Fragen zur ESP LTD EC 1000 und zur ESP LTD EC 401 OW

T

TMike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.15
Registriert
28.06.04
Beiträge
364
Kekse
20
MOIN MOIN!

Ich möchte mir in naher Zukunft eine neue Gitarre laufen...und überlege mir grad,eine von den oben genannten gitarren zu holen. Hat jemand erfahrung mit diesen Gitarren? Mir gehts besonders um die Bespielbarkeit, sound, gewicht und ob die gitarren kopffastig sind....hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Beste Grüße tmike
 
EC1000

EC1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
23.09.08
Beiträge
434
Kekse
198
zum sound kann man nur sagen: ANSPIELEN ;)

ich hab die 1000er die ist perfekt ausbalanciert ich denke bei der 401er ist genau so.

das gewicht ist natürlich immer unterschiedlich, aber sie ist definitiv leichter als die original les pauls. meine wiegt ich glaub 3,6 kg und die selbe gitarre von nem kumpel nur 3,2kg.

hoffe das hilft wenigstens ein bisschen :)
 
rogi

rogi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.19
Registriert
09.12.05
Beiträge
255
Kekse
228
401 und 1000er sind sehr unterschiedlich, obwohl sie optisch ähnlich erscheinen.

Ich besitze 2 von den EC-400 (gehe davon aus , dass sie zu 401 mehr oder weniger identisch sind). Im Vergleich zu den 1000 er haben die 400er Full Thickness, sind daher etwa so schwer wie LesPaul und klingen ähnlich. Meine beide wiegen 4 kg und 4,2 kg. Das wirkt sich natürlich auf den sound aus. Ich mag eher schwere Gitarren, wegen dem Klang. Aber das ist wieder so eine Philosophiefrage :)

Kopflastig sind sie gar nicht. Sind sehr ergonomisch.
 
S

saitenhexxxer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.20
Registriert
12.01.05
Beiträge
402
Kekse
979
Ort
hannover
Nicht alle 400er haben Full Thickness, nur die AT und die VF, alle anderen sind leichter, genauso die 401 OW
 
T

TMike

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.15
Registriert
28.06.04
Beiträge
364
Kekse
20
okay...hat mir schonmal sehr geholfen...gut dann werd ich die beiden demnächst mal anzocken.....Wie gesagt...Vielen Dank

Falls trotzdem noch jemand Infos hat...immer her damit;)

Gruss Mike
 
RG-Jule

RG-Jule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Registriert
02.05.07
Beiträge
1.525
Kekse
5.539
Ort
Dresden
Hi :),

ich habe eine Frage zur ESP EC 1000. Zu erst einmal 2 Bilder ;) :

Picture_2157.jpg

Picture_2176.jpg


(Sorry, bilder sind etwas groß :redface: )

Obwohl beide Gitarren denselben Namen haben, sehen sie recht unterschiedlich aus :confused:. Mir persönlich gefällt die Variante ohne dieses Abalonebinding
und mit dem matten Finish um einiges besser :great:. Allerdings befürchte ich, dass das ein älteres Modell ist, welches nicht mehr hergestellt wird ... liege ich
damit richtig? Denn es gibt sie in keinem der großen Onlineshops und nur in sehr wenigen kleineren, wobei ich mir bei denen auch nicht sicher bin, ob sie das
richtige Bild zur Beschreibung haben, da manchmal trotzdem etwas von einem Abalonebinding steht, obwohl ein Bild der Version ohne Abalone drin ist.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und erklären, was es mit diesen beiden Versionen auf sich hat ;).
 
Cuberider

Cuberider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
Ja, die Bilder sind bissl groß ;)

ich untere (matte) ist die Vintage Honey Burst. Hatte sie selbst und habe sie aber auch nirgends in online-Shops gefunden, der T hat sie dann extra für mich bestellt. Hat aber nicht lange gedauert. Fand sie sehr angenehm zu spielen auch von dem matten Finish her. Sound, Verarbeitung - spitzenmäßig. Musste nur gehen, weil ich ne Gibson Paula zu mir nach Hause geholt habe (und sie aus dem qualvollen Leben im Musikgeschäft befreit habe :D).
Hab damals auch zwischen den 2 überlegt (also die von den Bildern, die du gepostet hast), aber auf realen Fotos im Netz hab ich mir dann gedacht, dieses Abalonegedöns ist mir zu viel. Und du siehst halt auf der matten keine Fingerabdrücke :D

Und was wäre so schlimm, wenn die nicht mehr produziert wird? Wäre mir persönlich egal solange ich noch eine bekomme zu kaufen - einfach mal beim Musikgeschäft anfragen!
 
RG-Jule

RG-Jule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Registriert
02.05.07
Beiträge
1.525
Kekse
5.539
Ort
Dresden
Nein, es würde mich nicht stören, wenn sie nicht mehr hergestellt werden würde, solange ich auf irgendeinem Wege eine
bekomme :D. Ergeben sich denn zusätzliche Kosten, wenn Thomann die extra für mich bestellt? Und unterscheidet sich
die Vintage Honey Burst preislich von der anderen?
 
Cuberider

Cuberider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.16
Registriert
15.10.05
Beiträge
1.637
Kekse
3.191
Ich hatte keine extra Kosten. Kann mir auch nicht vorstellen, dass da welche entstehen.
Preislich hab ich glaub ich 949€ gezahlt, wobei die andere bei 979 lag soweit ich das noch weiß. einfach mal anrufen und fragen, wo du sie auch immer kaufen willst.
die andere nennt sich übrigens amber sunburst
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Hi Jule,

zu 'nem schmucken Mädel würde das Abalone Zeug doch passen ;).

Naja, ich kann dich schon verstehen. Ich find das auch zu überladen. Bei Musik Produktiv gib's die Abalone Variante gerade als B-Ware für 699€. Wäre ja vielleicht 'ne Überlegung wert, wenn du etwas Geld sparen möchtest.

Ansonsten würde ich mal Ausschau nach gebrauchten ESP Eclipse Modellen halten (oder brauchst du unbedingt die 24 Bünde LTD Version?). Leider nicht so oft im Angebot, daher nur mit viel Geduld zu bekommen.


Gruss, Klaus


edit: wie wär's denn damit? Auch mit SD PUs, 22 Bünde.
 
RG-Jule

RG-Jule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Registriert
02.05.07
Beiträge
1.525
Kekse
5.539
Ort
Dresden
Danke für den Tipp mit der B-Ware :great:! Ich werde mich jetzt wohl auch allgemein mal nach B-Ware
umschauen, da es ja echt unglaublich ist, was man da sparen kann :eek:!

Die EC-401 habe ich mir auch schon angeschaut :). Ich bin mir allerdings unsicher, was das Gewicht dieses
Modells angeht, da sie ja soweit ich weiß einen Full Thickness Body hat. Ich hatte zwar schon mal eine
"richtige" LP mit entsprechendem Gewicht in der Hand und empfand dies nicht unbedingt als störend. Allerdings
weiß ich nicht, ob es nach einer mehrstündigen Probe nicht extrem anstrengend für den Rücken werden würde :D?!
 
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Man gewöhnt sich an Alles, außerdem kann man ne LTD nicht mit ner Gibson z.B. vergleichen, völlig anderen Gitarren :D
 
RG-Jule

RG-Jule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Registriert
02.05.07
Beiträge
1.525
Kekse
5.539
Ort
Dresden
Man gewöhnt sich an Alles, außerdem kann man ne LTD nicht mit ner Gibson z.B. vergleichen,
völlig anderen Gitarren :D

Es ging mir auch nur um den Vergleich des Gewichts und nicht um den Sound ;).
 
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Ja meine Süße falls es dir nicht aufgefallen ist, aber die haben auch ne andere Form und damit Gewicht und liegen auch anders am Körper :D
 
RG-Jule

RG-Jule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.13
Registriert
02.05.07
Beiträge
1.525
Kekse
5.539
Ort
Dresden
Es ging doch einfach nur um die Frage, ob schwere Gitarren mit der Zeit Rückenschmerzen verursachen :p.
Da spielt die Gitarrenmarke keine Rolle ;).

Mit welchen Schäden muss man bei B-Ware eigentlich rechnen? Ausschließlich Kratzer oder kann auch mal
richtig Lack abgeplatzt sein? Bei den Preisen würde ich natürlich einiges in Kauf nehmen, zumal sich das
meiste ja sicherlich von einem Gitarrenbauer beheben lässt, falls es wirklich enorm stören sollte :D
... und da man ja teilweise 200Euro spart, ist man selbst dann noch billiger weggekommen :).
 
Eggi

Eggi

Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
Mit welchen Schäden muss man bei B-Ware eigentlich rechnen? Ausschließlich Kratzer oder kann auch mal
richtig Lack abgeplatzt sein?

Hi Jule,

bei den B-Gitarren, die ich von MP schon in den Händen hatte, waren wirklich nur bei genauerem hinsehen kleine Kratzer zu sehen. Meistens sind das halt Gitarren, die mal in der Ausstellung hingen. Bei schwarzen Lacken fällt das vielleicht eher auf, aber bei so 'ner Honeyburst eher weniger. Und da du das Teil ja auch auf der Bühne spielst, hauste dir früher oder später eh ein paar Macken rein.

Im Zweifel einfach vorher anrufen, und eben erklären lassen welche kleinen Schäden denn vorhanden sind. Sollte kein Problem sein, dir das eben mitzuteilen.

Was das Gewicht betrifft kann ich dir zu den Modellen nichts sagen. Meine wiegt ziemlich genau 3,6kg, und ist um einiges angenehmer zu spielen als meine vorherigen Gitarren, die alle über 4kg wogen (selbst meine erste Tele wog mehr als 4kg).
 
aZjdY

aZjdY

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.176
Kekse
10.911
Na doch weils ja nicht die selben sind:p

Außerdem, man ist doch nicht aus Zucker, Frauen rennen och stundenlagn durch die Stadt zum Shoppen mit ihren kiloschweren Taschen, da gehts doch auch :D
 
Cotton Fever

Cotton Fever

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.11
Registriert
26.01.05
Beiträge
1.850
Kekse
3.036
Ort
Tirol
Ja meine Süße falls es dir nicht aufgefallen ist, aber die haben auch ne andere Form und damit Gewicht und liegen auch anders am Körper :D

Allerdings empfinde ich die Unterschiede diesbezüglich als wenig eklatant.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben