Garantie auf Saiten?

von FeaR, 28.01.08.

  1. FeaR

    FeaR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.03.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.08   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir grade von Dunlop bei einem Musikladen um die Ecke einen Satz neue Saiten für meinen Bass zugelegt!

    Beim aufziehen sind diese mir die G-Saite gerissen... ich hab sie meiner Meinungn nach nicht zu stark angezogen...

    Nun meine Frage:

    Hab ich Garantieanspruch oder muss ich mir wieder n neuen Satz kaufen?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 28.01.08   #2
    Wenn das ein Materialmangel war, dann würde ich damit zum Musikladen gehen und dem das zeigen und sagen.

    Ne "Montagssaite" kann mal passieren, darf aber nicht. Wenn ich mir nen Autoreifen kaufe und losfahre darf der auch nicht direkt platzen bei normaler Benutzung.
     
  3. -Jo-hnN-y-

    -Jo-hnN-y- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Mendig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.01.08   #3
    die sache is normalerweise so, dass es keinen garantieanspruch auf verschleißteile gibt.
    Bass/Gitarren saiten gehören dazu genauso wie schlagzeugsticks....
    denke also nich das du da chancen hast auf rückerstattung
    aber probieren bringt mehr aufklärung als hier zu schreiben.

    viel glück^^
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.01.08   #4
    Eindeutig ja!
    Wenn ein begründeter Mangel vorliegt, in deinem Fall die gerissene Saite, trotz sachgerechter Behandlung, greift hier das Gewährleistungsrecht.

    Die Beweislast liegt in diesem Fall sogar beim Verkäufer, falls der Saitenkauf nicht länger als 6 Monate her ist. D.h. der Verkäufer muss ggf. nachweisen, dass der Käufer den Fehler selbst zu verschulden hat, sollte er die Reklamation nicht anerkennen wollen.

    Näheres dazu findest du in diesem Thread:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/205404-garantie-gew-hrleistung-reklamation-mir-als-k-ufer-zusteht.html
     
  5. Fabi189

    Fabi189 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 28.01.08   #5
    Mir sind mal innerhalb von einer Woche nachm aufzeihen von neuen R.Cocco Saiten die G und die A Saite gerissen. Aber da gabs auch keine Garantie. Hat mich geärgert, bei so teuren Saiten....
    Grüße,
    Fabi
     
  6. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.01.08   #6
    Mit welcher Begründung? Würde mich wirklich interessieren.

    Das ist falsch!
    Auch bei sog. "Verschleißteilen" kann eine Gewährleistung nicht kategorisch ausgeschlossen werden. Es ist in dem fall so, wie Bruno es schon angedeutet hat. Wenn der Verschleiß nutzungsbedingt entsteht, wie z.B. das Abfahren des Reifens, dann ist das als "Verschleiß" zu betrachten. Hier wird dir niemand den Reifen nach 60.000 km umtauschen, ebenso wenig wie eine abgenudelte Saite.

    Aber platzt der Reifen bei sachgerechter Benutzung und Behandlung schon nach 1.000 km, oder reißt die Saite schon kurz nach dem Aufziehen, ohne dass hier erkennbare andere Fehlerursachen verantwortlich sind, dann besteht der Gewährleistungsanspruch mit allem was dazu gehört (siehe obigen Link).
     
  7. Fabi189

    Fabi189 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Ham einfach mal behauptet ich hätt se falsch aufgezogen....was absoluter Mist ist....
    dafür hab ich schon viiiiel zu viele Sätze Saiten draufgezogen...
    aber was solls....ich kauf jetzt kein R.Cocco mehr....und bleib schön bei meinen DR's ^^
    Grüße,
    Fabi
     
  8. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Interessant, welche Theorien kursieren. :confused:

    Sorry, aber Deine Theorie stimmt nicht: eine G-Saite kann immer auf G gestimmt werden, unabhängig davon, wie viele andere Saiten vorhanden oder nicht vorhanden sind. Die Kraft (= Zug), die auf eine Saite wirkt, hängt nicht von der Gesamtanzahl aller Saiten, sondern von der Tonhöhe der jeweiligen Saite ab.

    Hier liegt ganz klar ein Gewährleistungsfall vor, der zu einem kostenfreien Austausch durch den Musikhändler führen wird. Blöd wäre, wenn sich dieser quer stellt, da die Durchsetzung des Anspruchs kaum die damit verbundenen Kosten rechtfertigen würde.
     
  9. Fabi189

    Fabi189 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 31.01.08   #9
    Nene, hab scho alles richtig aufgezogen. Wie gesagt ich hab schon viel zu viele Sätze Saiten drauf und runter getan als dass ich da was falsch hätt machen können^^ lol
    Aber ich hab mir dann des selbe dedacht...bevor ich mich mit denen rumärger wechsel ich die Saitenmarke und kauf wo anders ein.......fertig.....
    Grüße,
    FAbi
     
  10. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 31.01.08   #10
    sry, du hast natürlich recht. Wenn man sich das so recht überlegt, ist das absoluter schwachsinn, was ich da erzählt habe. ich lösche den Beitrag mal ganz schnell, nich dass sich da jemand was falsches merkt !
     
  11. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 31.01.08   #11
    Auch wenn's offtopic ist: Wenn er ein Trem-System hat, dann hat er schon recht. Da hängt dann die gesamte Federspannung an der Saite. Aber dann wird er die Saiten wohl auch nicht einzeln stimmen können ;)

    Ontopic: Würde mich ja mal interessieren, wie kulant hier die Händler sind. Hab mir ehrlich gesagt selbst noch keine Gedanken drüber gemacht, was mein Händler wohl sagen würde, wenn ich mit ner gerissenen Saite ankomme ;)
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 31.01.08   #12
    Du hast mitbekommen, dass das hier das Bassforum ist?!;)

    Ohne dir jetzt ans Bein pinkeln zu wollen, aber einfach mal so mit ner gerissenen Saite auftauchen und hoffen, dass der Händler das nicht schnallt ist auch nicht die feine englische Art. Wenn's aus oben genannten Gründen berechtigt ist, will ich nix gesagt haben, aber wenn sie irgendwann nach 6 Monaten mal wegen Ermüdungserscheinungen reißt, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn die Händler ein bisschen empfindlich auf solche Sachen reagieren. Letztendlich schneidet man sich ins eigene Fleisch....
     
  13. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 31.01.08   #13
    Verflucht, um erhlich zu sein habe ich mich verguckt, aber gibt ja schließlich auch Bässe mit Trems *puh, gerettet* :D

    Nein, ich meine natürlich oben beschriebenen Fall.
    Wäre schon dämlich, mit ner abgespielten Saite zu kommen :screwy:

    Mir hat sich auch schonmal eine Basssaite nach dem Aufziehen aufgedröselt, da wäre ich aber nie auf die Idee gekommen, das zu reklamieren.
    Gut, bei Basssaiten würde sich das schon lohnen und ist wahrscheinlich auch berechtigt, passiert wohl auch nicht allzu häufig. Bei Gitarrensaiten wäre das Ganze schon interessanter. Werd das mal ausprobieren, wenn's mal wieder passieren sollte, wenn auch nur, um mal die Reaktion des Händlers zu sehen ;)
     
  14. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 31.01.08   #14
    Naja....wir lassen's der Großzügigkeit halber mal gelten....;)

    Vielleicht animiert dich der kleine Abstecher zu uns ja dazu dir mal nen Bass zu greifen und auf die gute Seite überzuwechseln....:D
     
  15. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 31.01.08   #15
    Hab ich schon vor Jahren, wenn auch nur nebenberuflich... ist kein Zufall, dass ich hier ab und an mal poste ;)
     
  16. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 31.01.08   #16
    Woher die Spannung kommt, ist einer Saite ziemlich egal: ob da am Ende eine Tremolo-Feder, eine am Korpus festgeschraubte Brücke oder ein Pferd dran zieht, macht für die Saite keinen Unterschied. Allein entscheidend ist nur, dass überhaupt ein Zug auf die Saite wirkt: hat dieser eine gewisse Stärke erreicht, dann ist der Klang dieser Saite eben das, was man den Ton G nennt. Der Zug auf die Saiten ist bei Tremolo-Systemen nicht stärker als bei festen Brücken, sonst wäre die Stimmung eine andere.

    Wenn es sich tatsächlich um einen Gewährleistungsfall handelt, dann kann der Händler die Saite seinerseits bei seinem Händler reklamieren.
     
  17. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 01.02.08   #17
    Klar, das G kommt immer bei der gleichen Spannung raus, das Problem ist dann nur, dass das Trem die Spannung nicht halten wird.
    Also du hast schon recht, ich bin nur davon ausgegangen, dass er so lange hochstimmen würde, bis sein Trem auch wieder in Ursprungsposition ist.
    Dann hättest du natürlich die ca. 40 Kg der Tremfedern auf der Saite und nicht die normalen 6,5 Kg für's G (bei Gitarren).
    Damit wäre das G natürlich nicht zu erreichen, aber im Normalfall hast du natürlich recht :great:
     
  18. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 01.02.08   #18
    Prima, hätten wir das für die Bass-Kollegen mal einvernehmlich geklärt... :D ;)

    BTW: ich habe noch nie einen Bass mit Tremolo gesehen, geschweige denn (bewusst) gehört. Welcher Bassist macht denn davon exzessiv Gebrauch? Ich würde mir das mal gerne anhören.
     
  19. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 01.02.08   #19
    Ich weiss das der Hattler einen Bass mit Trem hat und der ist auch auf einigen Songs zu hören :-)
    Exzessiv nutzt er den aber nicht.
     
  20. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 01.02.08   #20
    Gute Bass Tremolos findet man z.B. bei Kahler. Sieht man bei Bässen aber sehr selten. Hellmut Hattler und Victor Wooten benutzen z.B. gelegentlich welche.
     
Die Seite wird geladen...

mapping