G-Saite verstimmt schnell bzw. alle Saiten mit Tremolo

von Opranius, 17.06.08.

  1. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Hallo,

    ich habe seit längerer Zeit ein Problem mit meiner Cort-X -2 BK (leftylein).
    Die Saiten verstimmen beim Einsatz vom Hebelchen extrem schnell. Meine G-Saite verstimmt sogar beim normalen Spielen sehr schnell, was mitten in einem Song einfach nur lästig ist. Am öftesten verstimmt die G-Saite, wenn ich künstliche Harmonics spiele und auch noch dazu bende.
    Weiß jemand zufällig einige Problemquellen oder liegt es einfach daran dass ich eine Gitarre der unteren Preisklasse habe und diese auf Dauer nicht dafür geeignet ist, Harmonics zu spielen und (insbesondere) mit Tremolo zu benden?

    lg

    Edit: Achja hier der Link zu meiner Gitarre: http://www.musik-service.de/cort-x-2-bk-lh-prx395756556de.aspx
     
  2. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Also was ich sehe ist, dass diese Cort keine Locking Nuts hat.
    Das macht ein verstimmen schon sehr wahrscheinlicher und wenn dann noch die Saiten eventuell nicht perfekt aufgezogen sind, dann haben wir dein Phänomen.
     
  3. Opranius

    Opranius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.06.08   #3
    Lässt sich so ein Locking Teil gut selber anbauen?
    Und was kann ich beim Saiten aufziehen genau falsch machen bzw. wie mache ich es korrekt?:rolleyes:
    Habe eben nach passenden Threads gesucht, aber nichts zufriedenstellendes gefunden:o
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 17.06.08   #4
    http://rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Setup
    Hier siehst du ganz gut, wie man die Saiten einspannen sollte. Wenn du das in Zukunft so machst, könnte es helfen, aber auch ein nicht richtig gekerbter Sattel, ein nicht richtig eingestelltes Tremolo oder einfach ein minderwertiges Tremolo könnten schuld sein.

    Selbst den Sattel nachzukerben ist schwierig, da man viel Feingefühl und eigentlich auch Erfahrung braucht. Zum Thema Tremolo Einstellen findest du hier was:
    https://www.musiker-board.de/vb/tec...htiges-einstellen-eines-vintage-tremolos.html
    https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/46992-einstellen-des-tremolos.html
    Ein Tausch des Tremolos würde sich garantiert nicht lohnen.

    Was für Saiten benutzt du? Hast du in letzter Zeit die Stärker gewechselt? Sind die Saiten vielleicht schon sehr alt?

    Schau mal noch in folgende Threads, vielleicht helfen die dir auch:
    https://www.musiker-board.de/vb/git...molo-benutzung-gitarre-verstimmt-schnell.html
    https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/141605-g-saite-imer-wieder-verstimmt.html (!)
     
  5. Opranius

    Opranius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.06.08   #5
    Danke für die vielen Links, werde ich alles mal durchforsten! :great:

    Also ich benutze Elixirs 0.10-0.52er Saiten schon seit langer Zeit und habe auch schon Oktavreinheit und Saitenhöhe angepasst. Mir ist dieses Problem des Verstimmens erst vor ein paar Monaten aufgefallen. Das Problem mit dem schnellen Verstimmens beim Benutzen des Tremolo habe ich schon von Anfang. Das Verstimmen der G-Saite erst seit ein paar Monaten, evtl. liegt es aber auch daran, dass ich erst seit ein paar Monaten mit extremen Bending und Plek Harmonics etc. arbeite und das Problem schon länger besteht :rolleyes:

    Achja, die G-Saite verstimmt meinen Beobachtungen nach sofort und nicht erst nach und nach.
     
  6. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Wie stimmtst du? Man sollte immer, wenn man sich dem richtigen Ton nähert, von unten hoch stimmen, also wenn du ein paar cents zu hoch bist, nicht einfach den Wirbel etwas zurückdrehen, sondern weiter zurück und wieder von unten aus nähern. Wenn die Saiten älter als 2 Monate sind würde ich sie testweise auch wechseln.
    Wenn du so stimmst und das Problem trotzdem noch besteht, dann auf zum Gitarrenbauer und die Kerben etwas erweitern, denn der Sattel ist bestimmt nicht für diese Stärke ausgelegt. Nebenbei kann er sich ja auch noch das Tremolo angucken;).
    Wenn du dann immer noch die gleichen Probleme hast, sind wirklich die Mechaniken schuld.

    Ich würde genau in dieser Reihenfolge vorgehen:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping