Fragen zur Soundkarte ESP1010 und ein paar Technische Fragen

von BackRoots, 06.06.06.

  1. BackRoots

    BackRoots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.06   #1
    Hi,

    Am Freitag habe ich mir eine Recordingkarte zugelegt. Es ist die ESI ESP1010. Eigentlich wollte ich mir die Terratec Phase 88 SE holen, aber die Jungs im Musicstore Köln haben es nicht geschaft die Karte für mich zu reservieren und das obwohl ich die Karte eine Woche vorher reserviert hatte und mir dies auch schriftlich bestätigen lassen habe. Naja wegen dem ganzen Ärger hatte mir der Verkäufer dann wenigstens nen guten Preis für die ESP1010 gemacht und da die im wesentlichen die gleichen Daten wie die Phase 88 hatte, habe ich die dann gekauft.

    Nun ist es so dass ich nicht wirklich viel Ahnung von Soundkarten und Recording im Allgemeinen habe. Daher nun einige Fragen:

    - Kennt jemand die ESP1010 und kann mir etwas näheres dazu sagen.
    - Wie ist die im Vergleich zur Phase 88?
    - War es eine gute Entscheidung die ESP1010 zu kaufen oder werde ich daran schnell die Freude verlieren?

    So das waren erstmal ein paar Fragen zur Karte, da ich wirklich nicht weiß was ich da nun zu Hause rumstehen habe. Die Phase hatte ich schon vorher mal bei einem Freund in 'Action' gesehen.

    Jetzt hätte ich da noch einige Technische Fragen:

    Laut Handbuch hat diese Karte viele tolle Eigenschaften, die mir aber gar nichts sagen. Zum einen wird gesagt dass die Eingänge alle (un)symetrisch sind. genau so ist dieses Wort - (un)symetrisch - im Handbuch abgedruckt. Heisst das jetzt dass die unsymetrisch sind oder symetrisch oder vieleicht auch beides? Und wenn sie beides sind wo kann ich dann einstellen ob ich nun ein unsymetrisches oder Symetrisches Signal reinschicken will oder erkennt so eine Karte das Automatisch? Könnte ich direkt mit der gitarre in die Karte reingehen ohne vorher über einen Mischer oder eine DI-Box zu gehen? Dann hat die Karte noch, wie viele andere auch, digitale Ein -und ausgänge. Wofür braucht man solche Eingänge? Wann macht es Sinn, ein Signal über den digitalen Eingang zu schicken?

    Ihr seht also ich stehe in diesem Bereich ganz am Anfang und habe absolut keine Ahnung, also habt bitte etwas Nachsicht mit mir wegen diesen vieleicht dummen Fragen.

    Ich danke euch schon mal für eure Antworten!
     
  2. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #2
    Kann mir denn wirklich niemand sagen wo ich mich über solch technische Angelegenheiten im Allgemeinen ausführlich informieren. Also nicht speziell auf die Soundkarte abgestimmt. Sondern eher so was heisst Symetrisches / unsymetrisches signal und was mach ich mit den Digitalen eingängen. Habe schon auf Homerecording.de geschaut aber da war nur ein artikel der zwar sehr gut aber auch nur sehr kurz war.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.06.06   #3
    Im Artikel "Kabel, Stecker, Verbindungen" (Link in meiner Sig) steht etwas dazu. Ansonsten findet man auch in der Wikipedia etwas dazu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung
    Kurz gesagt haben Kabel/Anhsclüsse zurt symmetrscihen Übertragung einen zusätzlichen Leiter, an dem ein um 180°-phasengedrehtes Signal anliegt. Am Ende werd die eine Phase wieder gedreht udn das Signal zusammengeführt. Wenn in der Nähe des Kabels eletromagnetische Störtfelder sind, so übertragen die sich auf beide Leiter und werden ducrh die phasenddrehung am Ende ausgelöscht. Symmetrsche Verbdinungen sind also unempfindlich gegen äußere Störeinflüsse. Bei niedrigen Pegeln wie Mikrofonen ist das eigentlich Pflicht und auch üblich, für höhere Signale eher nur auf längeren Kabelwegen, oder zumidnest für den Heimgebrauch nicht so kritisch. Wichtig ist dabei, dass alle Geräte der Kette auch einen symmetscihen Anschluss haben müssen.
    Was die beschreibung bei der ESI aussagt, weiß ich nicht genau. Ind er Praxis ist es so, dass symmtrische Klinkenanschlüsse, wie sie die ESI hat, auch immer "kompatibel" zu unsymmetrscihen Verbindungen sind. Wenn Du einfach ein unsymmetrscihes (also MOno-)Klinkenkabel in die Karte steckst, wird eben das phasengedrehte Signal nicht mit übertragen, und du hast eine unsymmetrschhe Verbindung. Da muss man auch nichts einstellen.
    Digitalanschlüsse sind eben dazu da, um digitale Audiosignal zu übertragen :-) Wenn Du ein Gerät anhscließen willst, welches digital arbeitet und auch entsprechend digitale Anschlüsse hast, so solltest Du das auch digital verbinden. Wenn Du z.B. ein digitales Gitarreneffektgerät hast, welches einen solchen SPDIF-genannten Ausgang hast, dann ist es sinnvoll damit in den digitalen Eingang der Soundkarte zu gehen. Ansonsten wird das Signal nämlich unnötigerweise und verlustbehaftet (auch wenn man sagen muss, dass bei guten Wandlern das wohl nicht unbedingt zu hören ist) das Signal erst im Effekgerät von digital nach analog gewandelt und dann in der Soundkarte wieder von analog nach digital. Unabhängig von der Mehrfachwandlung ist auch die digitale Übertragung am besten, weil äußere Störeinflüsse das Signal nicht direkt verändern.
     
  4. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.06   #4
    Thx! Der Artikel über Kabel und Stecker Verbindungen aus deiner Signatur ist sehr interessant.

    Die Mitarbeiter vom ESI Support haben mir Mittlerweile auch genau das mitgeteilt was du berichtet hast (über symetrische und unsymetrische Eingänge). Direkt mit der Gitarre reingehen geht aber wohl nicht weil es keine Instrumenten Eingänge sind. Hatte bisher immer gedacht dass Mono bzw. unsymetrische stecker das gleiche wie beim instrumenten kabel wären.

    Also wieder was gelernt
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.06.06   #5
    Sind es auch. Du kannst auch ruhig eine Gitarre direkt reinstecken, du kannst auch aufnehmen. Das Problem ist nicht Stecker/Kabel oder symmetrisch/Unsymmetrisch, sindern einfach die Tatsache, dass ein Gitarrensignal schwächer ist als ein LineSignal, also recht leise.
     
  6. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Also wenn ich dich richtig verstehe, ist alles was passieren kann, dass ich ein (zu) leises Signal bekomme.

    Mir hatte mal jemand erklärt, dass wenn ich da einfach so mit der Gitarre reingehe, die Soundkarte kaputt gehen könnte wenn der Eingang nicht explizit als Instrumenteneingang bezeichnet wird.

    Und auch der Mann beim ESI Support hat gesagt dass ich die Gitarre nicht direkt reinsteicken könnte, da die Karte keinen "HiZ-Eingang" Instrumenteneingang hat. Er hat aber keine weiteren Aussagen gemacht - er hat also auch nicht gesagt dass da was kaputt gehen könnte.
     
  7. nettranger

    nettranger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #7
    Hi, verrätst Du auch, was Du für die ESP 1010 bezahlt hast ? ;)
    Und ob Du mit der Karte zufrieden bist.
     
  8. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #8
    Für die Karte habe ich glatt 200 Euro gezahlt.

    Bisher bin ich sehr zufrieden mit der Karte! Muss aber dazu sagen dass ich die noch nicht so richtig gefoltert habe.
     
  9. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.06   #9
    Da ich mir auch überlege, diese Karte anzuschaffen, aber auch nicht wirklich viel Ahnung von der Technik habe:

    Ich füttere die 8 Analogen Eingänge des 19" Moduls mit 8 Spuren / Kabeln aus einem Mischpult. Auf dem Rechner lasse ich dann eine Software laufen (welche?), die 8 unabhängige Spuren gleichzeitig aufnimmt. Richtig?

    8 Mikrofone direkt an dieses 19" Modul anschließen kann ich aber nicht (sondern nur 2), da 6 der 8 analogen Eingänge kein Mic-Preamp haben. Richtig?

    Welcher Art sind die analogen Eingänge? XLR? Hat jemand vielleicht irgendwo ne Rückansicht von dem Gerät gesehn? Auf der Herstellerpage habe ich das Teil nichtmal gefunden, in Online-Stores finde ich nur die Frontansicht.

    Und da ich durch diesen Thread auf das Phase 88 SE aufmerksam gemacht wurde: Ist das evtl für meine Ansprüche noch besser geeignet?
    http://www.music-town.de/cgi-bin/mtshop/front/shop_main.cgi?func=start&page=&wkid=27017125967
    Aus der Beschreibung: "Die PHASE 88 Karte ist somit ein vollständiges Recording-System, auch ohne zusätzliches Mischpult." Kann ich das Phase 88 über Chinch/XLR Adapter direkt mit den Mics verbinden?

    Gibts es weitere Alternativen? Über 250€ Sollte es nicht kosten, eigentlich natürlich so günstig wie Möglich, solang der Preis durch weglassen für mich unnötiger Features und nicht durch Qualitätseinbußen erkauft wird.

    Danke schonmal im Voraus
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.06.06   #10
    Genau.
    Kostenlos, aber für viele wohl zunächst ausreichend, ist z.B. kristal.
    Auch richtig. :-)
    Also ich hab sie auf der Hersteller seite unter Products->Audio Products->PCI-Products gefunden :-) Fotos der Rückseite habe ich da auch nicht gesehene, aber laut beschreibung sind es 6,3mm-Klinkenanschlüsse.

    Zur Terratec Phase 88SE: Die Eingänge sind alle für LinePegel, du benötigst also Vorverstärker, um Mikros anzuschließen.

    Zu den Alternativen: Für nur 200€ bekommst du eine Karte,die wohl sehr viel haben (ich auch), die qualitativ gut ist, und gut läuft (dafür ist M-Audio ja auch bekannt):
    http://www.musik-service.de/Recordi...are-M-Audio-Delta-1010-LT-prx395662387de.aspx
    Wundert mich, dass Du noch nicht auf die gestoßen bist, wird hier nämlich in jedem Thread empfohlen, wenn jemand eine Soundkarte mit acht Eingängen sucht :-)

    EDIT: die M-Audio hat auch 2 Mic und 6 Line Eingäneg - allerdings haben die Anschlüsse keine Phantomspeisung. Und ohne echten Gainregler aussteuern find ich persönlich auch nicht so doll. Will sagen: Wenn Du eh Vorverstärker kaufen musst (oder schon genug hast), dann schalte die XLR eingänge auf Line um, und verstärke alle acht vor.
     
  11. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.06   #11
    Hey,

    Ja, die M-Audio Karte ist mir auch bekannt, nur dachte ich, ist es vielleicht praktischer, etwas mit sonem externen Modul zu nehmen.

    (edit: du schreibst "wird empfohlen wenn Soundkarten mit 8 Eingängen gesucht werden": Gibts auch welche mit 12?)

    Hat die Karte irgendwelche Vor- oder Nachteile gegenüber dem Phase 88 SE oder dem ESI?

    Mit Kristal hatte ich in der Vergangenheit so meine Probleme (Es lief nicht auf meinem Rechner) - Kann das denn 8 Tracks parallel aufnehmen? Kann Audacity das evtl. auch?
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.06.06   #12
    Acht ist irgendwie standard. Zumindest analog. Die Karten, die mehr haben, haben sie meist in Form von ADAT oder SPDIF. Die M-Audio und die ESI haben ja auch eiegntlich 10 Ein/Ausgänge, zwei davon per SPDIF. Daher heißen sie auch 1010; aus dem Namen kann man bei einigen Herstellern die Anzahl der Ein/Ausgänge ablesen (ohne Gewähr!). Die M-Audio Karte kannst Du aber problemlos kaskadieren, also bis zu vier Stück davon in deinen Rechner bauen, und hast dann 32 analoge Eingänge.

    Nachteile der M-Audio gegenüber der ESI:
    - Kabelpeitsche statt bequemer Anschlusskiste
    - Unsymmetrische Anschlüsse
    - Keine Phantomspeisung an den Mic-Eingängen
    - keine Kopfhörtanschlüsse
    Vorteile:
    - billiger
    - M-Audio :-)

    Nachteile der M-Audio gegenüber der Terratec:
    - Kabelpeitsche statt bequemer Anschlusskiste
    Vorteile:
    - billiger
    - 2 MicPreAmps (wenn auch nur einegschränkt nutzbar)
    - M-Audio :-)

    Ich bin jetzt kein M-Audio-Fanboy oder so :-) Es gibt bestimmt auch genügend zufriedene Benutzer der anderen Karten. Aber M-Audio ist bekannt für gute Qualität (wobei man bezüglich der Audioqualität zwischen den dreien wohl kaum einen Unterscheid wahrnehmen wird), besonders gute Treiber und einen guten Support. Allein schon adurch, dass sie hier immer empfohlen wird, haben die auch viele (oder die kleine Schwester Audiophile2496; hat die gleichen Treiber), und können helfen. An Terratec klebt noch etwas das "Gamer-soundkarten-Image", wahrscheinlich unbegründet. Aber Musik-Service hat sie z.B. nicht im Angebot, wird wohl Gründe haben. Zur ESI kann ich nichst viel sagen, aber die würde durch die Ausstattung wenigstens einen Mehrwert haben.
     
  13. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #13
    @ Cyanite

    Hier findest du erstmal eine skizze des Front und Back panels des ESI ESP1010 19" Rack Moduls:
    http://www.jam.se/images/ESP_1010_front_backsm.jpg

    Also was die Qualität der 3 Karten angeht, sind sie alle in der selben Liga einzuordnen.

    Die M-Audio hatte ich damals auch in betracht gezogen aber ich konnte mich mit dem Adapter nicht anfreunden. Ich hab ne Breakout-Box vorgezogen. Irgendwie machen diese Adapter mir einen zu Instabilen eindruck (wenn einer zum beispiel übers Gitarrenkabel stolpert und da möglicherweise irgendwo was rausgerissen wird usw.) Wobei ich dazu sagen muss: Ich habe auf der Musikmesse dieses Jahr mehrere Karten dieser Art in der Hand gehabt und diese Adapter sind schon sehr gut verarbeitet.

    Hier ist noch ein Interessanter Bericht über die ESI:
    http://homerecording.de/modules/news/article.php?storyid=413
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.06.06   #14
    Dazu ein Auszug zum Service Thema von der Terratec HP :

    Fehler passieren überall, wenn auch selten: so liegt die tatsächliche Menge defekter Artikel (alle Produkte eingeschlossen) bei unter einem Prozent. Das ist verflixt wenig. Etwas höher ist dagegen die Anzahl vermeintlich defekter Artikel. Daher denken wir, mit unserer Lösung "erst Anrufen, dann Zurückschicken" einen vernünftigen Kompromiss gefunden zu haben. Liegt ein Problem vor, soll in jedem Fall zuerst unser Supportteam kontaktiert werden; erst wenn von dort das "OK" zum Einsenden kommt, ist das Paket direkt zu uns (nicht über den Händler) zurückzuschicken - das spart unnötige Wartezeiten und Kosten, denn in 95% aller Fälle können Probleme bereits am Telefon gelöst werden.

    Ob dieser Service funktioniert - keine Ahnung. Aber das ist schon für den Audiokarten Bereich eine kleine "Revolution". Damit haben sicherlich einige Händler so ihre Probleme (Händler added value - geringere Spanne usw.).

    Ich könnte mich jetzt zum Service Thema und deutschen Firmen wie Terratec oder auch RME im Gegensatz zum Service von nicht deutschen Firmen stundenlang auslassen - aber das wird dann zu sehr OT.


    Topo :cool:
     
  15. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.06   #15
    Das hieße dass ohne den Service 15% aller Artikel Reklamiert werden...

    Nunja, es is irgendwie ne schwere entscheidung zwischen den dreien... aus die Mic Preamps und Phantomspeisung kann ich verzichten... Ist irgendwo ne einfache Recording Software (die stabil läuft) dabei?
     
  16. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.06.06   #16
    Ich kann Dir im Moment (ich komme gerade vom joggen) bei dem "Dreisatz" nicht ganz folgen...aber sehr viele vermeindliche Fehler kommen auch aus der Gamer Ecke..... (ich habe bei dem xyz keinen Sound mehr........nein - das Original Spiel habe ich nicht, aber mein Freund hat die CD's kopiert und der arbeitet in einer Computerabteilung von abc......usw. usw.)

    Topo :cool:
     
  17. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.06   #17
    Wenn "unter 1%" =~ 0,8% defekt ist und das die 5% sind, die bei den 95% die am Telefon gelöst werden übrig bleiben, dann erhält man die gesamtzahl der Reklamationen über 0,8% / 5 * 100 = 16% ... und wenn nicht, beschwer dich bei meinem Mathelehrer :p
     
  18. BackRoots

    BackRoots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.06   #18
    Bei der ESI ist "Live ESI Edition" von Ableton Live dabei + die Option das wenn du dir Ableton Live dann zulegen willst diese dann für 50% des Preises bekommst (kostet normalerweise 450 und man bekommt sie dann für 225 Euro).

    Ausserdem ist noch Tracktion von Mackie dabei (hab aber beides nicht installiert da ich eh Cubase benutze)

    Bei der Terratec war zumindest im Musicstore Köln ne Zeit lang Fuity Loops und WaveLab essential dabei - weiss aber nicht obs immer noch so ist. War mal nen Deal für die ersten 70 Käufe.
     
  19. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 22.06.06   #19
    Stimmt, von den Software-Demos bei der ESI hab ich gelesen. Die sollen nun aber in der Funktion Eingeschränkt sein. Wenn mir hier jemand bestätigen kann, dass Multitrack Recordig mit 8 Tracks bei einem der Programme sicher läuft, ist die Entscheidung glaube ich gefallen... Wie siehts zB mit dem Thread-Starter aus? ;)

    btw diese Ableton Live sache scheint für mich recht uninteressant, da ich mir eher für 200€ Cubase holen würde (Schülerversion ;) ) - Dafür mangelts aber zur Zeit an Geld und vorallem Notwendigkeit.
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.06.06   #20
    Kristal gibt es auch umsonst, und ist wohl nicht unbedingt schlechter als so manche abgespeckte/Demo Software, die bei den Karten dabei sind. Udn bei der Zeitschrift "Keys" lag mal die Vollversion von Samplitude SE dabei. Auch ein sehr gutes programm, wohl mehr als ausreichend für den Heimbedarf. Laut Keys-Website kann man die Ausgabe auch noch für 5€ nachbestellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping