Fünf Grammys für Amy Winehouse

von topo, 11.02.08.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.02.08   #1
    Ich bin mir nicht einmal sicher, ob POP hier das richtige Genre für Amy ist (das ist IMHO Neo-Soul-Pop - mit House und 60iger Einschlägen).

    Auf jeden Fall - wahnsinns Stimme - abgefahrende Person - mit leider viel Drogen Problemen.

    Aber Glückwunsch zu den Grammys!
    ( http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,534357,00.html )

    Topo :cool:
     
  2. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.02.08   #2
    Die hat sie sich auch verdient
     
  3. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 11.02.08   #3
    Hat sie nicht. Was sie live z.T. bietet ist schrecklich.
     
  4. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.02.08   #4
    Was stört dich an ihrer live performance?
     
  5. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 11.02.08   #5
  6. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.02.08   #6
    Jeder, der wollte, hat wohl das Eintrittsgeld bei diesem besagten Konzert zurückbekommen.

    Bei den Stones (gut es sind ja auch mehrere Leute auf der Bühne) hat nie einer was gesagt......;)

    Topo :cool:
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 11.02.08   #7
    Immer diese Schubladen. ;)
    Für mich ist auch viel Jazz dabei.

    Jedenfalls traurige Sache, angeblich macht sie ja momentan eine Entziehungskur, wäre schön wenn sie auf Dauer gelingen würde.
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 11.02.08   #8
    1. auf keinen Fall in die Kategorie "pop"
    2. ich finde dies Frau eine gelungene Gesamtkatastrophe / schlimm
    3. für mich die beste Musik in der letzten Zeit .... die Musik ist klasse zum "hören"
     
  9. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 11.02.08   #9
    War 'ne andere Zeit. Solche Allüren sind heutzutage ein absolutes No-Go. Und Teil des Konzepts. Die Frau wär wohl nicht so berühmt, wenn man nicht sensationsgeil immer wieder über Drogeneskapaden schreiben könnte. Die Musik finde ich ganz nett, aber den Hype kann ich nicht verstehen ...
     
  10. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.02.08   #10
    Der Hype nervt mich gerade auch. Ich mag Amy's Musik, mehr nicht. Aber das mit der anderen Zeit ist Quark, wieso sollten solche Allüren heute nicht üblich sein? Abgesehen davon, dass die 60er von Drogen nur so überquollen...
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Ich meinte nicht "nicht üblich", sondern ein "No-Go". Gottseidank hat sich der Zeitgeist gewandelt und ein verantwortungsvolles Publikum steht nicht mehr bedingslos hinter einem bekifften Star. In den 60ern hätte das Züricher Publikum den Winehouseschen Totalausfall wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, weil alle seibst genug in der Birne gehabt hätten.

    Für mich als Zuschauer ists ein absolutes Unding, wenn jemand daherkommt und ein Konzert, für das ich vielleicht 30 oder 40 Euro Eintritt zahle, dann so vor den Baum setzt. Da ist mir auch wenig geholfen, wenn ich das Geld wiederbekomme. Der Abend ist im Arsch, die Vorfreude war für nix, und letzten Endes ist man noch desillusioniert über Leute, die einem sonst mit ihrer Musik eine schöne Zeit machen. Ob die Winehouse ab und zu in ihrer Wohnung einen Joint raucht, ist mir eigentlich egal. Aber in der Öffentlichkeit so aufzutreten ... nee. Zutiefst unsympathisch.
     
  12. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 12.02.08   #12
    Ich geh davon aus, daß die meisten, die sich in solchem Zustand an ihren Arbeitsplatz trauen würden, die längste ne Zeit ne Arbeit gehabt haben dürften.
    Nix 5 Auszeichnungen, wohl nicht mal 10€ mehr Gehalt trotz ansteigender Preise überall...

    Ich kann mich wohl nicht ganz von Subjektivität freisprechen, aber wenn ich mir vorstellen würde, daß meine Lieblingsband so auftreten würde, dann wär sie wohl auch die längste Zeit meine Lieblingsband gewesen...
    Als zahlender Kunde möchte man wohl doch ein klein wenig ernst genommen werden.

    Mag auch sein, daß ich ihre Musik von Haus aus nicht wirklich ansprechend finde, und bitte daher meine Meinung entsprechend zu relativieren, aber an der Öffentlichkeit stehend sollte man sich dann schon entsprechend benehmen.
     
  13. Arielle

    Arielle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    805
    Erstellt: 12.02.08   #13

    Ich wusste erst garnet das die Musik macht, bevor sie diese Auszeichnungen bekommen hat. Da ich nur mitbekommen habe das das da auf einma irgendeine Frau ist die ganz viel Drogen konsumiert, und von da an hab ich gleich auf durchzuggestellt. Ich dachte echt die wäre nur inner Presse wegen Drogen, und hätte sonst nix geleistet, wie so viele andere C,D,F "Promis"... (das selbe dachte ich früher auch von Pete Doherti^^)

    Ich hab da jetzt ma reingeschnuppert und ich muss sagen die Musik ist echt gut, sehr gut. Aber sonst...

    Irgendwie schade das man nur so eine solche Aufmerksamkeit erreichen kann.

    Grüße
    Arielle
     
  14. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.02.08   #14
    Uff, wenn der Auftritt unter den Drogen leiden muss, ist das sicher nicht gut, da wäre ich auch sauer. Aber es gibt viele, viele Musiker die unter Drogen noch verdammt gut spielen können. Es kommt auch immer darauf an, um was es sich handelt, Wirkung ist unterschiedlich, auch abhängig von der Dosierung. Näher gehe ich darauf hier nicht ein.
     
  15. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 12.02.08   #15
    Ja, super so als Vorbild für die Kinder :rolleyes:

    Oder wie in einem Artikel über den Camden Market stand: "Mehrere Stars gingen hier ein und aus, unter anderem Amy Winehouse und Pete Doherty".. wenn das nicht mal Werbung ist, vielleicht kommen die noch zusammen, dann wirds lustig ;)


    Aber ernsthaft über die Musik: Nicht schlecht. Das beste was man gesanglich seit einiger Zeit im Radio hören kann. Für nebenher im Radio oder TV kann ichs mir anhören, dauerhaft nicht.
     
  16. GoatMolestor

    GoatMolestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.02.08   #16
    Vorbild? Ein Musiker sollte nie über so etwas nachdenken!! Sonst müsste man auch noch auf das Albumcover oder die Texte aufpassen, irgendwer kriegts ja immer in den falschen Hals.

    Ich hab kein Bock gleichzeitig an Pete und Amy zu denken, diese Medienscheisse geht mir sowas von auf den Senkel.
     
  17. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 23.03.08   #17
    Ja, kann man so sehen. Ich sehe mich aber nicht als zahlender Kunde, sondern als Fan, als Zuschauer. Ich will einer Band beim usikmachen zugucken und zuhören. Hören wie`ses wirklich machen, im Studio bescheißen macht (pardon) kann jeder. Und wenn`se dann halt gut einen in der Rüstung haben....na und ??

    Würde es dich nicht stören, wenn du 50€ für ein Konzert bezahlst und nachher lallt sie sturzbesoffen herum?[/QUOTE]
    Guns´n´roses haben das doch auch gemacht. :D

    Traumhafte Formulierung. :D

    Die Frau ist kein Vorbild so für kleine Kindern sondern eine Sängerin.
     
  18. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 23.03.08   #18
    natürlich würd mich das genauso stören...

    Solange auf der Bühne vernünftige "Arbeit" abgeliefert wird, ist mir alles Recht, aber nicht wenn ein Künstler offensichtlich in Kauf nimmt, seinen "Job", den ihm das zahlende Publikum erst ermöglicht, daß er keine vernünftige Leistung zustande bringen kann, dann stört mich alles...

    Woanders wirst gefeuert, wenn Du besoffen oder sonstwie beeinflußt "zur Arbeit" kommst.

    Was soll das an der Einstellung des Künstlers zum Auftritt für nen Unterschied machen? Auch als Fan will ich unterhalten werden, und wenn es mir nicht um Musik geht, dann geh ich ins Theater oder ins Kabarett, wenn Leute jenseits des "Normalzustandes" sehen will.
     
  19. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 23.04.08   #19
    Keine Macht den Drogen..............

    04/2008
     

    Anhänge:

    • ami.jpg
      Dateigröße:
      8,3 KB
      Aufrufe:
      2.304
  20. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 23.04.08   #20
    Dabei sollte man sich immer darüber im Klaren sein, was man von jemandem zu erwarten hat, der ausgerechnet Weinhaus heißt....

    :D
     
Die Seite wird geladen...