Frostschutz

von Schlagzeug, 26.12.05.

  1. Schlagzeug

    Schlagzeug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Auerbach/Vogtland/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #1
    Hey jo Leute,
    hat jemand von euch schon mal das Problem gehabt, dass es im Proberaum -2Grad Celsius ist? Ich bekomme jedenfalls nach ca. 1/2 Stunde leichte Schmerzen in den Handgelenken.
    Langsam glaube ich auch, dass mein Schlagzeug drunter leidet.
    Was außer heizen kann man dagegen tun bzw. hattet ihr auch schon mal dieses Problem?
     
  2. Rizmo

    Rizmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Solange dein Drumset nicht vorher feucht war dürfte dem nach meinem wissen nichts passieren (verbessert mich bitte, falls ich da irre)

    Was die Handgelenke angeht mal ne Frage.
    Ist das neu das die Handgelenke weh tun? und bist du gewohnt längere Zeit zu spielen?

    Ansonsten wenns wircklich an der Kälte liegt würde ich irgendwas Handschuhartiges anziehen und was ich auch schon gesehen hab, dass sich Schlagzeuger die Handgelenke mit Verband umwickeln, ich weiss aber nicht wogegen das genau helfen soll.(Vielleicht werden die dann besser durchblutet)
     
  3. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 26.12.05   #3
    Generell kann man sagen dem Instrument geht es gut wenn es Bedingungen hat die auch dir gut gefallen. Also am besten 15 - 25 Grad und ca. 40-60 % Luftfeuchte.

    Was willst du von uns hören, ich würde dir 'ne Heizung ans Herz legen, einen Ölradiator mit Zeitschaltuhr das du den Proberaum wenigstens auf 10 Grad Celsius hälst wenn du nicht da bist. Das Abprupte Aufwärmen von Minus nach 20 Grad plus ist nicht sonderlich gut fürs Instrument.
     
  4. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 26.12.05   #4
    pressroll hat recht...15-25 grad sind optimal.
    solltest wirklich nur darauf achten,dass die luftfeuchtigkeit nicht zu gross ist!

    aber sag mal,macht das denn spass bei -2° zu proben? :screwy:
     
  5. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 26.12.05   #5
    wer ein bisschen Ahnung von materialien hat, dem sollte klar sein das die Becken ab einer bestimmmten Temperatur an elastizität verliehren. das ist eigentlich überall so, und eben auch bei den geliebten Becken.
    was das wiederum heißt sollte sich jeder denken können. allerdings weiß ich nicht ab welcher Temperatur die Blechdeckel gefährdet werden.
    ich lasse meine Becken nach jedem Transoport jedenfalls immer erst mal eine weile unbespielt, bis sie wieder auf Raumtemperatur sind.
     
  6. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 26.12.05   #6
    Ja! Find ich geil, hat irgendetwas authentinsches, nicht wie der kuenstlich geheizte Proberaum. :rolleyes:
     
  7. Schlagzeug

    Schlagzeug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    2.01.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Auerbach/Vogtland/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #7
    Ums mal so zu sagen. Das proben bei -2Grad macht Spass, solange man 3Pullover anhat, Tee trinkt...; übrigens die Idee mit dem Ölradiator hatte ich auch schon, kostet aber zu viel Strom und wie du dir es eigentlich denken könntest ist der Proberaum auch so schlecht Wärmegedämmt, dass man die ganze Umgebung mit Wärme versorgen würde, sprich es lohnt sich einfach nicht, besonders bei einer Probe pro Woche.
     
mapping