Framus Dragon Top

von 2nd6string, 13.12.05.

  1. 2nd6string

    2nd6string Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    20.11.12
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberhausen / Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Hi Leute,

    hat jemand schon mal das Framus Dragon Top getestet ?

    Für Statements zu diesem Top wäre ich dehr dankbar.

    Gruß, Martin
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Jop, steht im Studio meines Gitarrenlehrers und ist glaube ich mittlerweile sein Bühnenamp.

    Sehr geiler Moderner-Rock-Amp. Man bekommt schöne klassische und auch recht moderne Sounds. Bedient so ziemlich alles zwischen Blues und Hardrock/Old School Metal. Ich denke für NuMetal und ähnliches klingt er den meisten nich ´´Fätt´´ genug, da der Amp keinen Badewannensound mit Monsterzerre bietet.
    ...obwohl man auch ausgezeichnet damit Heavysachen spielen kann.


    Was möchtest du denn genau wissen?
     
  3. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 13.12.05   #3
    Ich denke fätt und zu wenig Zerre ist nicht das Problem vom Amp für Nu-Metal, das geht schon, aber er ist einfach nicht aggressiv genug vom Grundvoicing. Hab das Teil ja auch hier stehen und es ist mein Hauptamp, also kannst du auch mir gerne Fragen stellen!
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.12.05   #4
    Ich finde grade dass er sehr aggressiv klingt. Durch seine hervorstechenden Mitten kommt er recht aggressiv und britzelt halt nicht so rum. Ausserdem hat er nicht dieses ultra-low-end das die meisten modernen Heavy Amps haben.
     
  5. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 13.12.05   #5
    Für den Dragon interessier ich mich auch sehr. Weiß jemand, wo man noch gute Soundsamples bekommt außer www.rocksolidamps.com ?
    Oder kann jemand selbst welche aufnehmen?
     
  6. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 13.12.05   #6
    Kannst du mir mal sagen wie der bei dir eingestellt ist ^^. Deine Beschreibung hört sich mehr nach der Cobra an...
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.12.05   #7
    Die besten Soundsamples bekommste direkt im Laden vor der Box;)


    Verlass dich ja nicht auf irgendwelche aufgenommenen Sachen. Spiele das Ding einfach an.
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.12.05   #8
    Hallo hallo hallo`?

    Der Cobra hat doch Volles-Brett-Britzel-Badewannen-Sound...

    Das Dragontop klingt eher in Richtung Marshall bzw. ´´british´´, da herrschen klar aggressive dreckige Mitten vor.

    Ich geh mal vom Brettkanal aus-> Bass ca 13 Uhr Mitten ca 14:30Uhr Höhen auch so um 15Uhr

    und dann Zerre so bei 13-14 Uhr
     
  9. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 13.12.05   #9
    Teste ich mal an! Thx!
    Aber marshallig british trifft es schon ganz gut, kann schon ein ganz schönes Rauhbein sein der junge!
     
  10. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 13.12.05   #10
    Ist mir schon klar, werd ich auf jeden Fall auch machen, falls ich ihn ensthaft kaufen will. Aber um sich schonmal ein ungefähres Bild zu machen was damit alles geht, wärs eben mal ganz gut.
     
  11. Siedler

    Siedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    245
    Erstellt: 13.12.05   #11
    Hab auch das Dragon Top hier rumstehen und is wunderbar. Ich schließe mich Bierschinken in seiner Aussage an, da er wirklich ziemlich aggressiv klingt und kann sich durch die extremen Mitten sehr gut durchsetzen. :great:
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.12.05   #12

    Na, sind wir uns doch noch einig geworden ;) :D

    ...und sag mir mal wie dir mein Sound gefällt. Ich mag den...dabei am besten noch recht viel Presence *g*
     
  13. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 13.12.05   #13
    Killswitch haben mal Dragon gespielt (Rose of sharyn Vid sieht man ihn auch noch) und der is FÄÄÄT und bei Rokt am ring haben fast alle Metalcore Bands über Peavey 5150 Git 1 und Framus Dragon Git 2 gespielt.
    Und er klingt supi find ich :). Die letzte Band auf unserm Abiball hatte auch nen Dragon un die haben so seich rock cover un Pop gespielt war auch dafü gut geeignet.
    MFG
     
  14. Jimmy klon

    Jimmy klon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 14.12.05   #14
    mhh also killswitch spielt eigentlich sehr oft die cobra.. in den videos sieht man den dragon,aber live spielen sie die cobra...
    also ich habe ihn auch bei mir ...gleich hier neben mir...
    bierschinken...
    das mit deinem sound muss ich auch mal ausprobieren... hatte immer recht probleme mit viel bass und viel gain,wegen dem durchstzungsvermögen...
    also ich spiele leadguitar in ner punk emo band...
    spiele meist lead channel ( und der hat ziemlich viel bass im gegensatz zu den anderen kanälen) und ich stelle den immer so ein.
    bass 9 uhr
    mitten 12uhr
    treble 12,30 uhr
    presence 12,30 uhr
    gain 12 uhr...
    ich muss mich nochmal damit befassen, und auch mit deiner einstellung.

    zum allgemeinen sound denke ich ,obwohl es nen el 34 typ ist ,das man den amp nicht ganz mit marshall vergleichen kann... ich denke der sound ist leicht kratzig in der zerre und etwas "kälter"( nicht negativ gemeint)...
    aber haut verdammtnochmal rein... der bläst vieles weg...
    also ich kann nur empfehlen .. falls noch fragen vorhanden sind, fragt mich einfach.

    mfg jimmy:great:
     
  15. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #15
    zu deinem bass-prob, dreh mal den deep-regler runter... die endstufen-klangregler (presence und deep) können beim dragon einiges an "eleganz" aus dem sound nehmen. ist deep zu hoch eingestellt, kommt son komisches tiefes "brodeln", wenn man im lead ordentlich gas gibt. hab das gefühl, die tiefen werden schwammiger dadurch.
    mit presence verhält es sich ähnlich, da wird der sound schnell zu bissig.

    hab selbst auch die bässe so bei 11 uhr, mitten 13uhr, höhen 13uhr, gain variiert nach laune zwischen 11 und 14uhr. (habs net im kopf, aber so ungefähr). deep auf 9uhr, presence auch. kommt n göttlicher heavyrocksound raus...
    und mit anderen einstellungen auch für alle arten von metal geeignet... (wers brauch ;)
     
  16. Mitchell

    Mitchell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #16
    Hi folks..
    was bisher noch keiner von Euch erwähnt hat, ist der wirklich excellente clean sound. Das beste was ich seit langem gehört habe.

    Ein wunderbares feature ist das midi interface...will es nicht mehr missen.

    Ansonsten kann ich mich den Antworten vorher nur anschliessen.
    Sehr ausgewogener amp für fast alle Bereiche, der sehr direkt klingt und somit aber auch Fehler beim spielen deutlich rüberbringt ;-)

    Mitch
     
  17. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 14.12.05   #17
    Kann jemand genau den Vorteil des integrierten MIDI-Interfaces erklären? Kenn mich damit jetzt nicht gut aus, aber soweit ich mitbekommen hab, kann man doch fast jeden Amp MIDI-steuern, wenn man z.B. ein G-Major und passendes Floorboard verwendet oder? Brauch ich dann für den Dragon theoretisch, vorausgesetzt ich brauch die Effekte des G-Majors nicht, nur noch ein MIDI-Board um Kanäle und Soundeinstellungen zu wechseln oder wie?
     
  18. Mitchell

    Mitchell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #18
    Also, ich verwende das Midi Interface des Dragon so:
    Du kannst am amp selbst mit dem Midi Interface lediglich die 3 channels (+Mastervolume 2), sowie die dazu eingestellten sounds wechseln. Wenn Du jetzt ein midi board hast, kannst du per midi die Kanäle wechseln. Benutzt du zusätzlich ein midifähiges Effektgerät, kannst du jetzt zusätzlich jedem kanal einen effekt zuordnen. Ich kenne das G-Major nicht im gebrauch. Ich weiß nur, daß z.bsp. ältere marshall amps etwas problematisch sind, um z.bsp. die kanäle durch externen switcher zu schalten.

    in praxis sieht das am dragon etwa so aus: midiboard+multieffektgerät+dragon(midi interface) Beispiel
    board kanal 1 - amp clean channel, mastervolume 1-stellung - effekt hall, chorus z.bsp.
    board kanal 2 - amp crunch channel -mastervolume 1-stellung - effekt delay, chorus z.bsp.
    board kanal 3 - amp lead channel, mastervolume 2-stellung - effekt delay
    board kanal x - amp channel x - effekt x

    wie gesagt..alles nur beispiele
     
  19. Jimmy klon

    Jimmy klon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 14.12.05   #19
    du kannst midi auch ohne effekte benutzen..midi board und kabel dazu... meine belegeung ist dann.
    1clean
    2 clean master 2
    3 crunch
    4 crunch master 2
    5 lead
    6 lead master 2

    der vorteil ist.. zb du bist im clean channel und willst in lead master 2..
    dann musst du auf dem normalen footswitch lead und dann master 2 drücken...
    bei midi brauchst du nur taste 6 drücken...
    midi ist einfach ein bisschen schlauer ;)

    mfg jimmy

    ps . merh eistellungen wären ja schon interesant
     
  20. zerobastard

    zerobastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #20
    jimmy, was fürn midiboard benutzt du denn?
    weil eben das von dir genannte wär ne angenehme erweiterung für mich... klappt zwar auch mit dem gewissen "stepptanz" a bissl, aber wenn man dann direkt zum wha will oder noch n reverb dazuschalten will,, wirds scho anstrengend...
     
Die Seite wird geladen...

mapping