das wäre jedenfalls wesentlich einfacher umzusetzen.
 
Benson

Benson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
10.09.08
Beiträge
1.133
Kekse
5.123
Nun zu meinem Vorhaben:

Ich würde gerne alle Effekte von Board 2 und 3 zusammenfassen, so dass ich wahlweise:

- alle Effekte im FX Loop des 1. Amps nutzen könnte
- alle Effekte aber auch vor dem Input von Amp 2 nutzen kann

Willst du dann beide Amps gleichzeitig spielen, oder nur jeweils einen Amp?

Gleichzeitig würde es so nicht gehen. Das kombinierte Mod/Delay/Reverb-Board würde ja dann eine "Summe" aus dem unverstärkten Level aus dem OD-Board sowie aus dem vom Preamp von Amp 1 verstärkten Line-Level erhalten.
Und dieses Signal geht dann nochmal in den Input von Amp 2, dann hättest du zwei Preamps nacheinander geschaltet, was den Klang beeinträchtigt.

Wenn du nur jeweils einen Amp spielen willst, würde ich das mit einem programmierbaren Looper umsetzen (Harley Benton FXL o.Ä.):

Kluson.png


Patch 1: Loop 1, Loop 2, Loop 4 aktiv --> Amp 1 ist zu hören
Patch 2: Loop 2 aktiv --> Amp2 ist zu hören

Board 2 ist jeweis auf den aktiven Amp geschaltet.
Der "Trick" ist, die Vorstufe von Amp 1 in einen Loop zu packen. Durch diese Lösung entfällt die ABY-Box und sonstige Switcher.
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.767
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Mit dem Eqrthquaker Devices geht es nicht so, wie der TE sich das vorstellt. Ich denke, Du brauchst einen BOSS ES-8. Guckst Du hier:



Und so verschaltest Du den ganzen Klabuster:

Gitarre --> IN_1
(Falls Du eine zweite Gitarre anschliessen willst, kann die an den IN_2)

Send_1 --> Board 1 --> RTN_1

Send_2 --> Input Amp 1
FX-Send Amp 1 --> RTN_2

Send_3 --> New, big FX Board (ehem. Boards 2 und 3) --> RTN_3

Send_4 --> Amp 1 FX Return

Send_5 --> Input Amp 2
Statt des Send_5 könnte man den Amp 2 auch an den Out 1 L des ES-8 anschliessen und den FX-Return des Amp 1 mit dem Send_8_L füttern; die Loops 3 bis 7 kannst Du dann für die div. Effekte deines großen Boards nutzen, was nochmal mehr Möglichkeiten eröffnet.


Willst Du also die Effekte von Deinem Board 1 nutzen, musst Du den Send_1 und RTN_1 aktivieren.
Willst Du den Amp 1 verwenden, musst Du Den Send_2 und RTN_2 sowie den Send_4 aktivieren.
Willst Du die Effekte dazu, dann zusätzlich Send_3 und RTN_3 in meinem Beispiel aktivieren.
Und willst Du den Amp 2, dann einfach den Send_5 aktivieren, mit oder ohne die Effekte vom Loop 3 (Loops 2 und Send_4 müssen dann deaktiviert sein, sonst hast Du die Vorstufe des Amps 1 vor dem Amp 2, was dessen Input heftigst überfahren könnte).

Falls man beim ES-8 die Anordnung der Loops ändern kann (also z.B. Loop 4 vor Loop 2 schalten), dann kann man das ganze auch etwas simpler verkabeln, so ähnlich wie beim Kollegen @Benson gezeigt.
 
micharockz

micharockz

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.857
Kekse
15.563
Ort
Varel
Ich denke, Du brauchst einen BOSS ES-8.
Wenn fünf Loops reichen, wäre das kleine ES-5 schon genug.
Was die ganze Verkabelung betrifft bin ich für heute raus - irgendwie klappt das mit dem Denken gerade nicht :weird:.
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.767
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Stimmt, nur wenn der TE die Effekte seiner Boards 2 und 3 auf verschiedene Loops aufteilen möchte, braucht er die größere Variante ES-8.
 
G

Gast252951

Guest
Willst du dann beide Amps gleichzeitig spielen, oder nur jeweils einen Amp?

Gleichzeitig würde es so nicht gehen. Das kombinierte Mod/Delay/Reverb-Board würde ja dann eine "Summe" aus dem unverstärkten Level aus dem OD-Board sowie aus dem vom Preamp von Amp 1 verstärkten Line-Level erhalten.
Und dieses Signal geht dann nochmal in den Input von Amp 2, dann hättest du zwei Preamps nacheinander geschaltet, was den Klang beeinträchtigt.

Wenn du nur jeweils einen Amp spielen willst, würde ich das mit einem programmierbaren Looper umsetzen (Harley Benton FXL o.Ä.):

Anhang anzeigen 669805

Patch 1: Loop 1, Loop 2, Loop 4 aktiv --> Amp 1 ist zu hören
Patch 2: Loop 2 aktiv --> Amp2 ist zu hören

Board 2 ist jeweis auf den aktiven Amp geschaltet.
Der "Trick" ist, die Vorstufe von Amp 1 in einen Loop zu packen. Durch diese Lösung entfällt die ABY-Box und sonstige Switcher.

Danke, ich schaue es mir nachher einmal an, wenn ich ein paar Minuten mehr zeit habe
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Stimmt, nur wenn der TE die Effekte seiner Boards 2 und 3 auf verschiedene Loops aufteilen möchte, braucht er die größere Variante ES-8.

Ne. das müsste gar nicht sein. Ich würde das jeweils gesamte Board in einen Loop stecken können
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Mit dem Eqrthquaker Devices geht es nicht so, wie der TE sich das vorstellt. Ich denke, Du brauchst einen BOSS ES-8. Guckst Du hier:




Und so verschaltest Du den ganzen Klabuster:

Gitarre --> IN_1
(Falls Du eine zweite Gitarre anschliessen willst, kann die an den IN_2)

Send_1 --> Board 1 --> RTN_1

Send_2 --> Input Amp 1
FX-Send Amp 1 --> RTN_2

Send_3 --> New, big FX Board (ehem. Boards 2 und 3) --> RTN_3

Send_4 --> Amp 1 FX Return

Send_5 --> Input Amp 2
Statt des Send_5 könnte man den Amp 2 auch an den Out 1 L des ES-8 anschliessen und den FX-Return des Amp 1 mit dem Send_8_L füttern; die Loops 3 bis 7 kannst Du dann für die div. Effekte deines großen Boards nutzen, was nochmal mehr Möglichkeiten eröffnet.


Willst Du also die Effekte von Deinem Board 1 nutzen, musst Du den Send_1 und RTN_1 aktivieren.
Willst Du den Amp 1 verwenden, musst Du Den Send_2 und RTN_2 sowie den Send_4 aktivieren.
Willst Du die Effekte dazu, dann zusätzlich Send_3 und RTN_3 in meinem Beispiel aktivieren.
Und willst Du den Amp 2, dann einfach den Send_5 aktivieren, mit oder ohne die Effekte vom Loop 3 (Loops 2 und Send_4 müssen dann deaktiviert sein, sonst hast Du die Vorstufe des Amps 1 vor dem Amp 2, was dessen Input heftigst überfahren könnte).

Falls man beim ES-8 die Anordnung der Loops ändern kann (also z.B. Loop 4 vor Loop 2 schalten), dann kann man das ganze auch etwas simpler verkabeln, so ähnlich wie beim Kollegen @Benson gezeigt.

Vielen Dank schon mal. So wie ich es verstehe, würde dann ein 5er langen. Macht der Boss ES irgendetwas anders als zB das Harley Benton Teil ? Ist preislich ja schon noch ein Unterschied
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Die Box würde, je nachdem ob du einen FX Loop hast oder nicht, die Effekte entsprechend routen :) Ohne, dass du irgendwas umstecken musst oder so

https://www.ds-custom.net/products.html#!/Pedalboard-Interface-PBI-01S/p/58218675/category=9392643
das wäre natürlich eine sehr charmante Lösung, klein und es kostet nur ein Bruchteil.
Das sollte ich mir mal genauer anschauen, danke
 
G

Gast252951

Guest
Soll das Board Nr. 2 immer nur auf einem Verstärker zu hören sein? Das wäre jedenfalls wesentlich einfacher umzusetzen.

generell soll immer nur ein Amp zu hören sein.

Variante 1: Board 1 mit ODs vor Amp 1 und Board 2 im FX Loop von Amp 1
Variante 2: Board 1 und Board 2 vor Amp 2
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.828
Kekse
24.609
Ort
88515
Also ich denke diese smarte DS custom Box ist ideal für das Vorhaben, allerdings sollten idealerweise dafür alle Effekte auf einem Board sein. Die „Loop-Effekte“ kannst du auf diese Weise komfortabel in den preamp-Signal-Weg schalten wenn du die Fx send und Return Kabel aussteckst... wenn der Amp mit Loop im Einsatz ist steckst du die Kabel ein und das Routing ist anders.
Ich hatte lange Zeit mein Board so aufgebaut dass ich das manuell machen konnte.
 
G

Gast252951

Guest
Also ich denke diese smarte DS custom Box ist ideal für das Vorhaben, allerdings sollten idealerweise dafür alle Effekte auf einem Board sein. Die „Loop-Effekte“ kannst du auf diese Weise komfortabel in den preamp-Signal-Weg schalten wenn du die Fx send und Return Kabel aussteckst... wenn der Amp mit Loop im Einsatz ist steckst du die Kabel ein und das Routing ist anders.

Ok, d.h. je nach Ampwahl müsste mann dann die Kabel umstecken ... das wollte ich eigentlich vermeiden. Aber ich schaue mal. Danke
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.828
Kekse
24.609
Ort
88515
Vllt lässt sich das ja auch zusätzlich schaltbar machen an der Patch-Box @DS Custom ?

Ansonsten, ja - zumindest die 2 Kabel an der Box ziehen und den Amp ggf auf Standby schalten...
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.767
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Die Box würde, je nachdem ob du einen FX Loop hast oder nicht, die Effekte entsprechend routen :) Ohne, dass du irgendwas umstecken musst oder so

https://www.ds-custom.net/products.html#!/Pedalboard-Interface-PBI-01S/p/58218675/category=9392643

Interessante Box! Und von den verwendete Komponenten ausgehend, dürfte die Audio-Qualität über jeden Zweifel erhaben sein. Aber die Frage, die das ganze trickreich macht, ist: Es soll ein Amp MIT FX-Loop verwendet werden und alternativ ein zweiter Amp OHNE FX-Loop. Das Board mit DEL/MOD/REV soll im FX-Loop des ersten Amps und vor dem zweiten Amp betrieben werden können. Gäbe es dafür ein Custom-Interface?
 
DS Custom

DS Custom

Audio Electronics
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.02.08
Beiträge
468
Kekse
2.372
So wie vom Thread-Ersteller gefragt, so eine Box wo man das schalten kann hab ich tatsächlich schon mal gemacht :)

--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Interessante Box! Und von den verwendete Komponenten ausgehend, dürfte die Audio-Qualität über jeden Zweifel erhaben sein. Aber die Frage, die das ganze trickreich macht, ist: Es soll ein Amp MIT FX-Loop verwendet werden und alternativ ein zweiter Amp OHNE FX-Loop. Das Board mit DEL/MOD/REV soll im FX-Loop des ersten Amps und vor dem zweiten Amp betrieben werden können. Gäbe es dafür ein Custom-Interface?

Danke erst mal für die netten Worte :) Wenn du damit meinst, dass man beide Amps immer daran hat, und dann zwischen beiden Amps switcht, das wäre hier die optimale Lösung dazu:

 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.767
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
- some deleted content -

Stimmt, das sieht genau aus wie dafür gemacht - das Board mit OD/Dist. geht vor das ganze, die DEL/MOD/REV-Effekte in den Loop.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast252951

Guest
Genau. Beide Amps sollen immer angeschlossen sein, aber nicht zwangsläufig zusammen zu hören sein. Zu 99% der Zeit soll immer nur wahlweise der eine Amp oder der andere genutzt werden.

Der Trick dabei wäre, dass für Amp 1 das Board 1 VOR Amp1 liegt und das Board 2 im FX Loop von Amp 1.

Wenn man umschaltet und Amp 2 nutzen möchte, sollen beide Boards seriell VOR Amp 2 liegen, da dieser keinen FX Loop hat.

Der Faulheit wegen würde ich gerne per Fusstritt zw. den beiden Amps schalten können und die beiden Boards sind automatisch schon so verschaltet wie oben beschrieben.

Ich habe z.B. verschiedene Reverb oder Delays die aktuell auf unterschiedlichen Boards liegen, damit jeder Amp diese Art von Effekt nutzen kann. Es wäre aber schön, alle Pedale für beide Amps zur Verfügung zu haben, einfach der Auswahl wegen.

Auch gibt es Pedale, die ich nicht so oft nutze, die habe ich deswegen nicht doppelt ( für beide Amps ). Auch hier wäre es schön sie trotzdem irgendwie für beide Amps nutzbar zu machen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben