FX-Loop Output erhöht sich wenn Delay eingeschaltet ist

von ACIES, 30.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    298
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    555
    Erstellt: 30.09.16   #1
    Hallo Zusammen,

    ich habe heute eine Mail an Thomann geschrieben mit einem Problem, ich kopiere den Inhalt mal hierher um nicht nochmal alles schreiben zu müssen:

    Vor kurzem habe ich mir den Harley Benton FXL8 Pro bei Ihnen zugelegt.
    Habe meine Effekte entsprechend an das Gerät angeschlossen und bin soweit zufrieden.
    Etwas kompliziert war es das BOSS NS2 in die Schleife einzubinden, jedoch war auch dies am Ende kein Thema.

    Das eigentliche Problem besteht seither darin, dass wenn ich in meiner Schleife das Digitech Digidelay zum Overdrive oder Distortion hinzuschalte ich einen nicht unerheblichen Lautstärken Boost erfahre, was mir unerklärlich ist und bisher nicht der Fall war.
    Ich habe eine Skizzierung und ein IST-Bild meines Setups angefertigt. Im Anhang.
    Ich hoffe das man bei der Skizze den Aufbau verstehen kann.

    Alle Effekte sind an der Harley Benton PowerPlant angeschlossen. Der FXL8 PRO ist über ein extra Netzteil angeschlossen.

    Die Frage ist nun, warum wird meine Ausganslautstärke um einiges lauter wenn ich das Digitech Delay hinzuschalte?
    Also tatsächlich wenn es eingeschaltet wird und ich den Delay-Effekt nutze.

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden bisher mit dem kleinen Setup, was leider einige finanzielle Grenzen aufweist.

    Erläutern möchte ich noch kurz den Weg über das BOSS NS2 Noisegate,
    dort geht die Gitarre via INPUT rein, via SEND in den INPUT des FXL8 Looper, via Output des Metal Muff dann in Return des BOSS NS2.
    Output BOSS NS2 geht dann auf den Return von L2 Metal MUFF. So habe ich meines Erachtens nach das NOISEGATE auf den Metal Muff gelegt.
    Overdrive ist nicht notwendig. Da ich eine Ray Gerold Bourbon #1 Telecaster Gitarre habe, welche von Haus aus Noiseless ist passt das.
    Ich hoffe Sie können mir hier etwas weiterhelfen. Vielen Dank.
    Hinzu kommen noch zwei Bilder.
    Wäre cool wenn jemand eine Idee hat.
     

    Anhänge:

  2. Handwerker

    Handwerker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.13
    Zuletzt hier:
    28.05.18
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberbayern
    Zustimmungen:
    341
    Kekse:
    2.523
    Erstellt: 30.09.16   #2
    Hi,

    welche Komponenten kannst Du weglassen und den Lautstärkesprung trotzdem noch feststellen. Tritt das Problem noch auf, wenn Noisegate, Volume-Pedal, Ghost und Trinity aus der Schaltung entfernt werden?
    Tritt das Problem weiterhin auf, wenn du den Muff deaktiviertst (am Muff, nicht am Loop)?

    Und ja, der Noisgate hat meines Erachtens nur dann einen Effekt, wenn der Muff-Loop aktiviert ist.
     
  3. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.594
    Kekse:
    11.567
    Erstellt: 30.09.16   #3
    Wenn ich das richtig sehe, ist der Level Regler des Delays ziemlich weit aufgedreht. Was passiert, wenn du den runtersehest?
     
  4. ACIES

    ACIES Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    298
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    555
    Erstellt: 30.09.16   #4
    Hi, danke für eure Antworten.

    Ich habe noch ein Bild des früheren Setups hinzugefügt. Mit BOSS LS-2

    Es ist ja nun so, dass bevor ich den FXL8 Pro "integrierte", dieses Problem nicht bestand.
    Das habe ich leider nicht eindeutig erwähnt oben.

    Wenn ich am Volume des Delay runter regel, sind die Repeats immer weniger zu hören, aber tatsächlich auch die Gesamtlautstärke etwas weniger. Das war einfach vorher nie so.
    Das Level des Delay "sollte" eig. der Lautstärke des Delays selbst dienen und nicht dem Grundsignal, so mein Verständnis.

    Ich habe mein Board leider im Proberaum. Werde es die Tage mit nach Hause nehmen und zerlegen.
     

    Anhänge:

  5. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 30.09.16   #5
    Ich kenne das Gerät nicht aber ich hab einige Effekte/Pedals/was auch immer bei denen eben genau das passiert wenn der Level/Volumen Regler bedient wird, das Grundsignal wird in der Lautstärke verändert. Wenn nur der Effekt selber geändert wird heißt der regler meistens Dry/Wet oder Mix.
     
  6. ACIES

    ACIES Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    298
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    555
    Erstellt: 30.09.16   #6
    Danke für deine Antwort,
    da bin ich im Prinzip auch bei dir, ist bei den anderen Effekten natürlich auch eben so.
    Aber es war wie gesagt vorher eben so nicht der Fall.
    Ich habe ja hier gepostet in der Hoffnung das der ein oder andere die zündende Idee bzw. Erfahrung hat und mir was auf die Ohren gibt, weil ich ggfs. etwas grundlegend falsch gemacht haben könnte.

    Ich eier gleich mal in den Proberaum und werde nochmal ein paar Dinge prüfen.
     
  7. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.107
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.594
    Kekse:
    11.567
    Erstellt: 30.09.16   #7
    Ich hatte das Digitech Delay auch gehabt und meine mich zu erinnern, das der Level Regler schon das gesamte Signal anhebt. Über die Hälfte hatte ich den nie aufgedreht.
     
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    1.159
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 30.09.16   #8
    was es alles gibt, aber normalerweise hat @ACIES eigentlich Recht, der Level bei einem Delay regelt nur die Lautstärke des Delay zum original Signal. Aber es gibt nix, was es nicht gibt. Ich glaube daran liegt es aber nicht, da er ja schreibt, daß es vor dem Benutzen des FXL8 Pro auch nicht war. Ich kenn mich jetzt mit diesen Loopern nicht so aus, aber muss man da nicht auch irgendwie den Signalweg " einhalten ", so wie jetzt ohne Looper?
    Man setzt ja jetzt im Normalfall, sagen wir mal, auch nicht gerade das Delay vor die Metalzerre oder so. Vlt dahingehend mal tauschen oder probieren.
     
  9. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.483
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.446
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 30.09.16   #9
    Ich würde auch mal die Signalkette prüfen, wenn das Delay vor dem Umbau gleich eingestellt war.
     
  10. ACIES

    ACIES Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    298
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    555
    Erstellt: 30.09.16   #10
    Den Signalweg habe ich eingehalten.
    Kurz: Gitarre --> Overdrive --> Distortion --> Delay --> Volume Pedal --> Hall --> Reverb --> AMP
    so im groben.

    ich habe es nun vorhin noch einmal etwas eingehender geprüft:
    Zu erst einmal:
    Der Level Knob regelt tatsächlich die Lautstärke des Delay, nicht das Ein- bzw. Ausgangssignal an sich!
    Ist der Level Knob auf "halb" eingestellt, ist das Delay noch immer etwas leiser als das Hauptsignal, bei etwas über Halb wird es gleich laut. Daher meine Settings wie auf dem Bild.

    Nun scheint sich aber herauszustellen, dass das Digitech Delay an sich nicht mehr will, es hat vorhin mal sauber funktioniert, mal war der Output wieder erhöht.
    Ich tippe auf einen Wackler in dem Teil selbst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping