Frage zum Wiring einer PRS Custom SE 22

von cohen, 01.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cohen

    cohen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.19
    Zuletzt hier:
    6.08.20
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1
    Erstellt: 01.07.20   #1
    Moin!
    Ich habe mir eine PRS Custom SE 22 aus 2018 an Land gezogen und bin ganz begeistert von ihr. Da ich (leider) so einen Fetischismus entwickelt habe, in meinen Gitarren eine ordentliche Verkabelung mit ordentlichen Potis und Schalter zu haben, habe ich doch gleich mal einen Blick ins Elektrikfach geworfen.
    Sieht eigentlich nicht so schlecht aus, der Volume Poti ist ein CTS. Nur der Push Pull Poti vom Ton ist irgendein kleinerer Poti. Sie klingt erst einmal gut - ich muss mal schauen, ob ich da schnell herumfummeln muss oder mich zurückhalten kann. Als Schalter muss da aber auf jeden Fall ein ordentlicher Blade Switch dran.
    Was mich etwas verwunderte, ist die Art der Schaltung. Ich habe das einmal so ein wenig Laienhaft aufgemalt und werde das vermutlich auch nicht so akkurat umschreiben können. So ein doller Experte bin ich nicht, habe meine Schaltungen bislang aber gut und ordentlich zusammen bekommen.
    Den Aufsatz des Push Pull Potis für das Colisplitting habe ich separat aufgemalt. Bitte nicht auf die Goldwaage legen, war nur eine kleine Skizze für mich, damit ich mich nach zuschreiben des Fachs auch noch erinnern kann.

    Was mich verwundert: der Kondensator ist (in der Draufsicht) am rechten Anschluss des Tonepotis angeschlossen und auf Masse gelegt worden. Die Leitung vom linken Anschluss des Volumenpotis führt zur Mitte des Tonepotis. Ich kenne das eigentlich immer so, dass der linke Anschluss des Volumenpotis mit dem rechten Anschluss des Tonepotis verbunden ist und der Kondensator am mittleren Anschluss angelötet wurde.
    Fakt ist aber auch: es funktioniert und klingt. Kann mir das bitte jemand erklären, warum das unterschiedlich gemacht wird und welche Vorteile / Nachteile das hat?
    Ich hatte eigentlich geplant, bei neuen Potis und Schalter das ganze dann im 50´s Wiring zu verlegen und die Verbindung am Volumepoti auf die Mitte zu legen. Nun bin ich mir etwas unsicher.

    Vielen Dank für eure Hilfe und liebe Grüße!
     

    Anhänge:

  2. Ben zen Berg

    Ben zen Berg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.13
    Beiträge:
    2.747
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1.635
    Kekse:
    17.330
    Erstellt: 01.07.20   #2
    Der Zeitgeist provoziert Veränderung...

    .jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. cohen

    cohen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.19
    Zuletzt hier:
    6.08.20
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1
    Erstellt: 01.07.20   #3
    Danke für die Übersicht der unterschiedlichen Schaltungsvarianten. Dann wäre die in meiner PRS verbaute ja quasi das modern Wiring mit dem Unterschied, dass der Kondensator da aus der Verbindung Volume zu Tone Poti rausgenommen und zusammen mit dem unteren Anschluss auf Masse gelegt wurde. Habe ich so zum ersten Mal gesehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping