Funkmikrofone mit großer Reichweite (nur Stimmübertragung)

von Flyingrabbit, 28.02.12.

Sponsored by
QSC
  1. Flyingrabbit

    Flyingrabbit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.12
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.12   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage an euch und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.
    Ich benötige für ein Spaß-/Sportevent 2-4 Mikrofone mit eine Reichweite von 100m.
    Die Veranstaltung hat bereits 5mal stattgefunden, in jedem Jahr wurde uns (teilw. von verschiedenen Anbietern) zugesichert, dass taugliche Mikros mitgebracht werden. (Als Teil einer PA-Anlage die Abends zur Beschallung durch Bands genutzt wird, Mietpreis ~800€/Tag)
    Leider hat es bei der Moderation während der Veranstaltung immer Probleme gegeben:
    Sobald die Batterien länger als 10Min im Mikro waren nur noch sehr begrenzte Reichweite, teilweise von Anfang an nur 30-40m Reichweite.
    Die Veranstaltung finden draußen statt. Sichtkontakt Mikro-Empfänger ist garantiert.
    Den Ort des Empfängers kann ich leider aus logistischen Gründen nicht verlegen. Die Mikros bewegen sich in einem 180° Radius vor dem Empfänger.
    Ich weiß nicht, ob es wichtig ist, aber es ist mit ca. 2000 Personen zu rechnen.

    Was ich suche:
    Ich möchte ein gut auf einander abgestimmtes Set (2-4Mikros). Reichweite von 100m (maximal Entfernung). Batterielebensdauer von mindestens einer Stunde (was ist da normal?)
    Es wäre kein Problem (jetzt spricht der Laie) einen kleinen Verstärker oder ähnliches am Gürtel zu tragen.

    Welche finanziellen Mittel mir zur Verfügung stehen:
    1. Grundsatz: Ich möchte etwas auf das ich mich Verlassen kann.
    2. Grundsatz: So günstig wie möglich so teuer wie nötig.

    Vielleicht könnt ihr mir 2 (kostenunterschiedliche) Möglichkeiten empfehlen.

    Der Idealfall wäre, dass ihr mir sagt wo ich solch ein Set (natürlich gegen Bezahlung) zum Testen ausleihen kann.

    Schon mal allerbesten Dank im Voraus.

    Flyingrabbit -> Franz
     
  2. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 29.02.12   #2
    Erst einmal ein herzliches Willkommen an Board :)

    Interessant wäre es zu wissen, welche Systeme Ihr bis dato gestellt bekommen habt. Besonders die geringe Lebenszeit der Batterien läßt auf uralte Systeme mit toten Akkus schließen :confused:

    Neben den beiden Platzhirschen im Profi-Rental-Bereich Sennheiser und Shure gibt es natürlich auch noch andere Hersteller wie Beyerdynamic, AKG, ...

    Ich bastel mal anhand der Mittelklasse Sennheiser 300er Serie ein für Deine Anforderungen passendes System zusammen basierend auf den Handsendersets:
    4x Handsender-Empfänger-Set EW-335G3 C-Band
    - C-Band ist zwar anmeldepflichtig und somit kostenpflichtig, aber "zukunftssicher" im mobilen Einsatz ... mal schau'n, was aus der in den Raum geworfenen Digitalen Dividende II wird :ugly:
    - wird die Anlage NUR stationär benutzt, kommt auch das B-Band in Frage ... wo aktuell noch keine Digitale Dividende III Ansprüche erhebt :gruebel:
    - 835er Kapsel ist für Moderation klanglich völlig ausreichend und bietet im Gegensatz zu Kondensatorkapseln eine höhere Windfeststigkeit
    - der Sender arbeitet entspannt 4-5h mit hochwertigen Batterien (Akkus haben i.d.R. kürzere Laufzeiten) bei der für Euch zu empfehlenden Sendeleistung von 30mW
    4x Poppschnuffelüberzieher MZW4032ANT
    - verringert Windgeräusche
    - verringerte "Popp"-Laute
    - hält leichten Regen von der Kapsel fern
    - farbige Codierringe erleichtern auch aus der Ferne das Erkennen, welches Mic gerade besprochen wird
    1x Antennenverteiler ASA-1 zzgl. Netzteil NT-1
    - damit werden alle 4 Empfänger von 2 Antennen versorgt (siehe weiter unten)
    - alle 4 Empfänger benötigen kein Netzteil mehr, also das gesamte Rack benötigt nur noch einen Schukosteckplatz ... bei dem Preis könnte Sennheiser allerdings mal das Netzteil in ein zum System passendes 9,5" Teil mit Powercon verbasteln ;)
    2x Richtantenne A2003
    - diese sollte so hoch wie möglich auf normalen Mikrofonstativem und so nah wie möglich an der Spielfläche linke Hälfte mittig und rechte Hälfte mittig positioniert werden
    - vor dieser Linie wird der Empfang besser
    - hinter dieser Linie nimmt der Empfang wieder ab
    2x BNC-Kabel je nach benötigter Länge
    - bitte hochwertiges Kabel nach Norm RG213 oder Aircell7 verwenden ... der um fast 20dB geringere Dämpfungsfaktor auf 100m Länge macht sich bezahlt!
    2x Antennenverstärker AB-3 C-Band
    - zum Aufholen des Kabelverlustes
    - wird via ASA-1 versorgt
    6HE Case incl. 3HE Rackschublade zum Verstauen der Sender, Antennen, Kabel, ...
    ... ich überschlag mal grob und komm auf ~5,5k€. Selbst wenn man jetzt auf die kleine 100er Serie geht, bleiben noch 4,5k€ übrig :eek:
    ... wenn die 30mW Sendeleistung immer noch nicht ausreichen, gibt's bei Sennheiser noch die 2000er bzw. 3000/5000er Serie mit 50mW
    ... sollten Headsets mit Taschensender das Ziel sein, dann gibt's auch noch die ganz böse Variante SK 250 mit 250mW Sendeleistung (ist das eigentlich zulässig 250mW :gruebel:) ... aber in der Liga bekommst dann schon fast (incl. den Empfängern und benötigtem Zubehör) einen E-Klasse Benz ;)

    Das was Du suchst, ist bei professionellen Verleihern im Bestand und deutschlandweit in großen Stückzahlen verfügbar.
    Von daher such Dir einen professionellen Partner und handel mit ihm einen beiderseitig fairen Deal aus ... es sei denn diese Investition rechnet sich für Dich innerhalb der ersten 3 Jahre.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.546
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.157
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 29.02.12   #3
    Vermutlich günstiger kommst du mit dem Line6-System weg:
    https://www.thomann.de/de/line6_xd_v75.htm
    Hierzu gibts auch abgesetzte Antennen, allerdings sind die nicht im Shop gelistet.
    100 Meter Reichweite SOLLTE bei Sichtkontakt kein Problem sein. Aber das könntest du über thomann auch problemlos bestellen, austesten und wieder zurückschicken falls es nicht funktionieren sollte.
    Wie gesagt: ich würde die im Handbuch als Zubehör gelisteten abgesetzten Antennen auf jeden Fall noch mit dazunehmen. Das erhöht die Betriebssicherheit.
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1.159
    Kekse:
    25.765
    Erstellt: 29.02.12   #4
    Auch wenn womöglich überflüssig, möchte ich eines erwähnen: Man sollte darüber nachdenken, wo Antennen/Empfänger stehen müssen. Das muß nicht zwingend in der Moderationskabine sein. Wenn ich mir z.B. einen Fussballplatz vorstelle und den Empfänger an der Mittellinie stehen habe, brauche ich nur die halbe Reichweite der Funkstrecke verglichen mit Aufstellung an der Stirnseite des Platzes - die Länge der Audiokabel ab Funkempfänger dagegen ist unerheblich... mal drüber nachdenken.


    domg
     
  5. B_West

    B_West Produktspezialist MONACOR INT.

    Im Board seit:
    18.05.10
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    729
    Erstellt: 29.02.12   #5
    Moin Franz,

    recht neu in unserem Sortiment ist das TXS-862 -System mit den Handsendern TXS-862HT

    Reichweite bis 300 Meter, Sender-Betriebsdauer > 25 Stunden, 133 wählbare Kanäle

    http://www.monacor.de/produktsuche/?artnr=txs-862&searchbox-submit=%C2%A0

    Die Steigerung der Übertragungsqualität und Maximierung der Reichweite gibt Sicherheit und ermöglichen Flexibilität! Realisiert wurden diese Merkmale durch innovatives Schaltungsdesign und eine umschaltbare Sendeleistung. Eine hochwertige drahtlose Audio-Übertragung von bis zu 300m im Freifeld ist so problemlos möglich!

    Schnell auf Sendung: REMOSET steht für einfaches Frequenzsetup entsprechender Hand- oder Taschensender via Empfänger. Per Funksignal lässt sich der gewünschte Übertragungskanal am Sender ferneinstellen, ohne dass Sichtkontakt erforderlich ist - und das sogar während der Live-Performance! Ein intelligentes Trägeranalyseverfahren unterstützt dabei den Anwender, indem es nur Übertragungskanäle zulässt, auf denen kein anderer Sender aktiv ist.

    UVPs 2-Kanal Empfänger 495,- Handsender 285,-
    Gruß B_West
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 29.02.12   #6
    So wie ich deinen Beitrag lese geht's dir ums mieten.

    Hier gibt's verschiedene Varianten.
    Oberklasse: Shure UHF-R, kosten pro Strecke: ca. 120€/Tag Komplett
    Das beinhaltet Sender, Empfänger, Combiner, Paddel.

    Alternativ dazu
    "Normalklasse": Sennheiser EW 300
    Kosten: ca 60€/Strecke und Tag. Dazu noch Paddel und Combiner ca 40€/Tag.


    Frag deinen Verleiher nach "Richtantennen". Oder frag unabhängig bei einem anderen Verleiher, was er dir anbieten würde.

    Aus welcher Ecke kommst du denn?
     
  7. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    4.749
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.144
    Kekse:
    30.329
    Erstellt: 02.03.12   #7
    Die modernen Sennheiser-Funken im D- und E-Band haben bei Sichtkontakt mindestens 100 Meter Reichweite, selbst ohne Richtantennen. Und das gilt schon für die günstige ew100 Serie. ew300 und ew500 haben da evtl. noch mehr zu bieten. Im Raum München ist das Mieten etwas teurer, da ist man bei den großen Verleihern pro Set mit 90 EUR pro Tag dabei. Bei den kleinen gibt es das auch günstiger, allerdings hat da nicht jeder 4 Funkstrecken auf Lager.

    Viele Grüße
    Jo
     
  8. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 02.03.12   #8
    "Sollte" heißt es "könnte" ;) ... selbst im Batteriefreßmodus haben wir unter ungünstigen Situationen (Stadion) Aussetzer gehabt :(
    Bei mehr als 30m Kabellänge funktionieren die "original" Line6 Antennen nicht mehr wirklich als spürbare Verbesserer. Auch unserer Versuch mit WLAN-Sektor-Antennen führte zu keinem belastbaren Ergebnis.
    So sehr wie ich die Line6 Funken mag ... über 30m würde ich die Teile nicht bei kritischen Veranstaltungen einsetzen.

    EW500 E-Band ohne Richtantennen trotz erhobener Positionierung der Empfänger mit Frontantennen ist bei 50m Schluß mit Lustig.
    So sehr wie ich die EW500 Funken mag ... über 50m würde ich die Teile nicht bei kritischen Veranstaltungen einsetzen. Wiederhol ich mich gerade :gruebel:

    Danke für die noch deutlichere Formulierung ;)
    Ohne Richtantennen, Antennenverstärker und ggf. benötigtem Antennensplitt würde ich so einen Job nicht machen! Nichts ist peinlicher als ein "Ha... ...be .eute ..." aus der Anlage ;)

    Mietpreis liegt hier in der Gegend bei 80-100€ für die Liga 3000er Empfänger und 5000er Hand- und Taschensender mit Headset.
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 02.03.12   #9
    Die Sender der Sennheiser 2000er Anlage lassen sich bis zu 100mW Sendeleistung hochschalten, das sollte dann wohl ausreichend sein. Leider weiß ich nicht, was da erlaubt ist, angemeldet und bezahlt werden muß, aber das sollte der Verleiher wissen.

    Batteriestandzeit von < 1 Stunde ist ein Witz, oder :eek:

    Normal sind mit Varta Alkaline Industriel ca. 16 Stunden bei 10 mW Sendeleistung, das verkürzt sich natürlich bei höherem Output, aber trotzdem, 1 Stunde??
    Selbst in meinen ew100 halten 2 x 2100mAh-Akkus locker 10-12 Stunden durch.

    Bei frischen Batterien messe ich kurz vor dem Einsatz einen Kurzschlußstrom von 9-11 Ampere und weiß, daß die Batterie völlig fit ist, für die Billigbatterien aus den Discountern (8 Stück = 2€ oder so) gilt übrigens das Gleiche.

    Wie lang ist der Kabelweg von den Empfängerantennen zu den Empfängern? Ich hab da mal 50m völlig ungeeignetes Kabel geliefert bekommen und ein absolutes Desaster erleben müssen :evil:

    Wo Du Dir sowas ausleihen kannst, können wir Dir nicht sagen, hier in der Thüringer Ecke wüßte ich auf Anhieb drei Verleiher und mit etwas Branchenbuchsuche ganz sicher auch noch einige mehr :).
     
  10. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 02.03.12   #10
    In der US-Version gibt's die 100mW Schaltoption ... nach meinem schmalen Wissensstand sind hier 50mW max. zulässig :confused:
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 02.03.12   #11
    Hast recht, Thomann hat unrecht :D

    Ich hatte nur die Produktbeschreibung auf der Site angeschaut, in der Bedienungsanleitung steht es dann aber anders:
    http://images1.thomann.de/pics/prod/233774_anleitung.pdf
    (Seite 32)

    10 / 30 / 50 mW

    Waren ja auch nur so Gedankenspiele von mir, worauf noch zu achten sein könnte :)
     
  12. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 03.03.12   #12
    50m Kabel... Da machts eh keinen Spaß mehr. Lieber ein vernünftiges System mieten, dann hat man Ruhe und kann sich auf wesentlichere Dinge konzentrieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping