Für Neuanfang "Nachbar taugliches" Equipment (üben zu Media-Clips)

von Canyon, 26.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Canyon

    Canyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    612
    Erstellt: 26.02.20   #1
    Hallo zusammen,

    nach Bandauflösung vor rund 2 Jahren habe ich mein gesamtes Equipment an E Gitarren mit Verstärkern, Effekten und Zubehör verkauft.

    Inzwischen juckt es immer wieder in den Fingern und ich möchte noch einmal, zunächst nur für mich, weiter fleißig üben.

    E Gitarre: Fender USA Singlecoil Strat, habe ich gefunden.

    Effekte: möchte weg vom Kabelsalat mit Einzeleffekten hin zum Boss GT 100. Alternativ vielleicht auch übers tablet plus app.

    Verstärker: hier geht's jetzt los..ich kann mit Rücksicht auf meine Nachbarn nur noch über Kopfhörer spielen. Brauche ich dafür überhaupt einen Amp?

    Ich würde gerne zu youtube/Spotify Songs mitspielen.
    Das original hören plus mein eigenes Spiel und das über Kopfhörer. Ist das möglich und falls ja, was brauche ich dafür?
    Brauche ich einen Amp um darüber einen Kopfhörer anzuschließen, oder ginge das übers Effektboard?
     
  2. Brocke

    Brocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.15
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    1.581
    Erstellt: 26.02.20   #2
    Am Boss GT100 kannst du dein Smartphone/Tablet einstöpseln und jegliches Audio wiedergeben und dann Kopfhörer ebenfalls ans GT100.

    Nur mit Apps funtioniert nur mit Apfelprodukten, dafür aber ziemlich gut.

    Mein Tipp sind die neuen Waza Air von Boss. Das sind Funkkopfhörer mit integriertem Amp. Ganz ohne Kabel und die Bedienung läuft über eine App. Youtube, Spotify etc. wird per Bluetooth vom Smartphone abgespielt.
    Ich hab die Dinger seit Ende letzten Jahres und eigentlich täglich genutzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Canyon

    Canyon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    612
    Erstellt: 26.02.20   #3
    *edit*

    Perfekt, was es nicht alles gibt ;).
    Das ist doch noch besser als meine angedachte Lösung :).
     
  4. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.419
    Zustimmungen:
    2.739
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 06.03.20   #4
    über ein iPad kann man die Amplitude ( Amplitube ? ) Free Software nutzen. Dazu braucht man den iRig Adapter ( 15 € ). Das klingt wirklich ordentlich, Latenz konnte ich damals keine feststellen und wenn man andere Amps oder Effekte benötigt, kann man die dazu kaufen. Man kann auch ganze Songs oder Playbacks reinladen und dazu spielen
     
  5. ericnana

    ericnana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.18
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.03.20   #5
    Das gibt es auch für Android. Auf der Arbeit habe ich den iRig UA . Daran schließe ich mein Handy und Gitarre an und kann über Kopfhörer spielen. Effekte und verschiedene Amps Simulationen gibt es auch dafür.
    https://www.thomann.de/de/ik_multimedia_irig_ua.htm
     
  6. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    732
    Erstellt: 06.03.20   #6
    Und witzigerweise enthält der iRig HD für iOS zum Preis von 77€ die Amplitube-Vollversion, die alleine 79€ kostet... :gruebel:
     
  7. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    985
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    4.499
    Erstellt: 07.03.20   #7
    Boss GT100 über USB an eine Laptop anschließen.
    Auf dem Laptop den Boss GT100 Treiber installieren.
    Gitarre in das Boss, einen Kopfhörer in das Boss und der Sound des Laptops kommt über das USB-Kabel.

    Ganz gleich, welche Medien - Youtube, Spotify, Amazon Prime oder MP3 - Du über den Laptop ausgibst, das hörst Du dann über den Kopfhörer am Boss.
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    12.957
    Zustimmungen:
    4.876
    Kekse:
    70.649
    Erstellt: 07.03.20   #8
    Alternative: Boss BR 80, kleiner, aber pfiffiger digitaler 8-Spur-Rekorder mit den Boss-Gitarren-Effekten, der Möglichkeit, mit der Gitarre einen Bass zu simulieren sowie reichlich drumpatterns.

    Geht quasi mehr in Richtung üben und Aufnehmen und backingtracks/songs selbst erstellen oder über MP3 impotieren.

    Wenn Du mit PC und DAW aufnehmen willst, kannst Du ihn als interface und effektquelle nutzen.

    Kostet unter 200 €. Gibt hier auch einen user-thread für.

    x-Riff
     
  9. Lusitano

    Lusitano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.18
    Zuletzt hier:
    2.04.20
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    806
    Erstellt: 18.03.20   #9
    Guten Morgen,

    für den Fall, dass die Fragestellung noch aktuell ist:

    Von PositiveGrid kommt demnächst ein Übungsamp namens "Spark" raus.

    Das Teil kann man mit Handy/Tablet/PC verbinden. Es ist wohl insoweit Spotify-, YouTube- und iMusic-kompatibel, dass man Songs davon abspielen und sich angeblich vollkommen automatisiert auf dem Handy, Tablet etc. die Akkorde anzeigen lassen kann. Du kannst das Ding als reine Bluetooth Box nutzen oder eben mit der Klampfe dazu spielen. Hast deinen einen Amp-typischen EQ und ein einige Effekte sind wohl auch dabei, die man dann entweder am Amp selber oder aber am Handy etc. einstellen kann.

    Eine bereits verfügbare Alternative dazu wäre der Yamaha THR10II.

    Teuer sind die beide nicht.

    In YouTube gibts unendliche Reviews zu den beiden Dingern. Könnten beide interessant für dich sein.

    Gruß,
    Daniel
     
  10. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    4.04.20
    Beiträge:
    1.660
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    1.606
    Kekse:
    10.435
    Erstellt: 18.03.20   #10
    Heisst der nicht “Spark“?
     
  11. Lusitano

    Lusitano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.18
    Zuletzt hier:
    2.04.20
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    806
    Erstellt: 18.03.20   #11
    Tut er. Die Autokorrektur am Laptop war anderer Meinung.

    Sorry habs geändert :)
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    257
    Kekse:
    3.149
    Erstellt: 18.03.20   #12
    Das Teil soll ja echt klasse sein. ABER: PG hat viel mehr Vorbestellungen angenommen, als Geräte zeitnah ausgeliefert werden können. Ich habe am 02.01. bestellt, ETD wurde von Ende Februar erst auf Ende März, kürzlich dann auf April/Mai verschoben.
    Also auch wenn der Spark vielleicht "wie geschissen" für die geplante Anwendung wäre, de facto ist er derzeit einfach nicht mal eben schnell zu bekommen.
    Ich hoffe ja sehr, dass das Ding die lange Wartezeit wert ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping