Frage zum Standard Blues-Schema

von Paulchen Panther, 28.10.05.

  1. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #1
    Huhu ihrs! ;)
    Ich hab hier Tabs zu einem Blues Schema liegen. Ich kann es auch ohne Probleme auf meinem Bass spielen, nur bin ich mir nicht sicher, ob ich richtig greife. Das will ja auch gelernt sein. :)

    g-----------------------------------------------

    d-----------------------------------------------

    a-----------------------2-2-----4-2-------------

    e---0-0-----4-4---------------------------------

    dann 3 mal das Faulenzerzeichen

    und danach dasselbe nur auf der A und D Saite.

    Und nun dazu wie ich greife:
    Beim 4. Bund auf der E Saite greif ich mit dem Zeigefinger,
    dann ich geh mit dem Zeigefinger auf die A Saite zum 2. Bund
    und dann mit dem kleinen Finger den 4. Bund auf der A Saite
    und dann wieder der 2. Bund auf der A Saite mit dem Zeigefinger.

    Greif ich richtig oder nicht? :confused:

    Gruß Paulchen Panther
     
  2. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.10.05   #2
    Richtig wäre in diesem Fall

    2. Bund ----> Zeigefinger
    4. Bund ----> Ringfinger (evt. noch kleiner Finger wenn du nach dem Kontrabassfingersatz spielen möchtest)

    Gruß, 08/15
     
  3. Erdnuss

    Erdnuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 28.10.05   #3
    So is es leichter, da du nicht die Lage wechseln musst :)
     
  4. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.10.05   #4
    Hallo,
    ich würde den 4.ten Bund auf der E-Saite mit dem Ringfinger, den 2.ten Bund auf der A-Saite mit dem Zeigefinger und 4.ten Bund auf der A-Saite wieder mit dem Ringfinger greifen.
     
  5. seBASStian

    seBASStian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 28.10.05   #5
    Hallo Paulchen Panther.
    Deine Frage betrifft meiner Meinung nach nicht das Blues Schema, sondern allgemein das Greifen von Tönen. Ich muss dich leider enttäuschen, denn nach meiner meinung greifst du viel zu umständlich, was später bei schnelleren Stücken zu Problemen führen wird.
    Deshalb mein Rat: Benutze alle!! deine Finger(nicht bloß den Zeigefinger).
    Am besten du greifst das gis(4. Bund e-saite) mit dem Ringfinger und dem Kleinen Finger (Kontrabaßfingersatz) und das h(2. bund a-saite) greifst du mit dem zeigefinger.
    So bleibst du die ganze zeit in einer Lage und es ist wesentlich einfacher legato zu spielen. (Tip: geh zu einem Lehrer oder einem anderen Bassiste und lass dir einfache Dinge wie z.B. das Greifen zeigen)

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und noch viel Spaß beim üben

    Mfg seBASStian
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 28.10.05   #6
    Na ja... also zumindest der Teil mit "das Selbe dann auf der A und D saite" kommt mir etwas komisch vor...

    Normales Bluesschema wäre bei deinem Beispiel (Blues in E) folgendes:
    4xE, 2xA, 2xE, 1xH, 1XA, 1xE + "Turnaround" meistens in A..

    Bei der von dir genannten Figur würde ich allerdings folgendes spielen:
    Greifhand bleibt in der 2. Lage (Zeigefinger 2. Bund) demnach:
    2x Leersaite, 2x Ringfinger 4. Bund (E-Saite), 2x Zeigefinder 2. Bund (A-Saite), Ringfinger 4. Bund, Zeigefinger 2. Bund

    Das Problem an diesem Pattern ist dass du's durch die Leersaite nicht so einfach verschieben kannst...

    Edit: viel zu langsam ^^ Das kommt davon wenn man den Bass in die Hand nimmt um das zu spielen udn das dann in ewigen Fingerübungen ausartet ;)
     
  7. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 28.10.05   #7
    Na, dann bringen wir doch mal ein bisschen System rein :)

    Erst mal zur Grifftechnik in deinem Pattern:

    In deiner jetzigen Griffweise ist meiner Meinung nach etwas mehr Bewegung drin, als sein müsste. Jetzt wäre interessant, ob du "one-finger-per-fret" spielen möchtest (anstrengender, aber flexibler), oder ob du Kontrabass-Fingersatz bevorzugst (einfacher zu greifen).

    Bei "one-finger-per-fret" würde ich so greifen:
    (1 = Zeigefinger bis 4 = Kleiner Finger)

    g-----------------------------------------------

    d-----------------------------------------------

    a-----------------------2-2-----4-2-------------

    e---0-0-----4-4---------------------------------

    Finger:------4 4---------2 2-----4 2

    Ich würde diese Variante bevorzugen. Ich verrate dir auch weiter unten, warum.


    Beim Kontrabass-Fingersatz würde ich so greifen:

    g-----------------------------------------------

    d-----------------------------------------------

    a-----------------------2-2-----4-2-------------

    e---0-0-----4-4---------------------------------

    Finger:------4 4---------1 1-----4 1


    Soll für den Moment genügen.


    Jetzt aber kurz (!) zur Theorie:

    Ich gehe mal davon aus, dass die Noten, die du spielst, Achtel sein sollen (vielleicht sogar geshuffled?), so dass wir hier ein eintaktiges Pattern haben.

    Ein typisches Bluesschema hat 12 Takte:

    4 Takte Grundton (Tonika)
    2 Takte Quart (Subdominante)
    2 Takte Grundton (Tonika)
    1 Takt Quinte (Dominante)
    1 Takt Quart (Subdominante)
    2 Takte Grundton (Tonika)

    alternativ können auch die letzten beiden Takte Grundton aufgeteilt werden in 1 Takt Grundton und 1 Takt Dominante.

    Und dann geht das Ganze wieder von vorne los.

    Das heißt für dein Beispiel:

    Dein Pattern fängt mit E an, also Blues in E, Grundton E. Das spielst du, wie du schon ganz richtig gepostet hast, insgesamt vier mal.

    Dann rauf auf die Quarte, auch das hast du schon richtig gepostet, also das Ganze eine Saite höher, selbes Griffschema.

    Dann wieder runter auf die E-Saite, zwei Takte lang Grundton.

    Jetzt wird es interessant: Wenn du das Ganze jetzt in den selben Bünden einfach auf der D-Saite spielen solltest, bist du nicht mehr im Bluesschema, denn das D ist nicht die Quinte zum E!

    Die Quinte befindet sich (grifftechnisch gesehen) immer eine Saite + 2 Bünde höher als der Ausgangston. Also liegt z.B. die Quinte zum G (E-Saite, 3. Bund) auf der D-Saite (= 1 Saite höher) im 5. Bund ("+ 2 Bünde"). Das ist übrigens das D.

    Für dich heißt das: Du musst jetzt dein gesamtes Pattern eine Saite und zwei Bünde weiter "schieben", da käme dann folgendes raus:

    G---------------------------------1----
    D------------------1-1----4-4------4--
    A-----------2-2------------------------
    E---------------------------------------

    Finger:------2 2----1 1----4 4-----1 4


    Jetzt erklärt sich auch, warum ich die "one-finger-per-fret"-Methode bevorzugen würde: Die Umstellung beim Verschieben des Patterns fällt dann erheblich leichter.


    [edit] emo hat recht, dadurch, dass du die Leersaiten benutzt, isses nicht so einfach, das Ganze mal eben zu verschieben. Ich wollte dir aber jetzt nicht gleich ALLES umschmeißen ;) Und ich hab wieder VIEL zu lange gebraucht :D [/edit]

    Hoffe, das hilft ein wenig weiter...

    LeGato
     
  8. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #8
    edit: warst schneller legato :) und gründlicher, hast gewonnen!
     
  9. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 28.10.05   #9
    Hamwa hier 'n Wettbewerb laufen, oder was? :p
     
  10. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    20.03.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.05   #10
    Ja, so ist es auch bei mir notiert. Nur ich hatte keine Lust alles aufzuschreiben. Und im Prinzip ist der Rest ja auch irrelevant.
     
  11. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 28.10.05   #11
    GRMPFFFLLL... Hättste das nicht gleich sagen können? Hätte einiges an Tipparbeit gespart...
     
Die Seite wird geladen...

mapping