Gebrauchtkauf H&K ATS Series für "Gilmour-clean, Hendrix, Hooker" ratsam (ggfs. Alternativen)?

  • Ersteller Matthias333987
  • Erstellt am
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
Hallo zusammen,

bräuchte mal bitte euren Rat; kann mir jemand sagen, um welches Modell es sich hier handelt ?
Ist der Preis ok ?
Und was haltet ihr allgemein von dem, wie klingt er ? Hat er Röhren ?
Könnte man den vlt. auch mit einer akkustischen Gitarre spielen ?

Schöne Grüße,
Matthias
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
22.11.13
Beiträge
3.077
Kekse
10.000
Ort
Auf der Höhe
Ist das eigentlich zu viel verlangt, vor einer Nachfrage hier auch mal Google anzuschmeißen?

Ich kann zu deiner Nachfrage nicht viel sagen, außer dass ich innerhalb von zwei Minuten immerhin rausgefunden habe, dass
  • diese Serie aus Hybridamps besteht - cleane Vorstufe Transis, Zerr-Vorstufe Röhren, Endstufe Transis
  • viele Modelle auch mal ziemlich günstig (<100 Euro) angeboten werden Wie das jetzt mit Zustand, Preis abhängig vom Modell etc aussieht, erfordert natürlich etwas mehr Nachforschen
Auch deine Nachfrage nach Eignung des Amps zur Verstärkung einer akustischen Gitarre kann ich nicht beantworten. Das hängt übrigens sehr wenig von Modell / Art des E Gitarren Verstärkers ab - die gleichen sich hinsichtlich Eingansempfindlichkeit und -impedanz alle sehr. Welche Tonabnehmerart (Piezo oder was anderes) (und welcher Vorverstärker, wenn vorhanden) an der akustischen Gitarre sind, spielt eine wesentlich größere Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
Volkri
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
26.05.20
Beiträge
194
Kekse
70
Also das ist glaube ich der am seltenste gebaute Amp aus der ATS Serie, ein ATS MKII, teilweise auch ATS 112 MKII genannt.
Wohl ein Vorläufer des ATS 120.

Ich finde da nicht viel im Netz, mal abgesehen hiervon:
https://www.worthpoint.com/worthopedia/hughes-kettner-ats-112-guitar-combo-1694902118

Ich denke aber selbst die wissen nicht, wovon sie da schreiben, denn eine Röhrenendstufe ist da sicher nicht drin.

Röhrenvorstufe im Zerrkanal, wie bei den anderen ATS Modellen (außer dem Thirty) auch, denke ich.
Wobei die Röhre nach Ansicht eines Kumpels, der meinen Sixty damals aufgeschraubt hatte, eine reine Alibi-Funktion hatte.
Klang trotzdem gut…

Das Stageboard ist sicherlich was wert, wenn es noch funktioniert.
Den aufgerufenen Preis halte ich für etwas hoch.
Der Amp sieht ja schon etwas mitgenommen aus und die Frontbespannung fehlt.

Edit: Sorry, auf Bild 4 ist sie ja doch dabei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.331
Kekse
16.508
Ort
Frankenthal
Hey,

...es könnte gut sein, dass das einer der ATS Amps ist, der im Zerrkanal sehr stark auf der H&K Cream Machine basiert...
Dann wären die Röhren da drin deutlich mehr als nur Alibi...denn die Cream Machine bestand aus einer Vorstufe mit einer Röhre, plus 1Watt Röhrenendstufe, die beide verzerrt werden können. Hinter der kleinen Endstufe ist ein Power Soak, das das Signal wieder auf Line-Pegel runterholt.

Dafür sprechen (im Zerrkanal) die Regler Gain (Vorstufe) und Drive (Endstufe) und der "Cabinetulator Out" auf der Rückseite, der wohl über die (auch in die Cream Machine...) eingebaute "Red Box" läuft....

Gruß,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
Volkri
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
26.05.20
Beiträge
194
Kekse
70
Interessant, dann käme das ja auch mit der Beschreibung bei worthpoint hin.

Das würde dann den Preis natürlich wieder relativieren!

Den Cabinetulator Out hat der ATS 120 nämlich nicht mehr.

Wieder was gelernt!
 
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.331
Kekse
16.508
Ort
Frankenthal
...jau, das meinte ich!
Und wer aus der 9,5 Zoll Serie von damals (Cream Machine, Crunch-Master, Metal-Master, für Bass gab`s auch was...) noch die tierisch laute und fett klingende CF100 Endstufe kennt, der weiß was von der Power her hier zu erwarten ist!

Allerdings: der Amp ist alt!
Netzteil-Elkos, Endtransistoren, Röhren und so Einiges mehr könnten sehr gelitten haben.

Dennoch keine Frage: in gutem (gewartetem!?) Zustand ist das Teil sicher ein Träumchen!

Normalerweise waren "Hybrid"-Amps eben die billig-Varianten der "großen" Amps....bis auf ein paar (wenige!) Ausnahmen...von denen dieser Amp sicherlich eine der konsequentesten ist.
Hier wurde innovativ mit recht hohem Aufwand und erfolgreich versucht die Vereinigung guter Transistortechnik für Clean und Power mit Röhrentechnik für Zerre zu erreichen und am Markt zukunftsorientiert zu platzieren...der Prospekt übertreibt hier nicht!

Das war sicherlich H&Ks innovativste Zeit.

Gruß,
Bernie
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Hey nochwas: ich fand das ganze Design damals auch erfrischend: blaue Beflockung, klare Linien auf der Frontplatte, Bassreflexöffnung, LED-Pfeile auf der Front...ohne Frage: hier wurden konsequent "alte Zöpfe" abgeschnitten...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SixStringFan
SixStringFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.05.22
Beiträge
338
Kekse
1.344
Dann würde ich eher dieses Angebot hier nehmen da ist sogar ein V30 mit dabei. Mein Attax 80 läuft noch gut da sind allerdings auch keine Röhren drin verbaut nur die Potis sind schon sehr am kratzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
Allerdings: der Amp ist alt!
Netzteil-Elkos, Endtransistoren, Röhren und so Einiges mehr könnten sehr gelitten haben.
Das ist der andere mit dem v30 bei Bonn allerdings auch, vermute ich zumindest; den müsste ich mir ja dann "blind" zuschicken lassen, ich glaub' das mache ich lieber nicht, sonst gibts noch irgendwelche blöden Überraschungen.... auch wenn er besser aussieht als der den ich meinte. Aussehen tun sie ja eig identisch.
Falls man die ganzen Verschleissteile wechseln würde, wieviel müsste man da noch investieren ? Die Original Röhren "sägen" ja scheinbar auch ziemlich, zumindest beim Sixty.
Ich muss auch sagen, dass ich derzeit eigentlich nicht soviel Leistung brauche, es gibt ja auch kleinere Combos mit Röhre, die gut Lärm machen...
was würdet ihr da empfehlen ? Gerne auch um mal ne Akkustische anzuschließen.
Übrigens wegen meinem Musikstil: Gilmours Glasklare Klänge finde toll, ebenso wie Jimi Hendrix und John Lee Hooker.
Meine Gitarre ist eine Strat.

Mein Attax 80 läuft noch gut da sind allerdings auch keine Röhren drin verbaut nur die Potis sind schon sehr am kratzen.
wie alt ist der ? kann man die Potis nicht mit Kontaktspray behandeln ?

"Cabinetulator Out" auf der Rückseite, der wohl über die (auch in die Cream Machine...) eingebaute "Red Box" läuft..
welche Funktion hat der Cabinetulator ? Auf Yt klang die Red box jetzt nicht sehr anders als ohne..


Zerbröseln eigentlich die Sicken bei so alten Lautsprechern nicht auch irgendwann ? Aus was sind die eigentlich bei Gitarrenboxen, Gummi oder Polyurethan ?

Schöne Grüße
 
SixStringFan
SixStringFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.05.22
Beiträge
338
Kekse
1.344
wie alt ist der ? kann man die Potis nicht mit Kontaktspray behandeln ?
Gute Frage ich glaube der kam 1995 auf den Markt ich habe den 2014 günstig in der Bucht um die 50,- gekauft. Ja die Potis lassen sich bestimmt mit Kontaktspray wieder Kratzfrei bekommen der Amp wird aber nur noch selten eingesetzt. Ich habe mir hinten eine LS-Buchse eingebaut damit nur der Speaker benutzen werden kann, ich finde der Celestion RockDriver Vintage klingt sehr gut.
 
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
SixStringFan
SixStringFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.05.22
Beiträge
338
Kekse
1.344
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
Hat der
Verschiedene Röhrenamps u.a. DSL20HR und für Clean einen Shaman TH-510 manchmal wird auch mein Pedalboard über den H&K StompMan an den Speaker geklemmt.
ist da auch ein V 30 Drinne ? Wie klingt das ?
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.193
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
es gibt ja auch kleinere Combos mit Röhre, die gut Lärm machen...
was würdet ihr da empfehlen ?
Ich habe den Titel (urspgl. "Hughes und Kettner ATS Series, welches Modell ?") mal etwas umgestaltet, damit wir uns hier auch über Alternativen jenseits der ursprünglichen "Identifizierungsfrage" hinaus austauschen können, ohne ein neues Thema erstellen zu müssen ;) .

LG Lenny (für die Moderation)
 
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
da werden jetzt aber manche ein bisschen durcheinander kommen die schon vorher geantwortet haben, oder ?
Grüße
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.193
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
manche ein bisschen durcheinander kommen
Die müssten ja im Thema "drinstecken" ;) . Die "Thema-Beobachtungsfunktion" wird durch Titeländerungen nicht berührt; d.h., die hier aktiven User werden über neue posts weiterhin benachrichtigt/hierher geführt. Nur unter dem alten Titel "kollidieren" wir wegen Deiner Nachfrage nach anderen Empfehlungen über kurz oder lang möglicherweise mit
6. Vorgaben für das Erstellen von Beiträgen
  • ....Beiträge in Threads müssen beim Thema bleiben.
, sodass es wohl nicht bei der ursprünglich nachfragten Identifizierung eines H&K ATS-Series Amp bleiben wird. Will sagen: Ich wollte mit der Titelanpassung nur eine Brücke für hier u.U. weitergehenden Austausch bauen :redface:. Du kannst natürlich -falls Du tatsächlich eine alternative Amp-Beratung wünscht- auch gerne ein neues Thema mit genau formulierten Anforderungen an den Amp starten :).

LG Lenny
 
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
ah so ok, naja dann lassen wirs lieber so bevor es noch ernsthafte (und möglicherweise schwerwiegende ;-) ) Kollissionen mit anderen Themen gibt.
 
SixStringFan
SixStringFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.05.22
Beiträge
338
Kekse
1.344
ist da auch ein V 30 Drinne ? Wie klingt das ?
Hier ist die Frage schon mal beantwortet worden ich finde der Celestion RockDriver klingt sehr ähnlich etwas besser für Clean-Sounds geeignet macht aber auch über den DSL einen guten Job ich bin ganz glücklich damit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
SlowGin
SlowGin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.08.10
Beiträge
1.696
Kekse
16.828
Ort
Kreis Heinsberg / Niederrhein
Mit der akustischen Gitarre wird das sicher kein Erlebnis.

Ansonsten bekommt man heute sicher auch viele günstige Alternativen.
Sofern man denn nach Röhrenverstärkern schaut, dann spuckt Ebay-Kleinanzeigen da sogar einiges aus wenn man den Preis z.B. auf 200,00 EUR begrenzt.

Ich denke es ist wichtig zu wissen was man sucht und vielleicht auch "warum". ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
Matthias333987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.23
Registriert
04.05.20
Beiträge
52
Kekse
0
Sofern man denn nach Röhrenverstärkern schaut, dann spuckt Ebay-Kleinanzeigen da sogar einiges aus wenn man den Preis z.B. auf 200,00 EUR begrenzt.

Ich denke es ist wichtig zu wissen was man sucht und vielleicht auch "warum". ;-)
Ja da hast du sicher recht;

eigentlich brauche ich mehr cleane Sounds; obs dann unbedingt ein Röhrenverstärker sein muss, ist dann wohl fraglich.
Wichtig wäre mir, dass er einen warmen, klaren Klang hat.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben