Gebrauchtes Keyboard für ganz kleines Geld?

von DeepDee, 20.03.06.

  1. DeepDee

    DeepDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #1
    Hallo,
    bin Bassist und habe so gut wie null Ahnung von Keyboards. Ich will mir für Homerecording/Komponieren ein gebrauchtes Keyboard zulegen. Was ich nicht brauche: tausende Sounds und deren Veränderungsmöglichkeiten; auch keine PC-Lösung. Was ich brauche: Wenige Standardsounds (Piano, Organ, Strings), die aber gut klingen sollten.
    Ich bin der spinnerten Idee verfallen, soetwas bei dem allseits bekannten Online-Auktionshaus erstehen zu können, und zwar (jetzt kommts!) für 100 Euro. Bitte versetzt mich in die Realität, wenn das völlig utopisch sein sollte.
    Ich wäre dankbar für ein paar Empfehlungen. Was ich bisher schon empfohlen bekommen habe:
    Korg M1
    Korg 01W
    Roland D50
    Roland D550
    Roland D70
    Yamaha PSR ???

    Was haltet Ihr davon?

    Ich dankbar für jeglichen Rat und verlasse mich – mangels eigener Sachkenntnis – einfach auf Eure Empfehlungen.

    Oliver
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 21.03.06   #2
    Hallo und Willkommen ... !

    Also 100 EUR ist für die genannten Geräte in meinen Augen absolut utopisch.

    Grundsätzlich sind alle Geräte "gut", wenn auch nicht mehr up to date, aber darum scheint es dir ja nicht zu gehen.
    Unter den genannten würde ich zum 01W greifen, der klingt in meinen Ohren noch von allen am besten.
    Allerdings liegst du halt preislich zwischen 200 - 350 EUR je nachdem.
    Den M1 bekommst du mit gut Glück für unter 200 euronen, der hat einen geilen Piano-Sound und einen geilen Orgel Sound, Streicher sind m.M. nicht so die Stärke.
    Alle anderen würde ich persönlich nicht nehmen, ist aber Geschmackssache.

    Als Alternative würde ich dir nen Roland JV80 vorschlagen. Der klingt gut, ist
    eigentlich auch recht günstig ( ~200 EUR) und hat so ziemlich alles du brauchst.

    Aber von den 100 EUR solltest du dich verabschieden

    So, jetzt sind die anderen dran :cool:

    Grooves,

    Der Mig
     
  3. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Okay, hab mich jetzt mal durch die anderen Beiträge hier durchgewühlt; scheint ja eine starke Tendenz zu Roland zu geben, was die Sounds betrifft.
    Habe auch gerade meine Investitionsgrenze auf 300 Euro hochgesetzt, da ich keine Tischhupe kaufen will.
    Ich könnte einen intakten M1 für 150 Euro (plus einige Spritkosten ...) bekommen.
    Nun die Gretchenfrage: Soll ich den nehmen, oder lieber lassen und 300 Euro in ein Gerät von Roland investieren?
    Kann mich gerade nicht entscheiden.

    Oliver
     
  4. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 21.03.06   #4
    es kommt nicht drauf ob's Korg, Roland, Yamaha oder was auch immer ist.
    es kommt ganz einfach drauf an was du machen willst und vor allem ob dir die
    Sounds der Geräte gefallen !!
    Hast du die Geräte denn schon mal gehört ??
    einfach blind kaufen würde ich an deiner Stelle nämlich nicht.
     
  5. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #5
    Antesten ist bei den alten Geräten ja schwer möglich, vor allem, wenn man sie per Auktion kauft ...
    Daher suche ich ja hier nach Empfehlungen.

    Was ich machen will:
    Ich bin (Tasten-) Anfänger, mache aber schon seit 27 Jahren Musik. Insofern bin ich, was den Sound angeht, einigermaßen anspruchsvoll. Das Keyboard soll mir natürlich zum Üben und Lernen dienen; ansonsten zum Experimentieren mit eigenen Songideen und als Background zum Üben von eigenen und Coverstücken (ist einfach öde und anstrengend, die Bassspur eines ganzen Songs nur auf der Drumspur zu spielen).
    Musikrichtung (bin ja schon etwas älter, 42): Soul, Funk, Crossover.

    Oliver
     
  6. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 22.03.06   #6
    hm .....
    also für 150 EUR ne M1 ist eigentlich ne Sache wo du zuschlagen solltest, wenn dir das
    Teil nicht gefällt, wirst du den immer los.

    Wenn du dein Budget schon auf 300 ören hochgeschraubt hast, würde ich tendenziell
    zu einem aktuellerem Gerät greifen, die i.d.R. auch besser klingen.

    z.B.:
    Alesis QS6 (unter 300 €)
    Alesis QS7
    Roland RS-50

    die liegen in etwa dieser Preisklasse, klingen gut und haben die Sounds die du brauchst.
     
  7. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #7
    Danke für die Tipps; hab mir die Sachen auf den Herstellerseiten mal angeschaut und mich da auch ein bisschen reingelesen. Jetzt hab ich schonmal eine Richtung, wo es hingehen kann. Das einzige, was mir jetzt noch durchs Hirn spukt, ist die Frage, ob ich mir nicht ein Gerät mit 73 Tasten gönnen soll. Ich hab nämlich vor, ein paar Stunden Klavierunterricht zu nehmen (unter mir wohnt eine Profimusikerin). Hab da z.B. das Roland JV 90 entdeckt. Weiß aber nicht, was das gebraucht kostet. Werde mal die Keyboard-Abteilung bei ebay verfolgen.

    Oliver
     
  8. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.06   #8
    Bin seit heute glücklicher Besitzer eines Roland JV-90; wohnzimmergepflegt, erste Hand, mit passendem Flightcase. Für 265 Euro.:great:

    Nochmal danke für alle Tipps in diesem und auch anderen Threads.

    Oliver
     
  9. donchrizz

    donchrizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 04.05.06   #9
    der roland dürft dir ganz gut stehen ;)

    achja: das ist utopisch :D
     
  10. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.06   #10
    Was ist utopisch?
    ???
     
  11. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
  12. donchrizz

    donchrizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 05.05.06   #12
    ich wollt dich nur ääh versetzen :)

    aber den wikipedia link fand ich auch nicht schlecht :D
     
  13. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.06   #13
    Klick!
    Jetzt hab ichs; etwas lange Leitung gehabt.:o
    Der Roland steht mir wirklich gut; tolle Sounds, macht Spaß.:great:

    Oliver
     
  14. nati

    nati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    41
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -17
    Erstellt: 05.05.06   #14
    ich habe seit 10 Jahren ein kleines Keyboard von Yamaha und das ist völlig OK !!
    Für den Anfang aufjedenfall gut !!!

    Aber wo sind 100 euro utopisch es gibt weitaus teurere !!!
    Das was haben möchte kostet zum Beispiel 3450 Euro, das ist utopisch!!!!

    Nati
     
  15. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.05.06   #15
    @ nati: Utopisch heißt nicht teuer, utopisch heißt nicht realisierbar. Das heißt n Oasys 88 für 7700€ ist keinesfalls utopisch. Es ist höchstens für dich utopisch, ihn dir leisten zu können. Ein Key wie DeepDee es beschrieben hat für 100 Euronen zu bekommen, das ist auch utopisch.

    Der Volksmund spricht übrigens auch von utopischen Preisen, damit sind dann aber die gemeint, bei denen man sich nicht vorstellen kann, dass sie jemand bezahlen kann oder würde.

    Jetz alles klar?;)
     
  16. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 05.05.06   #16
    Ich kann nur empfehlen, lieber das Geld zu sparen als für schrott auszugeben.
    Ich kenn keine aktuelle Keyboard-Serie die für 100 Euro etwas längerfristiges bietet.
     
  17. donchrizz

    donchrizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.05.06   #17
    also es ist doch immer wieder interessant wie threads gelesen werden :D
     
  18. DeepDee

    DeepDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.06   #18
    Stimmt. Langsam wirds verwirrend ... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping