G-Major und Powerball ueber Midifussleiste?

von Dawni, 30.08.05.

  1. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 30.08.05   #1
    Hi,

    Ich hab mir kuerzlich einen Engl Powerball zugelegt und will mir nun noch ein G-Major fuer die Effekte kaufen und dieses ueber eine Midifussleiste steuern.
    Nun hab ich allerdings keine Ahnung davon und frage ich mich ob ich ueber die Fussleiste auch den Powerball steuern koennte, sodass ich alles auf einer Fussleiste haette. In der Beschreibung vom Amp steht nciht viel darueber drin, nur das man den Amp entweder ueber Bodentreter oder einem Midiinterface wie das Engl Z-11 steuern kann.

    Geht das ueberhaupt nicht, brauche ich dafuer ein extra Midi Interface oder so oder kann ich das direkt ueber eine Midifussleiste wie das Behringer FCB steuern?

    P.S.: Was fuer Kabel braeuchte ich fuer die jeweile Loesung?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.08.05   #2
    Bei den meisten MIDI-Leisten wirst du um das MIDI-Modul nicht rumkommen.

    Leider weiss ich auch nicht wie viele Funktionen beim Powerball fernsteuerbar sind, eine Aussage ob das FCB1010 reicht kann ich nicht treffen (das FCB1010 kann 2 Funktionen steuern, z.B. Kanalwechsel und Loop an/aus).

    Wenn das reicht, brauchst du ein MIDI-Kabel vom FCB zum G-Major, und ein weiteres Kabel, das die Switch-ausgaenge (Stereoausgang?) des FCB mit dem Schaltereingaengen deines Powerball verbindet.


    Das eigene MIDI-Interface wird ja mit dem Powerball verbunden, da wuerdest du das verbindungskabel benoetign (ist afair ein Sub-D stecker, wie im PC-Bereich (es gibt 2 MIDI-Interfaces von Engl... eins das nur mit Engl Geraeten laeuft, und eins das Klinkenausgaenge hat)), oder du nutzt einen Switcher mit Klinkenausgaengen, die muessen dann mit den Schalteingaengen deines Engl verbunden werden (evt. kabelpeitsche). Zum Schluss noch ein MIDI-Kabel vom G-Major zum Switcher und gut ist es.
     
  3. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.05   #3
    das fcb1010 hat zb auch eine ampsteuerfunktion zusätzlich da müsst beides programmierbar sein
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.08.05   #4


    54321
     
  5. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 30.08.05   #5
    je nach dem was du brauchst reicht auch nur das g-major. mit dem kannst du zwischen den 4 kanälen des powerball hin und her schalten. wenn du aber noch zwischen den beiden master und den mitten schalten willst brauchst du noch 2 relais. ich mache das zb mit hilfe des roland gp-8.

    x-man
     
  6. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 30.08.05   #6
    also das kann ich dir nu mal alles eigentlich beantworten. Hinten am G-major kannst du ja über einfache klinke kabel raus um den amp anzusteuern. Bis hier hin ja kein problem allerdings kanns du nur die vier kanäle des powerballs durchschalten. Das heißt. Keine Contour funktion , und keine 2 master volume funktion. Wenns dir nur ums kanal umschalten geht ist beim g-major bzw powerball schon alles so vorhanden das es funktioniert. Gehts um den rest is zappen.
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 30.08.05   #7
    ich würd bevor du das g-majoer kaufst erstmal das g-major mit dem powerball testen,der hat nämlich nur nen parallelen loop!
     
  8. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 30.08.05   #8
    das stimmt so nich ganz. auszug aus der anleitung: "Effekt-Anteil Regler für die Effektschleife: In der Stellung "DRY" wird nur das Verstärkersignal ohne Effekt-Anteile weiterverarbeitet; durch regeln im Uhrzeigersinn wird stufenlos auf dasEffektsignal übergeblendet (parallel/passiv), in Stellung "EFFECT" wird ausschließlich das vom Effektgerät ankommende Signal in die Verstärkerendstufe eingespeist (seriell/passiv)."

    ich habe selbst die kombi und es läuft gut. ausserdem kann man mit hilfe der software 1.27 das g-major auch paralell betreiben.

    x-man
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 30.08.05   #9
    jein!that's the point!auch auf 100%wet ist der loop NICHT seriell und auch mit dem killdry feature des g-major wird der sound verändert...leider leider!100% seriell und es gäbe das nicht ;-/ phasenauslöschung ist ne böse erscheinung
     
  10. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 30.08.05   #10
    woher hast du diese info ? also ich habe es jetzt seriell angeschlossen und es klingt sehr gut. der soundunterschied is wirklich sehr sehr minimal. macht sich bemerkbar das man etwas weniger höhen hat. wenn ich da an mein replifex denke da war es ganz anders. ich wollte im lead kanal nur etwas zerre es klang aber sofort so als hättest ich den übelsten flanger drin.

    x-man
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.08.05   #11
    Ich meine als zum Problem G-Major und ser./par. FX-Wege gibt es schon mindestens einen Thread??? ;)
     
  12. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.08.05   #12
    Hi

    Ich wollte noch mal eine andere Frage zum G-Major loswerden.

    Die hatte ich per SuFu nicht gefunden, will aber auch keinen neuen G-Major- Tread aufmachen. Gibt ja schon genug davon, gelle:great:

    Also sorry wegen Offtopic.


    Ich spiel momentan über den TubemanII, aber direkt in die PA. Ich hab zwar einen Amp, aber bin der Meinung, dass ich so einen viel besseren Gitarrensound habe. Sehr viel ausgeliechener und kontrollierter.
    Nun will ich mir einen G-Major holen und wahrscheinlich mit einem Nobels MF2 steuern. Den Tubeman kriege ich auch noch daran angeschlossen, da muss ich ja nur ein paar Kontake rausführen.

    Nur: Man sagt ja, dass der G-Major für den Loop gebaut ist. In meinem Fall müsste er ja vor die Boxensim, was ja nicht möglich ist.
    Meint ihr, da gibt es hörbare Unterschiede?


    Gruß
    Matthias
     
  13. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 27.02.08   #13
    joar da ich auch keinen neuen thread aufmachen will aber mit der suchfunktion nicht die hunderprozentige antwort auf meine frage gefunden habe (auch nach lesen des handbuchs des gmajor nicht :-\)
    stell ich sie nochmal hier. ich hoffe das ist legitim :)

    aaalso:
    ich habe im proberaum auch dieses behringer fcbbla schalt midi teil zur verfügung (wie man sieht hab ich kein plan von midi ;) ) und überlege grade das gmajor zu kaufen da mir das gehopse auf den effektgeräten plus auf meinem z5 doch ziemlich auf die nerven geht ..

    1. Frage: kann ich das gmajor so programmieren dass ich clean (kanal 1/low gain), crunch (kanal 1/higain) und lead (kanal2/low bzw. higain) schalten kann ? weil bei z.b. crunch müssen ja 2 schaltvorgänge gleichzeitig auf einen fußdruck getätigt werden.

    2. Frage: wenn ich auf das midibord auf taste 1 hüpfe kann ich das ja so programmieren das dann z.b. preset 22 ausgewählt wird. d.h. ich hab die effekte dazugeschaltet. drück ich nun nochmal auf taste 1 wird dann a) das programm nochmal neu aufgerufen b) es passiert gar nix oder ?

    meine dunkle ahnung ist einfach dass wenn ich z.b. auf taster 1 clean und effekte und auf 2 lead trocken habe. mit mehrmaligem betätigen den amp umschalte aber die effekte des jeweilige kanals bleiben.

    wie gesagt habe leider keine erfahrung mit midi setups deswegen kommt die frage jetzt vllt ein wenig blöd :-\
     
Die Seite wird geladen...

mapping