Funkmikrofon für ca. 530€ gesucht

von tonfreak, 26.12.07.

  1. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hallo zusammen,
    Weihnachten ist vorbei und das Konto wieder etwas gefüllt :). Aus diesem Grund möchte ich mir nun ein Funkmikrofon zulegen.

    Das Mikro wird vorwiegend für die Sprachübertragung, z.B. bei Festreden oder Krippenspielen gebraucht. Ab und zu soll es auch als Gesangsmikro verwendet werden, dieser Aspekt ist jedoch nicht so wichtig. Außerdem sollte die Mikrofonkapsel auch etwas weiter entfernte Geräusche aufnehmen könne, da Kinder ja bekanntlich das Ding nicht direkt vor den Mund halten.

    Folgende Merkmale sind ebenfalls wichtig:
    -XLR Ausgang (müssten eigentlich alle heutigen Funkempfänger haben)
    -Betrieb mit AAA oder AA-Batterien, also keine 9V-Blöcke.
    -ein Display , sodass man sofort ablesen kann, wie stark z.B. das Empfangssignal ist oder welche Frequenz verwendet wird.
    -abnehmbare Antennen, sodass ein Rackeinbau und die Verwendung eines Splitters möglich ist.
    -mindestens 8 verschiedene Frequenzen im D-Band
    -Erweiterung z.B. durch Ergänzung eines Taschensenders / Headsets

    Die Budgetobergrenze liegt, wie bereits im Titel geschrieben, bei 530 €, sollte es jedoch für ein bisschen mehr deutlich bessere Produkte geben, könnte ich das Budget auch minimal überschreiten.

    Bisher habe ich folgende "Kandidaten" gefunden, die meinen Vorstellungen entsprechen:
    - Beyerdynamic Opus 560 MK II
    - Sennheiser ew 135 G2 (bisher irgendwie mein Favorit)
    - Sennheiser ew-145 G2
    - Beyerdynamic Opus 581 MK II
    - Sennheiser ew-1935 G2

    Kennt einer von euch die von mir vorgeschlagenen Systeme und gibt es evtl. Alternativen, die ich noch nicht aufgezählt habe?

    MfG
    Tonfreak
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 27.12.07   #2
    Da kommt eigentlich nur das Opus 581 MK II in Betracht. Du sagst ja selbst, dass ein größerer Abstand gegeben sein soll und das spricht eindeutig für ein Kondensatormikro.
     
  3. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.12.07   #3
    @artcore,
    vielen Dank erstmal für deine Antwort. Gibt es von Beyerdynamic denn auch einen entsprechenden Taschensender, sodass man anstatt des Funkmics auch einen Taschensender mit Headset nutzen kann?

    MfG
    Tonfreak
     
  4. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Hey

    ich besitze das Beyerdynamic Opus 560 MK II, kann ich nur empfehlen. Mit Beyerdynamic Opus 581 MK II also Kondensator wirst du wie artcore geschrieben hat bestens fahren.

    Taschensender passt der TS800

    Leider nur bei BigT


    Auch damit hatte ich noch keine Probleme. Hatte derletzt 2x 4-Fach Empfänger mit den Taschensender und Shure Headsets plus das 560 mkII System im Einsatz. Außer einiger Störungen mit einer billigen IMG Strecke gab es keiner leih Probleme. Kanal gewechselt fertig
     
  5. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Nochmal zwei kurze Fragen bzgl. der Qualität und der Reichweite des Beyerdynamic-Sets:
    1.) Ist die Qualität des Opus 581 MK II ungefähr mit der des Sennheiser ew 135 vergleichbar oder sogar noch besser? Habe nämlich vor kurzem die Möglichkeit gehabt, ein ew 135 Set zu testen und war eigentlich sehr begeistert davon :) .

    2.) Da ich das Funkmic auch bei größeren Veranstaltungen benutzen werde, wo ich weiter entfernt von der Bühne sitze, ist die Reichweite ein wichtiger Aspekt. Beim Sennheiser ew 135 liegt die Reichweite bei ca. 60-80m Luftlinie. Kann das Opus 581 MK II da mithalten oder ist die Reichweite vielleicht sogar noch höher?

    MfG
    Tonfreak
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 28.12.07   #6
    Also laut Beyerdynamic
    haben die Strecken eine Reichweite von 100 Meter.

    Der Vergleich zu den Sennheiser fehlt mir leider. Evtl. wird Tobse da was dazu sagen, der kennt die G2 glaube ich ganz gut
     
  7. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 31.12.07   #7
    ne kleine Frage zwischendurch:

    Was spricht gegen 9V-Blöcke? Dann würde nämlich auch noch Shure mit ein paar recht guten Modellen in Frage kommen!
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 31.12.07   #8
    Teuerer im Betrieb!
     
  9. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 01.01.08   #9
    Da hast du recht! Für mich wäre es jedoch kein Kriterium, wesswegen ich mich gegen ein Mikro entscheiden würde wenn es mich ansonsten von Qualität und Austattung überzeugt.

    Ansonsten kann ich vom Sennheiser ew-145 nichts negatives berichten. Es macht vor allem einen sehr stabilen Eindruck, was den Anforderungen bzgl. Kinder etc zu gute kommt!

    Mit den Funken von Beyerdynamic habe ich leider noch keine erfahrungen sammeln können!
     
  10. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 01.01.08   #10
    Was ist mit AKG 450 in der Kondensator Variante
    Gibt es zur Zeit bei e..... für 450 dosen katzenfutter.
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 01.01.08   #11
    Wenn es tatsächlich Sender und Empfänger sind, ist das sehr günstig!
     
  12. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.01.08   #12
    Wo ? :confused::screwy: (auch per PN)

    MfG
    Tonfreak
     
  13. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.01.08   #13
    Hat sich geklärt.

    MfG
    Tonfreak
     
  14. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.01.08   #14
    So, habe nun nochmal die verschiedenen Suchmaschinen bzgl. Testberichten und Usermeinungen befragt und letzendlich folgende Funkmics in die engere Auswahl gezogen:

    - Sennheiser ew-1935 G2 (habe ich letzte Woche bei einer lokalen Talkveranstaltung gehört und hat mir eigentlich sehr zugesagt, obwohl die Talkgäste das Mic ein ganzes Stück vom Mund entfernt hatten)

    - Beyerdynamic Opus 581 MK II (positive Meinungen der Forumsuser)

    - AKG WMS 450 Vocal Set C 5 (mit der WMS 400er-Reihe habe ich zwar noch nicht gearbeitet, dafür aber in der Vergangenheit mit der WMS 40er-Reihe gute Erfahrungen gemacht)

    Nun bin ich also absolut ratlos, welches Funkmic ich kaufen soll, da ich der Meinung bin, dass ich mit allen Produkten einen guten Kauf machen würde.
    Könnt ihr mir da bei meiner Entscheidung irgendwie weiterhelfen?

    MfG
    Tonfreak
     
  15. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 02.01.08   #15
    Gar nicht so einfach wenn man keinen lieblings Kandidat hat. Ich habe mich damals für mein Beyerdynamic entschieden, weil ich es zu einem sagenhaftem Preis ergattert habe.

    Ich würde mich aber wohl wieder für Beyerdynamic entscheiden, weil ich die Bildschirm Aufteilung einfach super gelungen finde.

    Wenn du dich gar nicht entscheiden kannst, schau sie dir irgendwo an oder bestelle sie einmal. In der Hand gehalten, tun sich oft Favoriten auf.
     
  16. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.01.08   #16
    Servus,

    darf ich hier noch das PGX System in die Auswahl werfen? Es hat zwar kein LCD - aber dafür einen automatischen Suchlauf und Infrarot-Synchronisation mit dem Sender.

    Mit der SM58 Kapsle liegen wir im Budget, mit Kondensatorkapsel (SM86) etwas drüber.

    Grüße
     
  17. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 02.01.08   #17
    na endlich :D


    Ich verlinke einfach mal das vorgeschlagene System.
    Das fehlende LCD am Handsender würde mich jetzt weniger stören. Schlimmer für mich wären die fehlenden Infos am Empfänger.
     
  18. pauly

    pauly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    205
    Ort:
    LImburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    154
    Erstellt: 02.01.08   #18
    Ich habe vier AKG WMS 80 im Einsatz. Bin damit immer zufrieden gewesen.
    Bei dem Shure wird ja kein Kondensator Mikrofon vorgeschlagen, was ja bei Sprachübertragungen (ungeübte Redner, Angst vor der Mikro Nähe) sinnvoll wäre.

    Daher ist das von mir in e... entdeckte (angeblich neu, versiegelt aus Konkursmasse) im Preis unschlagbar.
     
  19. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 02.01.08   #19
    Hallo Jürgen,
    vielen Dank für deinen Vorschlag. Das PGX-Set hatte ich mir auch schon angeschaut, da ich mit Shure-Produkte bisher immer gute Erfahrungen gemacht habe.
    Zwei Dinge stören mich jedoch an diesem Funkset:

    1.) Die Antennen sind nicht abnehmbar, sodass der Einsatz eines Antennensplitters bei einem Ausbau des Funksystems unmöglich ist.

    2.) Der Empfänger zeigt nur an, ob ein Signal vorliegt, jedoch nicht die Stärke des empfangenen Signals. Dieses Feature ist mir jedoch sehr wichtig, da ich es wie folgt benutze: In der Kirche, in der ich desöfteren Musicals betreue, gibt es zwei Stockwerke (Erdgeschoß und Empore). Während der Musicals laufen die Darsteller mit den Mics durch die Kirche und wechseln auch zwischen den beiden Stockwerken. Da die Kirche sehr alt ist und somit die Decken / Wände sehr dick sind, gibt es dort auch einige Funklöcher. Damit während der Musicals nicht plötzlich der Gesang weg ist, läuft einer der Darsteller vorher die entsprechenden Strecken in der Kirche ab und ich sitze am Empfänger und beobachte die Empfangsanzeige. So findet man einen Großteil der Funklöcher schon vor dem Musical.
    Ein Empfänger ohne Empfangsanzeige ist daher nicht sehr nützlich.

    Ich werde mir dann wohl, wie von highQ vorgeschlagen, die 3 Sets bestellen und hoffentlich meinen Favoriten finden.

    Wenn ihr jedoch noch weitere Vorschläge für Funkmics habt, dann postet sie bitte :).

    MfG
    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping