Fragen zu Höfner Strat

von .nOx, 12.02.07.

  1. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Hallo,
    also vorab, mit der SuFu habe ich nix gefunden...
    Ein Bekannter hat gefragt ob ich eine E-Gitarre der Marke Höfner brauchen könnte...sie soll eine Strat Form haben und so min 20 Jahre alt sein...wie sind diese Gitarren? Ich würde sie dann als zweit Gitarre benutzen oder verkaufen was ist sie wohl wert:confused:
    Edit: Sie soll kaum gespielt sein und in einem sehr gten Zustand sein
    DAnke
     
  2. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 12.02.07   #2
    Weiß niemand was?
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.02.07   #3
    So pauschal kann man das schwer sagen. Du müßtest zunächst genaueres herausfinden über tatsächliches Alter und den Typ der Gitarre.
    Höfner hat viele Solidbodies auf Strat-Basis gebaut (die ähnlichste war Afair die 170), dieser Gitarrentypus zählt aber nicht zu den größten Stärken der Firma, das waren wohl die Thinlines bzw Halbresonanzgitarren. Nichtsdestotrotz können sich die meisten davon sehen lassen, nicht nur im optischen Sinne.
    Auch die 176 Galaxie ist neben etlichen weiteren Modellen Strat-ähnlich, du findest 3 durchweg positive reviews über diese Gitarre hier bei Harmony-Central.
    Laß dir mindestens ein Foto schicken und finde anhand des obigen Höfner-Links den genauen Typ der Gitarre heraus, dann wird man sicher mehr sagen können.
     
  4. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Ja ok danke...mit welchen anderen Gitarren kann man diese so ungefäht vergleichen?
     
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Mit amerikanischen Gitarren aus den 70ern kenne ich mich zu wenig aus, aber auf dem deutschen Markt waren die Gitarren qualitativ am ehesten mit den Framus-Modellen dieser Zeit vergleichbar, etwas höher angesiedelt als Klira, wenn dir das etwas sagt :rolleyes: .
     
  6. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 13.02.07   #6
    ein freund hatte einmal so eine, ich hatte die dann einige zeit als dauerleihgabe. ich weiss leider nicht mehr den modellnamen, stratform hatten ja eine ganze menge höfners.
    sie hatte einen sehr leichten korpus, der hals war wirklich sehr gut bespielbar. die elektronik war ziemlich hinüber, die tonabnehmer hatten kaum output, aber das lag wohl an dem alter. der klang an sich war nicht schlecht, sehr drahtig und "stratig". offene tuner, sie war trotzdem halbwegs stimmbar.
    alles in allem trotz der mängel ein nettes stück, der freund hat sie dann seinem sohn geschenkt, der sie in der klangfarbe in wien herrichten liess. die waren dort auch recht angetan von dem gerät.
     
  7. .nOx

    .nOx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Hört sich eig recht positiv an^^
     
  8. gaganarf

    gaganarf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.07   #8
    Hi, ich spiele schon seit langem Vinage Gitarren "Made in Germany", der Sound ist natürlich geschmackssache, aber die Höfner Strat.... hat einen Wahnsinns dreckigen super sound.... wenn du das instrument meinst welches ich meine. Sie besitzt ein Tremolo und hat drei Single Coil Tonabnehmer. Sie hat wie es typisch ist für diese Gitarren aus den Siebzigern jede Menge Regler. So kann jeder Tonabnehmer einzeln ein und aus gestellt werden, über einen 5 - Wegeschalter kann treble/ bass eingestellt werden, eine Solo/ Rhythm schaltung ist verbaut.... Es gibt sie als älteres Modell mit Vinyl überzug, die etwas jüngeren Modelle sind lackiert. Der Lack dieser Höfner Gitarren ist immer mit Haarrissen übersät (wenn er original ist), da Höfner in dieser Zeit luftundurchlässigen Lack benutzt hat und das Holz nun einmal atmen muss. Die Risse sehehn geil aus...
    Also ich kann diese Gitarre nur empfehlen, sie kling absolut geil und ist in meinem Repertoire das absolute Sahnestück.
    Der Wert? Also wenn sie wirklich sehr gut erhaltenist, also quasi neu ist, dann würde ich grob geschätzt bei der Vinyl Ausführung 800€ und bei der Lackierten Ausführung 500€ schätzen. Wobei es auch noch andere Sonderausführungen gibt, die natürlich seltener und damit teurer sind. Die Standardausführung, welche am häufigsten vorkommt, ist creme weiss lackiert und hat einen schwarzen oder klarlack lackierten Hals.
    Die Gitarre steht den Amerikanischen kollegen um nichts nach....

    Das Modell heisst übrigens 176...

    hier ein Bild der Vinyl version:
    http://images.google.de/imgres?imgu...images?q=h%C3%B6fner&svnum=10&um=1&hl=de&sa=N

    hier kannst du dir noch mehrere Höfner Gitarren ansehen, unter anderem auch das Modell 176:
    http://www.musikkeller.com/d/hoefner.html

    So jetzt hoffe ich ich konnte dir etwas weiterhelfen..... und das ich beim Modell176 Richtig liege, denn diese wird im allgemeinen als Höfner Stratocaster bezeichnet.:great:
     
  9. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 05.06.07   #9
    Ich mach jetzt wirklich ungern die "Spassbremse";)

    ..aber Leute, diese Instrumente sind nun wirklich nicht mehr bühnentauglich. 500/1 hats ja indirekt schon angesprochen.
    Sind schöne Sammlerstücke und werden daher auch relativ hoch gehandelt.
    Die Preis-Angaben von gaganarf sind da schon realistisch, aber für 500€ gibts heute schon Gitarren, die wesentlich besser für den Alltagsbetrieb geeignet sind (ob die in 30/40Jahren auch noch so gut dastehen wie die alten Höfners, steht auf einem anderen Blatt).
    ...um jetzt etwaigen Bemerkungen ..(der hat ja 0Ahnung) vorzubeugen..eine kleine Auswahl aus meiner Sammlung:
    Meine 176 nebst ihren "amerikanischen Kollegen"
    eine 173 von 1963 (die kommt der Strat im Klangcharakter ziemlich nahe)
     

    Anhänge:

  10. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 05.06.07   #10
    sorry, noch ein kleiner Nachtrag

    Falls die Altersangabe (ca.20Jahre) stimmt, könnte es sich auch um eine Reference S handeln. In diesem Fall würden die Karten dann ganz anders gemischt:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping