fretless 5er bis 300

von Artus, 11.04.07.

  1. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 11.04.07   #1
    hallo.
    ich liebäugle nun schon lange mit einem 5er und einem fretless. da ich mich zwischen den beiden nicht entscheiden kann gibt es zwei möglichkeiten:
    1. ich dachte ich ich nehm en 5er fretless um zu sehen ob ich die b-saite brauche und ob fretless was für mich ist.
    2. ich hab hier noch nen anfängerbass von ibanez (der jumpstart bass). den könnt ich zum fretless "umbauen" und dann würde das geld noch für en guten 5er reichen wenn ich wirklich einen brauche. da ist nur die frage wie der umgebaute bass klanglich so ist.

    für 1. brauche ich nun vorschläge für billige annehmbare bässe. ich hab im ebay den gefunden. was ist von dem zu halten? edit: ups....sehe gerade dass der doch bissle teurer angesetzt ist.

    danke, artus
     
  2. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.04.07   #2
    Von rockbass gibts da ein paar modelle
    streamer std 5
    streamer 5 (1 pu)

    zu dem HK kann ich leider nichts sagen,aber ich würde einfach mal in einen musicshop fahren udn dort mal einen 5string fretless antesten (die frage is nur ob es da so viel auswahl gibt)
    Ich denke dass die rockbass modelle im vergleich zu einem selbstumbau klanglich und verarbeitungstechnisch die nase vorn haben
    und wenn du es eh nur testen willst werden die dir den spaß schon nicht verderben

    :)
     
  3. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 11.04.07   #3
    das sieht ja schon gut aus. danke. kann jemand was zu johnson bäsen sagen?
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 11.04.07   #4
    Wie wäre es mit nem SX Jazz Bass. Ich glaube bullschmitt spielt einen SX 5er fretless, vielleicht kann er ja was dazu sagen.

    Ich selber hab die 4-Saiter Version von dem Bass und bin sehr zufrieden damit. Problem dabei ist halt, dass es die nicht in Deutschland gibt, sondern aus Spanien oder USA importiert werden müssen...
     
  5. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 12.04.07   #5
    sind bundmarkierungen eigentlich empfehlenswert für den anfang?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 12.04.07   #6
    Bundmarkierungen hast du bei jedem Fretless
    zumindest in Form von Punkten an der Seite des Halses

    Linien sind eher eine Frage der Optik - für mich z.B. muss ein Fretless-Bass ohne sein.
    "wirklich" was bringen tun sie nicht - du musst dein Gehör in Kombination mit den Fingern trainieren. So oder so.
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 12.04.07   #7
    Warum so dogmatisch ... selbst die "Profis" haben gerne Lines drauf, also zieht die "Lines = Amateur, no lines = Profi" Einstellung nicht, welche ich Dir aber hiermit nicht unterstellen möchte.

    So hatten bzw haben zwei der jemals-besten Fretlessbassisten of-all-times Lines auf ihren Griffbrettern, nämlich Jaco Pastorius und Gary Willis.

    Ich persönlich spiele Kontrabaß ohne Lines und Fretlessbass mit Lines, und komm mir dabei nicht mehr oder weniger professionell vor als ich bin. Es kommt ja eh nur auf den Sound an ...

    Richtig ist, daß Lines eine Einstiegshilfe sind oder sein können, aber Lines alleine keine saubere Intonation herbeiführen, da sie nicht in jedem "Bund" genau den Punkt festlegen, auf den man seine Fingerkuppe zu setzen hat (siehe diesen Thread)
     
  8. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.04.07   #8
    Ich würde mir das überlegen - aus eigener Erfahrung. Mein Umstieg auf den 5-Saiter war final und zog den Umstieg auf den 5-Saiter fretless nach sich.... insofer habe ich doppelt investiert. Ich finde es auch nach wie vor schwierig, mich vom einen auf einen anderen Bass umzugewöhnen, was String-Spacing, Lage der Tonabnehmer usw. angeht... Ich würde mir heute am liebsten denselben Bass 2x kaufen (fretted und fretless), das ist für schnelle Wechsel am angenehmsten.
     
  9. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 12.04.07   #9
    ich denke ich werde nun den 5er erst mal hinten anstellen. es ist ja nicht so, dass ich sage ich vermisse eine saite. es wäre nur eventuell eine bereicherung gewesen. ich denke auf 5er kann ich auch noch später umsteigen.
    außerdem denke ich auch, dass das fretless spiel mein bassspiel (musikalisches gehör) eher weiterbringen wird als eben z.b. ein 5er.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 12.04.07   #10
    ich bin ja gar ned so :rolleyes:
    Das ist für mich nur eine Frage der Optik - nix weiter. So hab ichs ja auch geschrieben.
    Außerdem zwingt mich der Linienlose dazu, noch "härter" und noch genauer mit ihm zu arbeiten.
    Ich kanns bis heute noch ned richtig.... :o
     
  11. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 12.04.07   #11
    kauf dir doch ne dimavery stingray kopie (ebay). die hab ich glaub auch schon als fretless gesehen. sind 4er. so sollteste am wenigstens probleme mit der inotation haben. der sound wird zwar nichts mit nem stingray zutun haben, aber vielleicht haste ja glück :)

    einschub:
    verdammt, ich hatte vor n paar monaten die chance einen stingray fretless mit piezo (und auch noch natural finish!!!) günstig zu bekommen, aber ich hab die chance nicht wahrgenommen. jetzt beiss ich mir dafür in den arsch.

    naja, jetzt verkauf ich meinen lefay und hol mir nen fretted stingray. es sei den ich finde nochmal die email adresse von dem verkäufer, ich hab sie natürlich nicht gespeichert *nochmalindenarschbeis*


    aber zurück zum thema. ich würde einen rockbass empfehlen. ich habe auch einen (corvette). klingt für das geld ausgezeichnet (link).

    gruß
    mobis
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.04.07   #12
    ja logo - den Rockbass Corvette hab ich auch als Fretless und würde ihn genauso empfehlen. Aber der sprengt leider den vorgegebenen finanziellen Rahmen und fällt somit raus.
    In Frage käme höchstens der Streamer. Bitte mal nachfragen, den sollte es als 1Pickup-Variante in der Preisklasse geben. Was mich an dem granatenmäßig stört ist die auf dem Body (schräg) montierte Klinkenbuchse.
     
  13. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 13.04.07   #13
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.04.07   #14
    der sieht ganz verdächtig aus nach einer weiteren OEM-Variante des Harley Benton NeckThrough.
    Falls es sich um diesen handeln sollte: den hab ich mal beim Thomann probegespielt und war angenehm überrascht von der Optik, der Verarbeitungsqualität und der Elektronik. Ich steh nicht auf Humbucker-Sound an Bässen, kommt für mich also nicht in Frage.

    Und - was ist mit sowas?
    https://www.thomann.de/de/warwick_rockbass_streamer_standard_5_02.htm
    https://www.thomann.de/de/warwick_rockbass_streamer_standard_4_f.htm
    https://www.thomann.de/de/warwick_rockbass_streamer_std4_fl_bk.htm
    (das sind jetzt nur Beispiele - bitte anfragen, die Streamer-Rockbässe gibts in allen möglichen Farbvariationen und natürlich auch 5er Fretless)
    www.rockbass.de
     
  15. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 13.04.07   #15
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.04.07   #16
  17. Artus

    Artus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 13.04.07   #17
    die ist erst mal doch nicht so wichtig. ich stell erst ma auf fretless um^^
     
  18. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 13.04.07   #18
    Also ich möchte ja jetzt nicht böse klingen, aber da sich die Suche auf einen 4 Saiter fretless beschränkt spukt die SuFu wohl auch eine ganze Menge an Informationen aus. Über den Squier Fretless wurde da auch schon was geschrieben.

    Apropo Rockbass: Ich hatte heute mal wieder einen in der Hand und war total überrascht über die erstklassige Verarbeitung und den durchaus ansprechenden Sound!
     
  19. J.K.

    J.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.04.07   #19
    Hallo!

    Habe den Johnson 5-Saiter Jazzbass Fretless mal angespielt, als ich auf der Suche nach einem sehr günstigen Instrument zum 5-Saiter-Einstieg war.

    Den habe ich aber ganz schnell wieder weggelegt, weil der eine absolut tote H-Saite hatte. Noch toter geht es nur mit einem normalen 4-Saiter ohne H.:D

    Dürfte auch kein Einzelfall gewesen sein, denn andere haben sich über die H-Saite beim Johnson auch schon bitterböse ausgelassen.

    Nur so zum Hinweis: Viele Johnsons und Dimaverys sind bis auf den Schriftzug auf der Kopfplatte absolut identisch.

    Gruß
    J.K.
     
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.04.07   #20
    ja - die toten H-Saiten sind bei den 5er Billigheimern das Problem
    Rockbass bietet ein erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis - aber die mag er ja nicht haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping