Gallien Krueger GT400RBIV

A
Arbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.13
Registriert
10.04.12
Beiträge
14
Kekse
124
Hallo!

Der o.g. Amp wird ja sehr günstig zur Zeit bei Thomann verkauft. Kennt den wer und kann was dazu sagen? Alternativen in der selben Preisklasse?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Hast du konkreten Fragen dazu? Ansonsten hilft dir die Suchfunktion weiter..

Die Kiste entspricht vom PreAmp her den "großen" GK700 und GK1001er Topteilen und unterscheidet sich lediglich durch das fehlende BiAmping und natürlich durch die deutlich schwächere Endstufe.
 
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.684
Kekse
15.434
Ort
bei Hannover
Ich habe irgendwo gelesen, dass die Endstufe die Gleiche ist, wie bei den Backline 600 Amps. Stimmt das?
 
jogi667
jogi667
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.20
Registriert
24.01.10
Beiträge
373
Kekse
880
Ort
AC (520**)
Ich meine Cadfael hat dies mal geäußert (im GK-User-Thread?) und seinen Aussagen kann man erfahrungsgemäß vertrauen.

Den RB400-IV kann ich nur empfehlen, bei diesem Preis sowieso (ich hab' vor Jahren noch über 500€ bezahlt (und bereue es nicht)).
Ich spiele den Amp jetzt schon seit einigen Jahren und bin sowas von zufrieden mit dem Teil, er ist robust, zuverlässig, klingt sehr gut (wenn man den typischen GK-Sound generell mag) und ist für die angegebenen 280W derb laut.
Wenn man auf das Bi-Amping-Feature verzichten kann ist man mit dem 400er mMn absolut gut beraten.
Ich habe am 400er eine 4x10er RBX- und eine 2x10er BLX-II-Box dahinter, und mit den 6 Zehnzöllern kann man ganz schön Radau machen. Ich würde wetten dass man damit sogar einem 400W-Amp lautstärkemäßig ebenbürtig ist.

Die Endstufe des 400ers ist, auch wenn sie "nur" aus der Backline-Serie stammt, auf jeden Fall äußerst potent und zuverlässig.
GK hat da wohl so einige schaltungstechnische Tricks verbaut (High-Current-irgendwas) damit das Teil auch wirklich seine volle Leistung ausspielen kann und die 280W die offiziell angegeben werden würde ich eher als Untertreibung bzw. Minimalleistung bezeichnen.

mfG Jogi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A
Arbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.13
Registriert
10.04.12
Beiträge
14
Kekse
124
So, hab mir jetzt mal testweise den GK 400 vom großen T bestellt.
Soweit funktioniert er ganz gut und gefällt auch, habe allerdings ein paar Fragen:
Wenn ich den Gain (bzw. Volume) Regler ein wenig höher drehe, sodass der Amp verzerrt, ist es normal dass die Clipping LED dennoch nicht leuchtet? Hängt diese ausschließlich vom Output des Basses ab, unabhängig des Gain?
Wozu soll der 4/5 String Knopf gut sein? Ich hab jetzt zwar keinen 5 String zum testen da, konnte jedoch bei einem 4 String keinen Unterschied zwischen gedrückt und nicht gedrückt erkennen.
Was genau macht der Boost? Es wird zwar lauter wenn ich den höher drehe, aber einen wirklichen Overdrive oder etwas in diese Richtung (GK nennt das Growl) hätte ich jetzt nicht bemerkt.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Wenn ich den Gain (bzw. Volume) Regler ein wenig höher drehe, sodass der Amp verzerrt, ist es normal dass die Clipping LED dennoch nicht leuchtet? Hängt diese ausschließlich vom Output des Basses ab, unabhängig des Gain?
Nein, die LED ist afaik auch abhängig vom Gain. Sicher das der Amp übersteuert und nicht eine andere Komponente?

Wozu soll der 4/5 String Knopf gut sein?
Der Button aktiviert einen Filter der grob gesagt eine kräftige Anhebung bei 20Hz (!) bewirkt. Das bewirkt zum einen, das die Endstufe sehr viel stärker gefordert wird und dadurch etwas "weicher" klingt und zum anderen natürlich einen kräftigen Tiefbass boost. Ich benutz es auch mit einem 5-Saiter nicht, da der Sound ohne knackiger bleibt.

Was genau macht der Boost?
Der Boost ist im Prinzip eine weiter Gain-Stufe zwischen Vor- und Endstufe. Damit kann man die Endstufe stärker "befeuern" und dementsprechend rauer wird es. Es ist kein wirklicher Overdrive... aber das der Sound etwas rauer, knurriger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
A
Arbon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.13
Registriert
10.04.12
Beiträge
14
Kekse
124
Nein, die LED ist afaik auch abhängig vom Gain. Sicher das der Amp übersteuert und nicht eine andere Komponente?

Hmm, habe jetzt testweise Gain auf Max gedreht, hat dann natürlich extrem gezerrt. Klang dan schon nach nem übermäßigen Fuzz. Clipping Led? Fehlanzeige, da tut sich nichts. Sie leuchtet nur kurz auf wenn man das Kabel raus / oder reinzieht. Sicher dass sie nicht ausschließlich vom Bass-Output abhängt? Mein passiver J-Bass bringt jetzt nämlich nicht so den Pegel. Im Signalweg ist nämlich keine andere Komponente, nur Bass -> Amp -> Boxen.

Der Button aktiviert einen Filter der grob gesagt eine kräftige Anhebung bei 20Hz (!) bewirkt. Das bewirkt zum einen, das die Endstufe sehr viel stärker gefordert wird und dadurch etwas "weicher" klingt und zum anderen natürlich einen kräftigen Tiefbass boost. Ich benutz es auch mit einem 5-Saiter nicht, da der Sound ohne knackiger bleibt.

20 Hz? Solche Frequenzen erzeugt mein 4-Saiter ja gar nicht, dann ists wohl logisch, warum ich keinen Unterschied bemerke.

Der Boost ist im Prinzip eine weiter Gain-Stufe zwischen Vor- und Endstufe. Damit kann man die Endstufe stärker "befeuern" und dementsprechend rauer wird es. Es ist kein wirklicher Overdrive... aber das der Sound etwas rauer, knurriger.

Naja. Viel merke ich da jetzt nicht. Hätte eigentlich gehofft, dass damit wirklich ein dezenter Overdrive möglich ist, sowas gefällt mir nämlich recht gut.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
20 Hz? Solche Frequenzen erzeugt mein 4-Saiter ja gar nicht, dann ists wohl logisch, warum ich keinen Unterschied bemerke.
Die Center-Frequenz ist bei 20Hz. Darunter und darüber wirkt er natürlich auch. Die E-Saite mit ihren ca 40Hz als Grundton sollte davon zB schon eigentlich nen Schub bekommen. Der Button ist aber insgesamt mit Vorsicht zu genießen: Da diese Frequenzen eigentlich immer unterhalb der Grenzfrequenz der Box liegen, quält man die damit ganz gut... im Prinzip wird dadurch dann halt viel Leistung in den Schwingspulen verheizt ohne daraus Schall zu machen...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben