Galop Rhytmus

von rocknrolf, 19.07.06.

  1. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 19.07.06   #1
    Hallo Freaks,

    Ich versuche vergeblich den "Galop - Rythmus" von den zwei Gruppen Iron Maiden & Running Wild nachzuspielen.

    Wie wird dieser "Galop - Rhytmus" richtig angeschlagen ?

    Mit der Wechselschlagtechnik habe ich keine Probleme, aber es will einfach nicht nach "Galop" klingen. ( einmal hart ab / einmal weich ab / einmal weich auf / ?? )

    PS: hab auch GP5

    Kann mir jemand einen Tab "malen" bzw Link posten?

    thx 4helping!
     
  2. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 19.07.06   #2
  3. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 19.07.06   #3
    ab auf ab ab auf ab.... immer so weiter. erst langsam dann schneller.
    wenn zuerst die achtel und dann die beiden sechzentel kommen halt ab ab auf ab ab auf....
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.07.06   #4
    Siehe Rhythmus Workshop in meiner Signatur.
     
  5. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 19.07.06   #5
    Hi,
    ich glaube, das hat weniger mit "hart" oder "weich" anschlagen zu tun, sondern viel mehr mit dem richtigen timing. Die Schlagrichtung ist jedenfalls OK.
    Eine 8tel und dann präzise 2 16tel. oder eben 16el und 32tel. Die Betonung ergibt sich eher von selbst.
    Meine Übung im Buch kann ich auch noch nicht schnell genug; dann kommt der Effekt erst richtig zur Geltung.

    HTH
    Angelika
     
  6. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 19.07.06   #6

    Ein Hörbeispiel wäre sehr hilfreich, um Dir zu helfen, hast Du sowas ?
     
  7. rocknrolf

    rocknrolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 19.07.06   #7
    Hi,

    so will ich mit den Saiten galopieren können ( ein kleiner Auschnitt )::)


    Upload
     
  8. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.07.06   #8
    Das sind zunächst zwei 16tel (abwärts, dann aufwärts), dann eine 8tel (abwärts) und wieder von vorne...

    Man sollte allerdings beachten, dass das Schlagmuster auf "1 und" anfängt!
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.07.06   #9
    Eventuell die sechzehntel muten, das klingt dann "galoppiger".
     
  10. rocknrolf

    rocknrolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 20.07.06   #10
    Hi,

    vielen dank für eure Mühen, werd mich auf die Socken machen und üben :great:

    hier ein anderes Beispiel von running wild: ( ein kurzer Ausschnitt, aber besser zum hören )

    ..:: Egoshare ::..
     
Die Seite wird geladen...

mapping