Fragen zu tiefen Drop-Tunings

von Heavy Devy, 05.02.07.

  1. Heavy Devy

    Heavy Devy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #1
    hallo.
    ich bin momentan mit tieferen drop-tunings beschäftigt, über die technische Seite frage ich mich in einem anderen Forum hier durch, aber ich hätte ein paar theoretische Fragen:

    Ein 7saiter Satz hat die Saiten B,E,A,D,G,B,E.
    Einen solchen haben wir auf unsere 6saitigen Gitarren aufgezogen. Die dünne,hohe E Saite ist somit nicht draufgespannt.

    1) Wenn ich die obere B saite nun 1 Ton tiefer stimme (auf A) habe ich ein ganz simples Drop-A Tuning ( A,E,A,D,G,B ). Auf dem Blatt Papier nachgerechnet, logisch. ausprobiert: klingt richtig. Also keinerlei theoretische Einwände hier?

    2) Auf das vielbesagte B-Tuning für 6saitige Gitarren bezogen: Habe im Internet überall gelesen, dass dabei statt B,E,A,D,B,G,E (auf einer 7saitigen) nun auf B,E,A,D,Fis und B gestimmt wird (auf einer 6saitigen).
    Hm, da kann ich net ganz so folgen, kann mir mal jemand das herleiten? Hängt es mit dem "Verlust" der hohen e-Saite zusammen? Wieso Fis und B? Danke.

    Bei einem Drop-B Tuning hätte ich demnach auch B,Fis,B,E,Gis,Cis oder bei Drop A hätte ich A,E,A,D,Fis,B. Es geht mir um die letzten 2 Saiten, hierbei.

    Soweit wäre es hier, danke im Vorraus! ;-)
     
  2. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 05.02.07   #2
    wichtich hierbei is wohl, H und B ausnander zu halten. bei uns is n B nämlich ein vermindertes H.
    H,E,A,D,Fis,H => jede Seite genau 5 Halbtöne tiefer (auch: Kopffisch :D), so brauch man sich nicht großartig umgewöhnen, nur eben daran dass alles ein gaaaanz kleines bisschen tiefer is^^
    man könnte natürlich auch H,E,A,D,G,B eindrehen, aber dann bewegt sich der eine halbton, der sonst zwischen der 4en und 5en (g und h) Saite bewegt, zwischen der 5en u. 6en, demnach müsste man in der richtung erst noch ein wenig umdenken.

    Edith: Gedropped wird jedem Fall einfach, in dem man die Tiefste Saite einfach nen ganzen Ton runterschraubt. Dadurch vergrößert sich der Abstand zur nächsten Saite von der ursprünglichen Quarte zur Quinte (7 halbtöne) und so weiter. also A,E,A,D,Fis,H . Fände ich am praktischsten
     
  3. Heavy Devy

    Heavy Devy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #3
    Danke sehr.
    Mit Drop-Tuning ( D und C) kenne ich mich bestens aus, nur eben was tiefer geht, da hatte ich Probleme das mit dem beiden letzten Saiten nachzuvollziehen. Danke sehr, ich probiere das mal aus.

    4) Bei dem von mir oben genannten Drop-A Tuning habe ich nur die H Saite um 1 Ton tiefer gestimmt, auf A. Die Restlichen bleiben normal gestimmt. Müsste ich eigentlich die Saiten (incl. der Korrektur bei Fis und H) tieferstimmen, denn bei einem Satz 6saiter würde ich E auf A, A auf E, D auf A, G auf D und H auf Fis und E auf B stimmen müssen.
    Komme da jetzt durcheinander, denn das Tuning das ich drauf hab hört sich ganz stimmig an. TIA
     
  4. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 05.02.07   #4
    Das Drop A hast du schon richtig gestimmt, also A E A D Fis B.

    Das Fis erklärt sich eben, daß die Gitarre (6-Saiter) vom Standartuning aus 5 Halbtöne tiefer gestimmt wird, dabei kommt man auf diese Töne/Stimmung, bzw. das A ist 7 Halbtöne tiefer.

    Bei einer 7-Saiter ist das aber anders, da wird das Standardtuning, also E A D G B E nur um die zusätzliche tiefe B Saite ergänzt (physisch), der Rest bleibt ja gleich und wird nicht anders gestimmt. Daher der Unterschied zwischen Fis und G.

    Demnach ist bei Drop A>>>A E A D Fis B richtig, unabhängig davon, ob du einen Satz für 7-Saiter oder für 6-Saiter verwendest, da du letztlich ja tiefer stimmst und nicht das Standardtuning um eine Saite ergänzt, geht bei einer 6-Saiter ja nicht.
     
  5. Tuelle

    Tuelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    270
    Erstellt: 05.02.07   #5
    ich versteh nicht ganz wo dein Problem liegt

    Du willst also dein Gitarre auf Dropped-A stimmen;


    E ----5 halbtöne---------> H
    H ----5 halbtöne---------> Fis
    G ----5 halbtöne---------> D
    D ----5 halbtöne---------> A
    A ----5 halbtöne---------> E
    E ----5 halbtöne+Drop-> A

    Im vergleich zu Dopped-D (Standardstimmung mit der tiefergestimmten Bassaite)

    E
    H
    G
    D
    A
    D <------- normalerweise E

    Du kannst also "obenrum" wie auf ner "normal" gestimmten Gitarre spielen; "untenrum" haste die Möglichkeit, powerchords mit einem Finger zu greifen.

    dazu der vergleich der7saiter stimmung auf ner 6saiter:

    E ----5 halbtöne---------> H
    H ----4 halbtöne---------> G
    G ----5 halbtöne---------> D
    D ----5 halbtöne---------> A
    A ----5 halbtöne---------> E
    E ----5 halbtöne+Drop-> A

    Du siehst, an einer stelle werden nur 4 töne runtergestellt. Die Stimmung würde dann einer 7Saitigen entsprechen, nur dass die hohe E-Saite fehlt.

    (.......glaub ich zumindest :D :D :D)
     
  6. Heavy Devy

    Heavy Devy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Danke, nun hab ich es gerafft. Thanx.
     
Die Seite wird geladen...

mapping