Frank Zappa

von Still_got_the_Blues, 23.08.03.

  1. Still_got_the_Blues

    Still_got_the_Blues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.03
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.03   #1
    Mich interessiert eure persönliche Meinung zu Zappa.... Welche Werke/Alben haben euch besonders beeindruckt? Oder gibt es vielleicht jemanden hier der Zappa überhaupt nicht mag :D
    Also für mich persönlich ist Zappa eiener der größten Künstler. Da er einfach unglaublich vielseitig war aber in jeder Stilistik die er beherrscht hat trotzdem nicht SEIN Stil verlorn gegangen ist. Bei ihm hat einfach alles gestimmt, bissige Texte, neue Ideen, musikalische Komplexität.

    david
     
  2. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 23.08.03   #2
    Ich kenne Zappa nicht so gut.
    Würde die Musik aber gerne besser
    kennen lernen.
    Was kann man für den Einstieg
    empfehlen?

    MAtkra
     
  3. Asphaloth

    Asphaloth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    13.12.03
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.03   #3
    das gleicht gilt für mich
    poste mal n paar gute lieder zum einstieg !
     
  4. Still_got_the_Blues

    Still_got_the_Blues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.03
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.03   #4
    naja schwierig, da er so viel verschiedene phasen hatte(von rock über jazz bis zu klassik) aber ich kan dir mal ein paar Alben sagen:

    1.Shut Up 'N Play Yer Guitar
    Ein ganzes Album nur voll von seinen ausergewöhnlichen Gitarrensoli. Aber sonst nichts... Nur für Gitarristen interessant für die aber um so mehr...
    2. Hot Rats
    Bis auf ein Stück vollkommen Instrumental. Sehr interessant. Ich würde sagen, dass es vom Stil sehr sehr rockiger Jazz- bis Avantgarde-Rock ist.
    3.Overnite Sensation und Apostrophe' sind gute Beispiele für seine sehr ironische Pop-Phase(für seine Verhältnise poppig). Er bleibt aber wie immer sehr Zappaesk*g*
    4. Schließlich noch Jazz from Hell meiner Meinung nach eines seiner Jazzigsten aber auch am schwierigsten hörbaren Alben. Sehr viel Synthesizer usw... alles ziemlich hyperaktiv.

    So jetzt sucht euch was aus... es ist für jeden was dabei :mrgreen:


    david
     
  5. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 23.08.03   #5
    Okay,dann höre ich mir mal was an...
     
  6. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.03   #6
    hm...also ich kenn eigentlich nicht viel von ihm, aber das wird sich noch ändern. Aber ich mag ihn schon allein weil ich wegen ihm bei giga eine packung kaffee gewonnen hab. (War natürlich vom ganzen giga team unterschrieben) Irgend eine Frage zu einem Lied von ihm, kann mich gar nicht mehr so genau erinnern, war aber cool :D

    Greetz Alex
     
  7. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.916
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.329
    Kekse:
    18.649
    Erstellt: 24.08.03   #7
    Frank Zappa and the Mothers
    Were at the best place around
    But some stupid with a flare gun
    Burned the place to the ground

    *träller*
     
  8. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 24.08.03   #8
    Das Live-Album "Roxy & Elsewhere" ist ein geniales Werk, welches sich auch gut als Einstieg eignet.
    Ansonsten gibt's noch viele weitere tolle Sachen: "Zappa in New York", "Joe's Garage", "Sheik Yerbouti" etc.
    Es würde den Rahmen sprengen, alle guten Zappa-Sachen aufzuzählen, wenn man bedenkt, wie viele Alben er herausgebracht hat...
     
  9. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 29.08.03   #9
    Hier ist - mir nach - eins der typischsten Zappa-Songs (2.88MB):
    http://perso.wanadoo.fr/d.moo/ZappaFuckYourself.mp3
    Erst 4 Minuten Gesang mit 'nem typischen Zappa Groove und Text, dann 4 Minuten Gitarren-Solo, von Steve Vai, wenn auch "verdaulicher" als Zappa's Solos, doch in der Manier gespielt (fuer diejenigen die's nicht wissen, Vai wurde als 19-jaehriger von Zappa als Lead-Gitarrist seiner Band angehaeuert, nachdem er eine Paganini-Transcription von ihm gehoert hat).

    Gotzeidank hat Zappa nie in diesem Forum gepostet. :D
     
  10. Durin_lv

    Durin_lv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.03   #10
    Ich will nur mal kurz was loswerden. Der Vater von unserem Drummer kannte Zappa persöhnlich. Bei einem Konzert is er auf die Bühne geklettert und Zappa lies ihn nicht mehr gehen. Nach dem Konzert plauderten sie noch und Joe (der Vater des Drummers) hat Zappa gefragt, warum er auf der Bühne bleiben durfte. Und Zappa hat gemeint, dass ihm das T-shirt das Joe anhatte so gut gefiel. Es stand nämlich ZAPPALIN - FLY ME AWAY! drauf. Zappa nahm ihn sogar noch zum nächsten Konzert mit. Eine herzzerreissende Geschichte was :D
     
  11. mtviva

    mtviva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #11
    "He`s so gay" ist ein tolles Lied von ihm :D
     
  12. Motorpsycho-delic.dream

    Motorpsycho-delic.dream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.12.03
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #12
    Ich find vorallem erstmal alle "You can't Do That On Stage...:" sau geil, zumal man da "die wichtigsten Sachen" von Zappa hat - live auch noch.

    Seine einzigartige, singende Gitarre, seine groteske Zusammenstellung so vieler Stilrichtungen, das Komplexe, sein Anspruch, er selbst - einfach faszinierend...

    voll mit Feinheiten und pures Können.

    Einfach genial. Mir fehlen da jedes Mal die Worte ;)

    Ansonsten: Hot Rats, Joe's Garage, Mystery Disc, da gibts so viel saugutes Material...

    Oder seine kaputte Version von Stairway To Heaven, das Beatles-Medley - total genial.... YA HOZNA...usw....





    ........with his magic guitar.......


    In diesem Sinne - "F i c k - D i c h - D u - M i s e r a b l e r - H u r e n s o h n "(<---- @ mod's: net lösch'n, das'n Zitat aus Zappas dt. Text, ok? Sonst verleugnet Ihr'n Stück Musik-Geschichte,höhö) - die jüngste Zappa-Fannin der Welt, grins.
     
  13. Stuemper

    Stuemper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    7.05.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Großraum Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #13
    ... mochte ihn immer ganz gern, besonders:
    Joe's Garage
    (1979)
    Sheik Yerbouti
    (1979)
    Zapp in New York (nicht [nur] wegen Titties and beer und einem genialen Terry Bozzio...)
    (1978)
    One Size Fits All
    (1975)
    Apostrophe
    (1974)
    Over-Nite Sensation
    (1973)

    "Information is not knowledge.
    Knowledge is not wisdom.
    Wisdom is not truth.
    Truth is not beauty.
    Beauty is not love.
    Love is not music.
    Music is the best."

    Frank Vincent Zappa


    "Jazz is not dead, it just smells funny ..."
    Frank Vincent Zappa
     
  14. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.04.04   #14
    hehe toller Thread!
    Motorpsychodelic.dream
    Wie alt? :)
    Ich bin im zarten Alter von 16 Jahren durch Zappa "versaut" worden ;).
    Bis dato hörte ich nur Hendrix, LedZeppelin, DeepPurple etc..., bis eines schönen Tages jemand mit dem Album "One Size Fits All" ankam und fragte "hey hat schon mal jemand was von Frank Zappa gehört?"

    Im Nachhinein weis ich, dass es damals genau das richtige Album für mich für den Einstieg war. Es hat in mir eine Art musikalische Umbruchstimmung verursacht und ich wurde nicht nur zum Zappa-Fan sondern orientierte mich immer mehr in Richtung Jazz-Rock, Fusion bis hin zum Jazz der 50er Jahre, was allerdings auch an Miles Davis lag ;)

    Meine Zappa-Sammlung umfasst ca. 50 Alben (LP/CD) müsste ich mal nachzählen :confused:
    Eine Empfehlung für den Einstieg ist wirklich nicht leicht. Man muss auf jedenfall offen für unkonventionelle Musik sein.

    http://perso.wanadoo.fr/d.moo/ZappaFuckYourself.mp3
    Der Song ist nicht schlecht aber auf keinen Fall der typischste Zappa-Song.

    Kann ich auch nicht so stehen lassen. "Jazz from Hell" ist in einer Phase entstanden in der Zappa sich überwiegend mit Synth. auseinandergesetzt hat und dementsprechend experimentell ist auch das Album geworden. Eines seiner jazzigsten Alben dürfte neben "Hot Rats" wohl "The Grand Wazoo" sein.
    Oder aus den 80ern das Live-Album "Make a Jazznoice Here".

    Ganz witzig und unterhaltsam ist auch "Broadway the Hard Way".
    Das ist ein im Studio stark überarbeitetes Live-Album wo auch Sting einen "old fucking Police-song" zum Besten gibt.. "Murder by Numbers". :D
     
  15. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.04.04   #15
  16. Drehorgel

    Drehorgel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    13.01.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.04   #16
    Ich höre Zappa seit fast 20 Jahren,kenne die meisten Platten,und entdecke seine Musik immer wieder neu.Zappa war einer der Genialsten Musiker der Geschichte überhaupt.
     
  17. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.459
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    59.137
    Erstellt: 27.09.05   #17
    Schon seltsam, bei einem wirklich genialen Musiker ist seit fast einem Jahr kein Beitrag mehr zu finden...

    Folgendes Album finde ich noch weltklasse von FZ:

    The Best Band You Never Heard In Your Live
     
  18. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 27.09.05   #18
    Von dem hört man aber auch nichts mehr :rolleyes:
     
  19. Drummer-Kev

    Drummer-Kev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    3.06.16
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 27.09.05   #19
    Meine Mum erzählt mir immer wie toll Zapa war, aber sie hat keine CDs, sondern nur Platten, aber wir haben keinen Plattenspieler mehr. Ich würde auch gerne ma was hören, aber es geht net. weiß wer wo ich ein Lied kostenlos und LEGAL ziehen kann?
     
  20. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 27.09.05   #20
    Frank Zappa war zweifelsohne ein Ausnahmemusiker und -komponist, komplex, aber immer mit einem ein Schuss Gesellschaftskritik und Humor, einfach klasse der Mann. Dazu noch seine Band, die unglaublich viele Musiker hervorgebracht hat (allein am Schlagzeug, Terry Bozzio, Chad Wackerman, Chester Thompson, Don Brewer, Morgan Agren, an der Gitarre Steve Vai......) und immer von Supertalenten gespickt war, selbst wenn man mit der Musik nicht 100%ig was anfangen kann kann man immer noch die Qualität und Finessen seiner Musiker bestaunen.
    Das erste Lied was ich jemals auf dem Schlagzeug gelernt habe (im zarten Alter von 6 Jahren) war Bobby Brown, das hatte mir mein damaliger Lehrer eingetrichtert, woraufhin ich mir meine damals allererste CD ("Sheik Yerbouti") von meinem Taschengeld gekauft habe, seitdem bin ich Zappa-Fan.
    Für den Einstieg ist bei Zappa schwer was zu empfehlen, weil er so viele unterschiedliche Gesichter hat. Für jemanden der mit ihm so gar nix anfangen kann ist vielleicht die "Sheik Yerbouti" keine schlechte Wahl, die ist vergleichsweise Konventionell, vielleicht auch noch die amüsante 50er-Satire "Cruisin with Ruben and the Jets" und die Hippie-Klamotte "We're only in it for the money". Ansonsten vielleicht die "Make a Jazz noise here", wer mehr auf Instrumentalen Kram steht.
    Kennt vielleicht jemand "the Adventures of Gregory Peccary", ein hörspielartiges Stück vom Album "Studio Tan", und könnte mir sagen worum es da geht bzw. worauf es anspielt, hab das Stück x-mal gehört und auf den Text geachtet aber irgendwie noch nichts durchblickt, definitiv eines der abgefahrensten Stücke Musik die ich kenne.
     
Die Seite wird geladen...