Fuzz Factory nachbauen?

von Squealer, 20.02.07.

  1. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Hi,

    würde gern mal das Fuzz Factory nachbauen. Wo bekomme ich denn anständige und evtl. Idiotensichere Pläne dafür her? Ebenso wie eine vollständige Materialliste.

    Wie hoch ist der Anspruch dabei? PU's kann ich problemlos ein und aus bauen, würde das klappen?

    Die Anleitung sollte aud Deutsch sein, klar. *g*

    Grüsse
    Dennis
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Von mir per PM ;).

    EDIT: ...und doch noch auch hier im Thread:
    Ich habe das Ganze mit Sl4ve schon einmal durchgekaut.
    Ich Poste hier einfach etwas von unserem PMverkehr, wenn du möchtest.
    Dann muss mans nur einmal im Thread machen ;).

    Hier das Ergebnis und ein Kurzbericht mit den Links zu den Teilen und Schaltplänen/Layouts
    Vorraussetzungen sind praktisch nur:
    Lötkenntnisse, etwas handwerkliches Geschick, Bohrer, Lötkolben, Seitenschneider...und klarer Menschenverstand.
     
  3. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Hey,

    danke, also das Material bekomme ich noch zusammen.

    Die Fussschalter sind 3PDT ?

    Uiuiui, alles auf französisch...blick da echt kaum durch.
    Ich kann da gar nicht raus erkennen, was mit was verbunden werden soll. Ich glaub ich lass das lieber. Sieht sehr kompliziert aus.

    Grüsse
    Dennis
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.02.07   #4
    Fusschalter sollte 3 PDT sein, wenn du LED + Truebypass machen möchtest.
    Auf französisch sind ja lediglich die benötigten Teile - ich würde es nach dem japanischen Layout machen.
    Das ist wirklich einfach zu verstehen.
    Einfach eine Lochrasterplatine nehmen und die Bahnen aufzeichen, wie mans im Layout erkennt.
    Teile Einlöten und die Bahnen mit Litze/Lötzinn oder Draht verbinden.
     
  5. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.02.07   #5
  6. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 20.02.07   #6
    sollten verwunden werden. wie man sie verbindet, ist egal (mit litze, auf einer geätzten platine, auf lochraster mit lötzinn,...), aber es sollte korrekt gemacht werden, denn sonst kann das signal nicht durch fließen.
     
  7. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 20.02.07   #7
    Oh mein Gott dein Fuzz Factory sieht fantastisch aus, nur von der Hülle :D

    Verkaufst du es :D ?

    Und wieviel Materialkosten hattest du so in etwa?
     
  8. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.02.07   #8
    mit lötzinn?
    meinst du das lötzinn quer rüber ziehen? also so lange "würstchen" sozusagen? Am einfachsten wäre mit litze, oder?

    Grüsse
    Dennis
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.02.07   #9
    Leiterbahnen mit Lot ziehen geht auf Lochraster imo fixer.
     
  10. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.02.07   #10
    Hm...

    erscheint mir doch relativ kompliziert!
    Gibts hier jemanden, dem ich die Sachen schicken kann, der sie mir fürn Appel undn Ei zusammenlötet wenn bei mir nicht klappt? *liebfrag*

    Gibts denn noch Pläne für andere Treter alà TS oder RAT oder MXR Dist. ?

    Greetz
    Dennis
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.02.07   #11
    Pläne gibts...schau mal auf DIY-Seiten.

    Ich empfehle das Musikdingforum. Im Musikding selber gibt es einen sehr einfachen und guten Bausatz für das MXR Dist+. Vll. machst du den ja zu Anfang.
     
  12. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.02.07   #12
    Vielen dank :).

    Momentan definitiv nicht.

    Ich schätze mal ca. 35€-40€.
     
  13. kite

    kite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 20.02.07   #13
    Ich habe mir auch schon überlegt mir das Fuzz Factory zu bauen und wie es ausschaut sind noch einige User mehr interessiert.

    Möchte nicht zufällig jemand einen kleinen Workshop machen (so wie OneStone derzeit im Amp-Forum)?
    Screamer vielleicht?:great:
     
  14. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 21.02.07   #14
    ich hab auch vor, mir das teil in nächster zeit mal zu bauen. da könnte ich ja auch ein zweites machen, das ich gleich weiter verkaufen könnte. los werden tu ich es sowieso, sofern es funktioniert, also hätte ich da keinen verlust. nur irgendwie ist das doch diebstahl oder?
    außerdem kann man bei so vielen möglichkeiten sowieso auch zwei von den teilen haben, weil es ja fast verschwendung wäre, nur eine dieser vielen möglichkeiten auf abruf bereit zu haben :D
     
  15. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.02.07   #15
    Schlimmer als 90% der Hersteller überhaupt wären wir damit IMO auch nicht.
    Es gibt wirklich nur noch wenige Hersteller die z.B. Amps komplett neu erfinden - die meisten erweitern oder verändern nur alte und erprobte Konzepte und verkaufen es unter neuem Namen.

    Ich persönlich habe es auch etwas anders "getauft", auch wenn das restliche Design stark daran erinnert ;).
    Aber solange man nicht Gehäuse, Aufschrift und Herstellername 1:1 kopiert und es dann als Original verkauft, ist es mMn völlig ok.

    Zum Workshop:
    Ich könnte gerne ein paar Ratschläge geben oder ein paar Zeichnungen/Fotos machen.
    Aber ich denke, dass ein großer Thread wie der von OneStone für dieses bescheidene, kleine Pedal etwas übertrieben wäre ;).
    OneStones Ampprojekt schein ja wirklich etwas Großes zu sein und bedarf auch einer bestimmten Ausführlichkeit.
    Wir könnten ja einfach hier im Thread immer wieder entstehende Fragen absprechen und ihn somit praktisch zu einer Art "Anleitung" umfunktionieren.
    Sl4ve müsste eventuell auch bald mit dem Bau anfangen, wenn er nicht längst fertig ist.
    Die Teile hat er zumindest schon bestellt.

    Hier im Vorraus einfach mal eine kleine Liste mit benötigten Bauteilen für den FuzzFactory clone inkl. LED und Truebypass ( Das Musikding Shop ) .

    Liste:

    Potis:
    3x 16mm lin 10k link
    2x 16mm lin 5k link

    Widerstände:
    Wiederstände sind nach aufsteigenden Werten geordnet und können so einfach im Shop herausgesucht werden ;).
    Widerstände im Shop
    1 x 470 Ohm
    1 x 5,1 KOhm
    1 x 10 KOhm
    1 x 47 KOhm
    2 x 220 KOhm

    1x Vorwiderstand für die LED! Bei mir macht sich ein 2,2KOhm ganz gut. Es ist vielleicht noch etwas hell. Hier könnt ihr ruhig man ein paar Werte zwischen 1,5KOhm und 3kOhm bestellen und experimentieren ;).

    Transistoren
    Hier werden AC128 genutzt. Leider sind diese nur sehr schwer und selten in selektierter Qualität bzw. nach hFe geordnet zu bekommen. Ich habe einfache AC122 benutzt und es funktioniert wunderbar.
    Im Musikding Forum haben sich Werte von 1x 80-100 und 1x 110-130 als "am Besten" erwiesen.
    1x AC122 Germaniumtransistor Q1 hFe 90-100 oder 80-90
    1x AC122 Germaniumtransistor Q2 hFe 120-130 oder 110-120
    1x Silizium universal-transistor 2N3904 link
    Empfehlenswert:
    1x 20pin inline Sockel für die Befestigung der Transistoren auf der Platine. Hiermit könnt ihr auch problemlos austauschen und herumprobieren.link

    Kondensatoren
    Hier sind die Kondensatoren
    Elkos:
    3x 10 uF radial

    Folienkondensator (statt Keramik):
    1x 0,1uF (=100nF) MKS2

    Platine:
    Hier könnt ihr selbst entscheiden:
    Platine ätzen oder mit Lochraster/Streifenraster machen.
    Ich würde die Lochrasterplatine empfehlen.
    Beim ätzen benötigt ihr noch Ammoniumpersulfat und mehrere Hartmetallbohrer (die kleinen Dinger brechen leicht...).
    Eine größe von 50x50mm reicht aus (für größere Ausführungen wird der Platz sicherlich auch etwas knapp ;) )
    1 x Platine nach Wahl link
    eventuell:
    2x Abstandhalter für die saubere Befestigung der Platine link

    Restliches:
    Die ganzen Dinge wie Gehäuse, Buchsen, Stecker, Litze, 3PDT Schalter, rote 5mm LED, LED-Halterung, Netzstecker, Batterieclip e.t.c. ist im Basis-Set dabei und im Set ists auch am günstigsten. Man muss nur noch ein Gehäuse auswählen. Eins will gesagt sein:
    Wer in ein B Gehäuse bauen will, muss verdammt gut planen, denn da kommts wirklich eng auf eng. Dabei noch genügend Platz für eine schöne, große 5mm LED und für die Batterie zu haben ist wirklich nicht leicht. Im empfehle an dieser Stelle ausdrücklichst, dass ihr ein BB Gehäuse benutzten solltet..
    Wer noch eine andersfarbige LED benutzen möchte, der soll einfach zusätzlich eine bestellen (und immer schön auf die Größe achten).

    1x Basisikit Hier das Set
    5x Knöpfe, damit eure Potis nicht so kahl aussehen ;). Hier müsst ihr wieder auf die Größe achten!
    eventuell
    -> Noch etwas zusätzlich verschiedenfarbige Litze der Übersichtlichkeit zuliebe.
    -> Genügend Lötzinn.
    -> Drahtbrücken zur Verbindung auf Lochrasterplatinen. link



    Kurz zusammengefasst und ohne Kommentare (die ihr aber unbedingt vorher lesen solltet!)
    Potis
    3x 10k lin 16mm
    2x 5k lin 16mm
    Widerstände:
    1 x 470 Ohm
    1 x 5,1 KOhm
    1 x 10 KOhm
    1 x 47 KOhm
    2 x 220 KOhm
    1x LED Vorwiderstand
    Transistoren
    1x AC122 hFe 90-100/80-90
    1x AC122 hFe 110-120/120-130
    1x 2N3904
    Kondensatoren
    3x 10uF radial Elkos
    1x 0,1uF MKS2 Folienkondensator
    Platine
    1x Platine 50mmx50mm ausreichend
    Sonstiges:
    1x Basiskit
    5x Knöpfe
    Empfehlenswert/eventuell:
    - Lötzinn
    - Abstandhalter für Platine
    - Drahtbrücken bei Lochraster
    - 20pin Sockel
    - verschiedenfarbige Litze zusätzlich

    Abschließen nocheinmal der Link zum Layout/Schaltplan:
    Klick me!

    PS: Bitte um Verbesserung bei Fehlern! Ich kann keine Sicherheit versprechen.
     
  16. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.02.07   #16
    Ich habe gerade per PM die Frage bekommen, wie man die Leiterbahnen auf der Lochrasterplatine am Besten zieht.
    Hier 3 Möglichkeiten:
     
  17. shinizzle18

    shinizzle18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    18.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.02.07   #17
    hallo
    nun hab ich mich jetzt umgeschaut und möchte auch ein pedal zambauen...
    nur kenn ich mich überhaupt nicht aus mit der ganzen technik
    nun hätt ich da eine bitte :
    könnte wer vielleicht eine fertigt gelötete platin fotografiern und es hier posten,
    sozusagen das pedal...
    weil ich mir das ganze mit dem bau plan in real nicht ganz vorstellen kann...
    bin ein nooob in dem bereich....

    mfg
     
  18. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 24.02.07   #18
  19. CowKing

    CowKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 24.02.07   #19
    Wenn das dein erster Effekt werden soll, und zuviel Unsicherheit beim zusammensuchen der Teile und konstruieren eines Layouts besteht, wäre es sicherlich am besten mit einem Bausatz zu beginnen.

    Der Uwe von MEK bietet da auf seiner Seite einen für das "Funny Fuzz" an, welches der Fuzz Factory doch sehr zu ähneln scheint.
    UK-Electronic

    Ich hab das Teil nicht danach gebaut, sondern selbst, denke aber trotzdem, dass man sowas empfehlen kann. Eine Platine schließt sehr viele Fehlerquellen praktisch aus, zumal das verdrahten der Schater und Klinkenbuchsen den meisten Leuten bereits genug Probleme bereitet - zumindest beim ersten Mal. Der Preis ist auch mehr als in Ordnung.

    Den Hype um das Teil kann ich allerdings bis heute nicht nachvollziehen (Obwohl ich zugeben muss ihm selbst erlegen gewesen zu sein - sonst hätte ich das Teil wohl nicht gebaut). Ne geklaute Fuzz-Schaltung zusätzlich mit ein paar Fehlfunktionen als Potis auszulegen die dann von John F. persönlich mal gespielt wurde mag für den experimentellen Gitarristen wahrscheinlich "attraktiv" und 300 Euro wert sein. In anderen Branchen hätte man den Herrn V. für so einen Nepp wahrscheinich lebenslang in den Bau gesteckt ;) Aber schön bemalte Kisten hat er...:rolleyes: (Bitte nicht zu ernst nehmen...)

    Gruß
     
  20. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 24.02.07   #20
    Hey,

    ich wusste gar nicht, dass das Teil von JF oder wem auch immer gespielt wurde. Ich bin da ganz zufällig drauf gestoßen und hab mir Soundsamples angehört, die ich total cool fand...
    Dann hab ich erst mal erfahren, dass Billy Gibbons die Teile auch toll findet. Und für mich ist Billy Gibbons eindeutig die einflussreichere Person von den beiden BG und JF...

    Nuja, ich finds einfahc ne tolle SPielerei, egal wer das Ding spielt!

    Grüsse
    Dennis
     
Die Seite wird geladen...

mapping