G Major + Nobels MF 2

von Stevie, 07.01.06.

  1. Stevie

    Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.06   #1
    Zu dem Thema hab ich noch nichts wirkliches hier gefunden. Falls es doch schon mal aufgekommen ist bitte ich um den link! ;)

    Ich hab mir überlegt einen G Major mit dem Nobels zu verwenden, da der Behringer FC schon so teuer ist wie der MF 2. Da ich noch ein Ernie Ball Volume Pedal habe, würde ich das natürlich daran anschließen wollen.
    Das müsste normalerweise funktionieren oder? Kann das der MF 1 auch? Mit dem Pedal würde ich gerne meine Masterlautstärke einstellen können um in Soli ein bisschen lauter zu sein. Das heisst das das Pedal die ganze Zeit bei allen Patches in ein und der selben Stellung die gleiche Lautstärke hat. Würde das mit dem G Major funktionieren? Muss ich das für jeden Patch einprogrammieren oder kann man ganz leicht das beim G Major einstellen so das ich von nun an das Pedal als Master Volume habe (Das heißt in offener Stellung kommt gar nichts heraus und wenn es durchgetreten ist alles). Wenn ich das richtig im Midi - Faq verstanden habe, läuft das Pedal dann mit CCs oder?
    Mit dem Nobels hätte ich gerne das auf 3 Schaltern nur die Kanäle des Amps (TSL) geschaltet werden ohne Effekte. Auf den anderen aber dann die Kanäle + die ganzen Effekte. Kann man auch einen Schalter so belegen das kein Signal mehr vom G Major zurück in den Amp kommt und ich die Gitarre dabei wechseln kann?


    Stevie
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 12.01.06   #2
    Moin

    Ich würde sagen du machst die sache schwerer als sie ist :D

    Das kannst du mit dem pedal auch machen ohne es in die midikette zu hängen . Häng das pedal einfach vor den amp und gut . Die ganzen lautstärken für solo und normal kannst du übers g major anpassen . Du kannst jedem preset eine lautstärke zuteilen , geht alles mit dem g major da ist ein vol.pedal überflüssig .

    Wie gesagt , pedal vorm amp und schon läuft das so .

    Ist auch kein problem , g major auf bypass und schon läuft nur das reine ampsignal . Ist allerdings nicht sinn der sache über midi nur die kanäle zu schalten .

    Kann man auch . Das machst du wieder übers g major , einfach ein preset anlegen wo die lautstärke auf 0 steht und schon ist ruhe ;)

    Im große und ganzen ist das vol.pedal unsinnig bei dem was du vorhast .
    Nutze das teil wie gesagt vorm amp und du hast alle freiheiten ohne komplexe midipatchs anlegen zu müssen . Du kannst dir das vol. pedal z.b auch in deinen loop hängen und damit den FX anteil im signal steuern , machen auch viele .

    Mach dich am besten erstmal in der anleitung vom g major schlau , die kleine zauberkiste kann so ziemlich alles machen was einem im kopf rumfliegt ;)
     
  3. Stevie

    Stevie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.06   #3
    ok. aber trotzdem will ich mit dem Volumen Pedal die Lautstärke nach der Vorstufe und dem G Major einstellen können um so eine variable Volume zu haben und nicht vor der Vorstufe oder so. Desweitern will ich das schnell alles verkabeln können und nicht noch lange Kabel für das Volumen Pedal benutzen um dieses im Fx Loop zu haben. Mein Ziel ist geringer aufwand beim Aufbauen und möglichst viel Platz sparen (deshalb der Nobels! ;) )
     
Die Seite wird geladen...

mapping