Funk-Mic aus USA kompatibel?

von tombo, 27.05.08.

  1. tombo

    tombo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #1
    Hallo!

    Ein Frage: Hab die Möglichkeit, dass mir ein Bekannter ein Funk-Mic aus den USA mitnimmt (sehr günstig aufgrund des Dollar-Kurses).

    Funktionieren Funksysteme aus den USA bei uns überhaupt? Gibt es da Unterschiede von den Frequenzen oder so?
    Muss man da auf etwas achten?

    Vielen Dank für Euren Rat!

    Lg Tombo
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 27.05.08   #2
    Du weißt, dass USA ein 120V- und in Zentraleuropa ein 230V-Volt Netz ist?
    Also erste Frage: ist das Netzteil umschaltbar/umschaltfähig?
    Das mit dem Stecker kriegt man ja irgendwie geregelt - sofern kein exotisches USA-Steckernetzteil mitgeliefert wird - höhö.

    Das ist aber alles Peanuts, da sich die in USA einen Teufel darum kümmern welche funklizenztechnischen Bestimmungen und Beschränkungen wir hier insbesondere in D haben.
    https://www.musiker-board.de/vb/fun...ung-ab-1-1-06-keine-anmeldung-mehr-n-tig.html
    (lass dich nicht irritieren durch den Threadtitel - es ist nur dann KEINE Anmeldung nötig wenn innerhalb der ZUGELASSENEN Frequenzen gefunkt wird, also: ganz genau lesen!)

    Vermutlich ist das sogar ein Teil welches auf VHF funkt? Dann lass sofort die Finger davon.

    Was habt ihr denn immer mit diesem USA-Gedöns? Es gibt doch hier bei uns schon derart günstige und gut funktionierende und vor allem ZUGELASSENE UHF-Systeme. Da lohnt sich doch dieser ganze Aufwand überhaupt gar nicht.
    Oder willst du etwa schmuggeln und den Einfuhrzoll und die Einfuhr-UST umgehen?
     
  3. tombo

    tombo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.08
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #3
    überhaupt nicht. allerdings ist der dollarkurs einfach derzeit so günstig, dass die gleichen systeme bei uns teilweise fast das doppelte kosten.

    eben ein beispiel: mich interessiert das AUDIX W3 - OM7.
    kostet bei uns ca. 900 - 1.000 EUR.
    in amerika bekomm ich das gerät um umgerechnet unter 500 EUR!!

    http://www.directproaudio.com/product.cfm?directid=56993

    somit sind das keine peanuts mehr....

    sendet ebenfalls in UHF zwischen 638-806 MHz, dürfte also von dem her kein problem sein, oder?

    wie gesagt, bin sicher niemand der wg. 100 EUR ein gedös macht, aber ein preisunterschied von 500 EUR ist einfach gewaltig.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 27.05.08   #4
    Der Preisunterschied von 500 Euro wird sich schmälern wenn du den bereits von mir erwähnten Zoll und die UST noch draufrechnest.
    Da würde ich mich vorher ganz genau erkundigen.
    Und die Teile werden auf jeden Fall mit Steckernetzteil geliefert - also da auch mal ganz genau gucken was das für eines ist.
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 01.06.08   #5
    Man kann bei Audix (übrigens recht gut bewertet auch im PA Forum) auch bei Bestellung wählen zwischen den Frequenz-Bändern (red, yellow, black)

    "Red" könnte passen bei 782 - 806 Mhz

    Siehe hier Usergruppe C oder D bei der Netzagentur ab diesen Mhz-Zahlen

    Somit müßten einige Frequenzen auch kompatibel sein.

    Wenn der Empfänger keinen Umschalter besitzt von deren 110 V auf unsere 230 V & kein kompatibles Netzteil besitzt, die Finger davon lassen. Umbau zu teuer.

    Dafür bekommt man auch schon Sennheiser Evo G 2 135 & zugelassene FX
     
Die Seite wird geladen...

mapping