Gebt mir bitte Tips für ein Micro!

von LilyLazer, 02.10.03.

  1. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 02.10.03   #1
    Hi!

    Suche für mein "Homestudio" ein passendes Mic.
    Der HD Recorder hat Klinkenstecker (wie Gitarrenkabel)
    und keine Phantomspeisung.
    Brauche ein Mic im Bereich von 100€ (muß nicht für
    Live Einsätze geeignet sein), mit dem ich Vocals und Gitarre
    (sowohl akustik als auch AMp) aufnehmen kann.

    Wer kann mir was mit Link empfehlen??


    ciao

    PS: Wie kann ich denn trotzdem Mics mit Phantomspeisung verwenden?? Für den Gitarrenkabelstecker, gibts bestimmt ne Art Adapter...
     
  2. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 02.10.03   #2
    Hi,

    in zwei Foren unterwegs - oder zwei verschiedene Leute mit der gleichen Frage ;-) ?:

    Link

    Dann kopiere ich mal meine Antwort aus dem anderen Forum hier rein:

    Hi,

    für Deine Zwecke wird der reine Kauf eine Mikros nix bringen - Du benötigst auch eine Mikropreamp, der das Mikrofon vorverstärkt und auf den Line-Level bringt, den der HD-Recorder wahrscheinlich benötigt - und Dir dann auch die für ein Kondensatormike notwendige Phantomspeisung liefert.
    Das Kann ein externer reiner Preamp (mit oder ohne zusätzliche Röhre) sein - aber auch ein Mischpult.

    Dass Du für Recordingzwecke sinnvollerweise ein Kondensatormike verwendest, hast Du ja schon richtig erkannt. Was Du suchst, wäre ein Mikro, das man für die verschiedensten Aufnahmesituationen verwenden kann, ein "Allrounder". Die Dinger sind relattiv selten, die meisten Mikros sind mehr oder weniger "gesoundet" und auf bestimmte Situationen hin "optimiert". Meine im Moment "Standardempfehlung" für "mein erstes Großmembranmikro im Lowcostbereich" ist das Studio Projects B1, zu haben hier. Das Mikro hat einen recht linearen Frequenzgang, ist gut verarbeitet (auch im Vergleich zu den "Hausmarkenmikes" wie T-Bone, Fame, HitecAudio u.ä.) und galt vor ca. einem halben Jahr noch als "Geheimtipp" - damals kostete es fast das Doppelte....

    Was Du dann bereit bist, für einen Preamp auszugeben, musst Du selbst entscheiden - ohne wird es (wahrscheinlich auch mit einem dynamischen Mikro, das wesentlich weniger geeignet wäre) nicht gehen...

    Deinen dritten Thread zum gleichen Thema im Recordingbereich habe ich geschlossen....
    Gruß Günter
     
Die Seite wird geladen...