Frei Sein (deutsch), bitte bewerten

von Purzel, 25.07.07.

  1. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #1
    Also, hier noch ein Text von mir, diesmal in Deutsch:

    :----1.Strophe:---:

    Ich brauch doch nur ein wenig Hilfe
    aber niemand ist dann da für mich
    niemand der mich unterstützt

    Ich will jetzt endlich weg von hier
    aber ich muss hier verweilen
    ich kann mich nicht befreien

    Es ist wie Fesseln die mich halten!
    Ich bin nicht stark genug!

    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    ich bin zu schwach

    :---Refrain---:
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    und nie wieder allein!

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    und nie wieder allein! Oh-ho-oh-ho

    2. Strophe:

    Die Fesseln sind immernoch zu fest
    Aber ich sammle meine Kräfte
    so dass ich sie zerschlagen kann

    Bald werde ich entkommen,
    Dann bin ich endlich frei
    und alles ist vorbei



    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    Es geht nicht...

    :---Refrain---:
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    und nie wieder allein!

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    und nie wieder allein! Oh-ho-oh-ho

    Outro:
    Ich habs geschafft ich bin jetzt frei!
    Nichts kann mich jetzt noch aufhalten
    Ich kann mich jetzt entfalten
    Ich hab die Fesseln weggesprengt
    Ich hab die Kraft meinen Weg zu gehen
    und Niemand kann sie mir noch nehmen


    auf www.myspace.com/incrediblerecording

    könnt ihr euch den Song auch anhören!

    Könnt ihr mir vielleicht Verbesserungsvorschläge machen?
     
  2. Xeonadus

    Xeonadus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #2
    Erstmal vorneweg ;) :
    Bin selbst noch Anfänger, aber ich helfe gerne, vielleicht bringt es ja was ;)


    :----1.Strophe:---:

    Ich brauch doch nur ein wenig Hilfe
    aber niemand ist dann da für mich (Heißt es da nicht "aber niemand ist dann für mich da")
    niemand der mich unterstützt

    Ich will jetzt endlich weg von hier (Im Ersten Teil fragste nach Hilfe, doch jetzt willste wegrennen, ich weiß nicht. Ich finde das widerspricht sich)
    aber ich muss hier verweilen
    ich kann mich nicht befreien

    Es ist wie Fesseln die mich halten! (Ich würde "Es ist, wie als würden Fesseln mich halten" schreiben)
    Ich bin nicht stark genug!

    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    ich bin zu schwach

    :---Refrain---:
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    und nie wieder allein! (Du willst nicht um Hilfe schreien, d.h. es allein schaffen, aber willst hier nicht allein sein? Das passt imo nicht ;) )

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    und nie wieder allein! Oh-ho-oh-ho

    2. Strophe:

    Die Fesseln sind immernoch zu fest
    Aber ich sammle meine Kräfte
    so dass ich sie zerschlagen kann (Damit ich sie zerschlagen kann klingt, meiner Meinung nach, besser)

    Bald werde ich entkommen,
    Dann bin ich endlich frei
    und alles ist vorbei



    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    Es geht nicht... (Hier finde ich "Ich schaff es nicht" besser)

    :---Refrain---: (Siehe Oben)
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    und nie wieder allein!

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    und nie wieder allein! Oh-ho-oh-ho

    Outro:
    Ich habs geschafft ich bin jetzt frei!
    Nichts kann mich jetzt noch aufhalten
    Ich kann mich jetzt entfalten
    Ich hab die Fesseln weggesprengt
    Ich hab die Kraft meinen Weg zu gehen
    und Niemand kann sie mir noch nehmen


    Das waren jetzt so die Dinge, die mir beim ersten Mal aufgefallen sind. Du schreibst gerne, wie es dir geht und das finde ich auch gut so (Bin ja selbst einer von der Sorte). Aber die Grundidee für den Text finde ich sehr toll und mit der Ausführung wirds auch noch klappen :)

    lx Xeonadus
     
  3. Purzel

    Purzel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #3
    Wow danke für die schnellen und sehr guten Tipps!

    Ja ich schreib sehr gerne über meine eigenen Gefühle, weil ich ziemlich stark sowas empfinde (okay, klingt komisch :D)

    Ich werde jetzt mal mit deinen Vorschlägen experimentieren, wenn das ok ist.

    Ich poste dann später nochmal einen verbesserten Text
     
  4. Xeonadus

    Xeonadus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 25.07.07   #4
    Kein Problem, wie gesagt: Ich helfe gerne, weil ich es toll finde, wenn Musiker zusammen arbeiten und nicht gegeneinander (Ja aus mir spricht der Pfadfinder ;) ). Kannst die Vorschläge gerne verwenden :)

    lg Xeonadus
     
  5. Purzel

    Purzel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 26.07.07   #5
    :----1.Strophe:---:

    Ich brauch doch nur ein wenig Hilfe
    aber niemand ist dann für mich da
    niemand der mich unterstützt

    Ich will jetzt endlich weg von hier ( Es wird ja hilfe zum wegkommen gesucht ;) )
    aber ich muss hier verweilen
    ich kann mich nicht befreien

    Es ist, wie als würden tausend Fesseln mich halten
    Ich bin nicht stark genug!

    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    ich bin zu schwach

    :---Refrain---:
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    ---------- DA muss noch was hin

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    ------------s.o Oh-ho-oh-ho

    2. Strophe:

    Die Fesseln sind immernoch zu fest
    Aber ich sammle meine Kräfte
    damit ich sie zerschlagen kann

    Bald werde ich entkommen,
    Dann bin ich endlich frei
    und alles ist vorbei



    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    Ich schaff es nicht

    :---Refrain---: (Siehe Oben)
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    ---------- DA muss noch was hin

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    ------------s.o Oh-ho-oh-ho

    Outro:
    Ich habs geschafft ich bin jetzt frei!
    Nichts kann mich jetzt noch aufhalten
    Ich kann mich jetzt entfalten
    Ich hab die Fesseln weggesprengt
    Ich hab die Kraft meinen Weg zu gehen
    und Niemand kann sie mir noch nehmen

    So... habs schonmal ein wenig verbessert
     
  6. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 26.07.07   #6
    sooo. also ich würds mal als emotext mit happyend bezeichnen lol
    es ist grundsätzlich nichts falsch aber irgendwie auch nichts richtig.

    Mir fehlt so einiges was ich jetzt glaub ich schon 100000 mal angesprochen hab. warum warst du gefangen? warum wolltest du raus? was hat dich bewegt einen text darüber zu schreiben. du lässt den hörer/leser nicht am inhalt des textes teil haben.

    les mal den text von kornhulio der liebe der flammen heisst glaub ich. so mitreissend muss ein text imho sein. auch wenns gar nicht mein genre ist.

    Als alphaversion ganz ok. als fertiger text imho mangelhaft.

    NACHTRAG: was natürlich nicht heissen soll dass du aufhören sollst zu schreiben. auf keinen fall. aber ich sag halt wies meiner meinung nach ist! hoff du verstehst das nicht falsch! ;o) also setz dich dahinter und hau rein!
     
  7. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 26.07.07   #7
    noch was:

    schreibt bitte in zukunft mit hin in welchem Genre ihr den Text seht und welche Richtung die Musik dazu ist!
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.07.07   #8
    Hi purzel,

    ich tu auch mal ein bißchen mitmachen:

    :----1.Strophe:---:

    Ich brauch doch nur ein wenig Hilfe
    aber niemand ist dann für mich da
    ich würde das "dann" streichen. der bezug ist weniger ein zeitlicher, sondern ein inhaltlicher: nie ist jemand da, wenn du jemanden brauchst
    niemand der mich unterstützt

    Ich will jetzt endlich weg von hier ( Es wird ja hilfe zum wegkommen gesucht )
    aber ich muss hier verweilen
    ich kann mich nicht befreien

    Es ist, wie als würden tausend Fesseln mich halten
    wie als ist umständlich: es ist als würden mich tausend fesseln halten
    Ich bin nicht stark genug!

    :---Bridge:---:

    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    ich bin zu schwach

    :---Refrain---:
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    ---------- DA muss noch was hin
    was hast du dir denn vorgestellt? 4 zeilen? Ich vermute mit dem gleichen tenor. soll es sich reimen?

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    ------------s.o Oh-ho-oh-ho
    yu - siehe oben

    2. Strophe:

    Die Fesseln sind immernoch zu fest
    Aber ich sammle meine Kräfte
    damit ich sie zerschlagen kann
    fesseln zerschlägt man nicht, fesseln zerreißt man. ketten zerschlägt man, gitterstäbe bricht man auf und ein gefängnis verläßt man.

    Bald werde ich entkommen,
    Dann bin ich endlich frei
    und alles ist vorbei

    :---Bridge:---:
    Ich bin nicht stark genug um zu entfliehen
    Ich bin zu schwach um wegzurennen
    Ich schaff es nicht

    :---Refrain---: (Siehe Oben)
    Ich will nicht länger um Hilfe schreien
    Ich will frei sein, einfach frei sein!
    ---------- DA muss noch was hin

    Ich will den Schmerz vergehen lassen
    Und eine neue chance erfassen
    Ich will frei sein
    ------------s.o Oh-ho-oh-ho

    Outro:
    Ich habs geschafft ich bin jetzt frei!
    Nichts kann mich jetzt noch aufhalten
    Ich kann mich jetzt entfalten
    Ich hab die Fesseln weggesprengt
    s.o.: ketten sprengt man, fesseln zerreißt man, einem gefängnis entflieht man
    Ich hab die Kraft meinen Weg zu gehen
    und Niemand kann sie mir noch nehmen


    Ich habe momentan leider nicht die möglichkeit, die musikalische fassung zu hören.

    Wie bei deinem englischen text bin ich schwerstens ambivalent:
    Mir gefällt das lakonische, der fast gleichmütige text. Andererseits: wenn du wirklich emotionen des gefangenseins und der befreiung; den wechsel zwischen hoffnungslosigkeit und freiheit textlich ausdrücken willst, ist noch viel spielraum nach oben da.

    Allerdings: dieses thema ist ja keins, was zum ersten mal aufgegriffen wird. Du beschreibst auf recht allgemeiner, fast abstrakter ebene das gefangen-sein. Das kann jeder teilen. Eine spezifische situation beschreibst du nicht, das "ICH" bleibt in der distanz.

    Nimm das mal einfach als feedback: es heißt nicht, dass du es anders machen sollst, es heißt, dass so wie du es machst, du eine bestimmte wirkung auslöst.

    x-Riff
     
  9. Purzel

    Purzel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 26.07.07   #9
    Danke für die ganzen Antworten und die Kritik!

    Naja das "WARUM" sollte eigentlich in einem andren Song geklärt werden, den werde ich
    demnächst auch noch posten.

    Ich werde mich aber heute nochmal ausführlichst mit dem Text beschäftigen!

    edit:
    Ich schreib das aus der Sicht eines guten Freundes, der unter einer sehr ausgeprägten ADS und unter Depressionen leidet und dagegen ankämpft. Ich sollte vielleicht mal versuchen,
    dieses "warum" in frei sein einzubauen, ich weiß nur nicht, wie ich das machen soll, ohne dass ich zu konkret werde. deswegen habe ich alles ein wenig .. verschleiert gelassen.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.07.07   #10
    Okay - zu dem anderen Text und dieser Bemerkung von Dir habe ich auch was gepostet.

    Was aber an dieser Stelle ganz wichtig ist:

    Zu Recht ist es sinnvoll, normalerweise für jeden text einen eigenen thread aufzumachen.
    Wenn mehrere Texte in einem Zusammenhang stehen und stehen sollen, dann solltest Du das von anfang an deutlich machen. Das hilft dann schon.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping