Geeignetes Übergangs Mikro Tenor/Bariton (Rap)

von Jaxn Hype, 31.01.19.

Sponsored by
QSC
  1. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 31.01.19   #1
    Servus,

    Ich hab mal wieder ein Anliegen weil ich mich in der Sound Qualität steigern möchte.
    Ich werde mein Audient id4 gegen ein Apollo twin eintauschen & auf das tlm49 sparen.

    So weit so gut, so ist der Plan.
    Das Apollo wird zum Glück im Laufe der nächsten 2 Wochen bestellt.

    Ich würde meine Stimme so als Bariton/Tenor bezeichnen. Ziemlich Druckvoll, es fehlt etwas die Präsenz.

    Ich möchte mir vorerst aber ein passendes Mikrofon holen für unter 300,- € zu Zeit habe ich keines.
    Habe mein Avantone cv12 verkaufen müssen weil der ich nenne ihn mal "Billiger Röhren- Klang" meine Stimme in jeglicher Mikro Position dumpf und bedeckt klingen lassen hat .
    Also Finger weg von Billig Röhren wenn man eine tiefe stimme hat. Hab ich gelernt.

    Hatte eine Zeit das weissklang v13 und das ist recht linear. (AUSGELIEHEN) 500 wollte ich nicht ausgeben. Das Mikrofon war eigentlich supe, der tiefen Bereich aber für 500 Euro ziemlich verschwommen, oben rum dafür sehe knackig aber unpräsent.

    Ich durchforste hier so gemütlich das Forum.
    Google viel lese und höre und mir sind 2 Mikrofone aufgefallen.
    Blue : Bluebird SL (240€)/ Baby Bottle SL (neuerdings 290€)
    Rein aus der Theorie raus würde ich sagen das bluebird könnte besser zur Stimme passen oder ? Tiefe Stimme, helles Mikro wiegt sich ja gegenseitig auf. .

    Aber ich kann mir vorstellen dass das Baby bottle etwas professioneller, erwachsener, detaillierter klingen könnte. Hat da jemand Erfahrung mit den beiden Mics ?
    Hab bedenken dass das Baby bottle mir zu viel unten rum geben könnte aber vielleicht mehr der Allrounder ist , aber das Bluebird mir vielleicht zu spitz klingen kann.

    Ausprobieren werde ich sowieso beide falls das erst bestellte kein Volltreffer ist.

    Rode und Audio Technica Mikrofone bis 500€ fallen definitiv aus die hatte ich alle schon mal :).

    Falls jemand Stimmen Aufnahmen möchte kann ich gerne was hochladen

    Liebe Grüße ♤♡◇♧
     
  2. Grafzahel

    Grafzahel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.12
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    977
    Erstellt: 31.01.19   #2
    Ich stand letztes Jahr vor der gleichen Frage und hatte Sennheiser MK4, Bluebird SL und Aston Origin, später auch CAD Trion 8000 verglichen. Das was du hier immer wieder liest und was dir die anderen sagen werden lässt sich bestätigen, das ist eine undankbare Preisklasse. Man kann da 10 Kandidaten auf ihre Eignung zur Stimme hin testen, aber wenn man dann einmal eine Preisklasse hoch geht ist das alles wieder hinfällig.
    Ich persönlich bin mit dem AT 4047 glücklich geworden und habe es gebraucht für unter 500 Euro erstehen können. Vielleicht wirst du fündig.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 31.01.19   #3
    Deswegen, habe ich für mich gesagt Übergangs Mikro muss nicht mehr kosten als 300, da das Baby bottle normalerweise über 300 kostet dachte ich schon es wäre vielleicht eine gute sache.
    ich spare deswegen ja auf das tlm49 hin weil es für meine stimme und den Sound den ich haben will super passt. bis dahin brauche ich aber eine Überbrückung und die sollte so gut wie möglich sein.
    avantonecv12, Audio technica at4040 , beide über 400 euro damals gewesen beide haben nicht gepasst da war sogar das nt1 kit besser. :) also du hast das Audio technica at4047 ? hast du klang Beispiele da ? irgendwas rohes das ich mir mal ein bild machen kann. Das at4047 hatte ich auch mal in Erwägung gezogen war mir aber nicht sicher. was magst du an dem mikro ? wie kling deine stimme ?
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    17.678
    Erstellt: 31.01.19   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.103
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    17.678
    Erstellt: 01.02.19   #5
    Musste etwas suchen - hier ein kurzes Sample:
    https://soundcloud.com/mjmueler/test-thor-f3vox
    (Ist aber kein Sprechgesang. Und wenn ich mich richtig erinnere, ist beim Thor alles auf "linear" gestellt. Preamp war der DAVBGNo1)
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.02.19, Datum Originalbeitrag: 01.02.19 ---
    Und vielleicht auch noch mal das Thema TLM49? ;)
    Wie kommst Du gerade auf das TLM49? Hast Du dazu konkrete Eindrücke bekommen, oder ist das eher eine Bauchentscheidung?
    Ich war ganz lange irgendwie sehr an dem TLM49 interessiert und Ende letzten Jahres hielt ich das Mikro dann auch endlich in den Händen und konnte es mit einem Gefell MT71s vergleichen.
     
  6. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #6
    Das Avantone CV12 dumpf und bedeckt klingen lassen, im gleichen Atemzug das Weissklang V13 oben rum sehr knackig und präsent.
    Das überrascht mich, und auch wieder nicht ;)

    Die Serienkonstanz scheint schlechter zu sein als gedacht.

    Das Avantone CV12 ist ein eher hell und crisp klingendes Mikro, eigentlich gut für Deine eher tiefe Stimme.
    Das Weissklang ist extrem linear, sprich zu linear im Höhenbereich, da es dunkler klingt obenrum aber auch leicht "verschwommen", Auflösung ist eher mäßig.

    Um Dir helfen zu können, muss ich mehr Details kennen.
    Also eine Aufnahme wäre gut, solo wie im Song-Kontext ohne Bearbeitung.

    Dann schreibe bitte, wie soll das Mikrofon klingen, und wie soll es nicht klingen.
    Was ist Deine Erwartung, denke daran, die Erwartung muss auch mit Deiner Preisrange zusammengehen!

    Bspw. ein AT4040 ist ein helles Mikro und klingt gerne mal hart und etwas harsch in den Höhen.
    Ggf. hat Dich das gestört.

    Unabhängig von Deiner Stimme fallen mir zwei Übergangsmikros ein:
    Das AT2035, das eher linear ist, aber im Höhenspektrum nicht zu linear.
    (Das nächste empfehlenswerte Mikro von AT geht dann mit dem AT4047 und AT4050 weiter...)

    Das Sennheiser MK4 was mit am saubersten in der Preisrange klingt.
    Zudem toll verarbeitet und wie das AT2035 kann man hier eine sehr gute Serienkonstanz erwarten.

    Klar sollte sein, das in dieser Preisrange die Mikros die Stimme nicht farbig, voll in den Mitten und schön erklingen lassen mit gleichzeitiger erhvorragender Auflösung.
    Das ist anderen Preisregionen vorbehalten.

    Das eingeworfene AT4047 ist für mich BestBuy für 685€, ist nahe an den über 1000€ Mikros, die Stimme klingt präsent, Frequenzgang ist ausgewogen, durch den Übertrager klingt die Stimme etwas angenehmer.


    Zum TLM49
    In dieser Preisregion und sogar drunter, gibt es einige Kandidaten, die richtig gut an Vocals klingen.
    Das TLM49 kann passen, oder wie oft gehört, eher weniger.
    Es hat einen sehr präsenten Bereich in den Hochmitten und unteren Höhen, da muss man aufpassen ob das immer, auch an der gleichen Stimme passt.
     
  7. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #7
    Hallo White Album, :) ich hab schon Quasi darauf gewartet dass du dich meldest . :)

    Ich kann nach der Arbeit, mal 2 Takes hochladen, Einzel Spur und zusammen mit dem Instrumental. Und gehe dann etwas mehr auf meinen Wunsch und meine Probleme ein liebe Grüße und bis später :)
     
  8. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #8
    Alles klar :)
     
  9. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #9
    Ich liebe die Höhen und die Präsenz die mir das Avantone cv12 gibt, ich finde auch den Bass Bereich schön, sogar im Nahbereich,
    Dieser leicht kompremierte klang ..
    aber der mittlere Bereich wird total Bedeckt, wiedergegeben. Erst dachte ich, es wäre defekt, hab daher thomann angeschrieben mit Sound Beispielen.

    Die Antwort:
    klingt aber eigentlich schon so, wie ich es vom CV 12 erwartet hätte. Relativ starker Nahbesprechungseffekt.
    Ich würde Ihnen soweit recht geben, dass das Mikrofon nicht wirklich zu Ihrer Stimme passt. Haben Sie es mal mit dem Low Cut probiert?

    Die Audio ist im Dropbox Link. Alle als Wave Dateien.

    Im direkt Vergleich fällt halt auf dass das weissklang nicht so bedeckt klingt im Unteren Bereich.
    Und man sagt Billig Röhren Mikrofone also welche unter der 800 € Grenzen, klingen Mumpfig/bedeckt anstatt wäre wiederzugeben.

    Ein Mikrofon was meiner Stimme entgegen kommt.
    Aber ich kann meine Stimme auch schlecht selbst beschreiben,
    Bass ist da, tief Mitten sind drück voll, Aussprache ist dezent kritisch Starke S laute (Dafür nutze ich eh Deesser)

    Das avantone hat die ß laute etwas weicher abgebildet was mir zu gute kam.

    Was mir auch gut gefallen hat beim Musicstore zu meiner Stimme war da wa87 von warm audio. Würde mir die limitierte back Edition bestellen aus Amerika weil das hier bei uns ins Deutschland nicht mehr verkauft werden darf.

    Ich möchte ein Mikrofon haben was meine Stimme in der Präsenz unterstützt und die Mitten vielleicht dezent zurück hält.
    Deswegen hatte ich an das Bluebird gedacht. Ich möchte mir auch aufjedenfall den neve und den 610 preamp bei Apollo Twin zu nutze machen :) sollte also auch da passen
    Ich möchte mich aber drastisch in der Qualität nicht verschlechtern. und wie viel schlechter ist ein Bluebird oder Baby bottle gegenüber avantone z.B

    also billigere mikro und schonmal Apollo Twin holen, oder mehr Geld fürs Übergangs Mikro ausgeben aber das audient i4 behalten. momentan hab ich leider kein Mikrofon mehr zuhause. und wann ich mir wirklich ein proffesionelles holen kann, wird vermutlich ende des Jahres frühstens

    Das tlm49 ist erstmal so das preisliche Ziel, ob es das am Ende dann auch wird bleibt abzuwarten und muss getestet werden

    ist jetzt nicht das Gelbe vom Ei aber ich hoffe so kann man sich ein wenig ein Bild davon machen :)

    achja, at4040 war ok, aber der höhenboost war bei 7khz das war extrem bei mir. höhenboost nicht schlimm aber gezielt dort ist schon kritisch

    https://www.dropbox.com/sh/z0akpz0kjaizyf4/AACt9eSbv9I0ZupoR0e58Ncna?dl=0
     
  10. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #10
    Du hast bei Deiner Stimme und in deiner Weise zu rappen in den tiefen wie oberen Tiefmitten einiges an Signal.
    Genau da wo auch der Nahbesprechungseffekt ansetzt. Da gilt es den richtigen Abstand zum MIkro zu finden.

    Das Avantone CV12 klingt auch nicht bedeckt, sondern zu dick untenrum, sprich wie nah warst Du da dran?
    Ich denke bei 30cm Abstand erklingt auch das CV12 wie man es kennt.
    Was ich erstaunlich finde, das CV12 klingt dunkler als das Weissklang V13, das kann ich mir nur so vorstellen ,das die Files processed sind.
    Weissklangs Frequenzgang ist flat, Avantone geht hinten hoch:

    V13
    Den Anhang 671711 betrachten

    Wobei das schon ein extrem geschönter Frequenzgang ist, ich kenne kein Mikro was zwischen 10 bis 20khz linear ist, das geht gar nicht bei Großmembrankapseln!

    Avantone CV12

    Den Anhang 671712 betrachten

    Sprich das CV12 muss höher klingen, da war was falsch eingestellt, oder die Files sind processed.


    Egal, Du hast ja gar kein Mikro mehr ;)

    Für Deine Stimme wäre tatsächlich das AT2035 und oder MK4 eine gute IDee.
    Das AT2035 klingt eher etwas schlanker, neutral in den Mitten, aber in den Höhen nicht so stark wie das AT4040, löst auch gut auf.
    Das Sennheiser MK4 sollte etwas satter sein, löst auch gut auf, könnte ich mir auch gut vorstellen.
    DAs Blue ist zu hell, ähnlich AT4040.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #11
    Also die Files sind alle so original wie sie sind ... Hab ja auch 20 cm Abstand.. da ist es nicht besser, ich hatte das Avantone cv 12 jetzt 1 Jahr lang im Gebrauch... Hab jegliche Positionen ausprobiert, im Klang ändert sich aber kaum was.
    Das at2035 hatte ich sogar mal. Mk4 werde ich mal antesten. :)
    Aber ich finde auch dass das avantone dunkler ist und das ist eigentlich total komisch ... Ich hab es noch hier liegen es geht Montag zur Post... Ich werde es jetzt nochmal anschließen und mach nochmal eine Aufnahme :) gehe mal weiter zurück und mal Nähe dran ...
     
  12. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.888
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.550
    Kekse:
    32.206
    Erstellt: 01.02.19   #12
    Mhm, mich deucht, Du und Mikrofone - das ist eher eine never ending Story :gruebel:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #13
  14. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #14
    unterscheiden sich At4047 Sv und Mp im nierenklang ?
     
  15. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #15
    Oha, geht doch, gehe auf 30cm, dann passt es.
    Das Weissklang klingt trockener, dafür klingen die Frikativlaut irgendwie bei Dir zu präsent.
    Warum auch immer ein total "flates" Mikro so hell klingt, wird sich mir nie erschließen.

    Wir hatten das ja schon, Deine Aussprache ist halt nicht sauber, da hilft kein Topmikro.
    Auf der anderen Seite gibt Dir das CV12 doch Fülle, und oben rum britzelt es nicht so.
    Gehe da mal auf 30cm.
    Jedes Mikro hat für jeden Sänger seinen Sweetspot...

    AT4047SV und AT4047MP klingen in NIerenstellung nicht identisch, das klingen aber noch nicht mal zwei gleiche Mikros.

    Wenn Du nur NIere brauchst, nehme das SV weil Mikros mit nur einer Charakteristik die besseren Rauschwerte haben, und oft auch deutlich lauter sind.
    Wie beim AT4047, das ist locker 10dB lauter, und rauschärmer.

    Aber wie gesagt, teste nochmal ein bißchen mit dem Avantone CV12, das ist schon in Ordnung, gerade in den Höhen.

    Aber klar sollte halt auch sein, letztlich musst Du Dich mit den Gegebenheiten in der Preisklasse abfinden, da ist immer irgendwas, was nicht passt.
    Und HAuptproblem sind halt Deine Sch und S-Laute die klingen halt sehr rustikal ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #16
    Danke, ja ich arbeite dran :D Wieder was dazu gelernt, es gibt für jedes Mikrofon, für jede stimme den einen Sweetspot. Leider ist das Avantone ja aber schon verkauft, zum Glück habe ich kein Minus damit gemacht und komme aufs gleiche Geld raus im Endeffekt.

    hast du noch Mikrofone unter 1000 über 600 euro wo du dir vorstellen könntest dass sie passen, dann werde ich mir mal mehrere Testen :) damit ich endlich mal ruhe gebe hier :p
     
  17. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #17
    Manchmal dauerts eben auch, und Du lernst ja auch dazu.
    Nicht aufgeben :D

    Ich sage mal so, aber AT4047SV wird es spannend, da stimmt dann oft die Auflösung, und da gibt es auch Charaktermikrofone.

    Bei Deiner Stimmlage und Deinem Stimmtyp ist es etwas schwierig, außer dem AT4047SV unter 1000€ fällt mir wenig ein, gehen wir sie bspw. durch:
    1. AKG C414 XLII wie XLS
    Finde ich an Vocals fade und etwas distanziert.
    Es ist ein Allrounder bei INstrumenten, ich bin aber nie mit dem Mikrofon warm geworden

    2. TLM103 999€
    Gutes Sprechermikrofon, an Stimmen geht so, ist mir für den PReis in den Hochmitten/unteren Höhen zu hart.
    Und bläht mir im Bass zu viel auf.

    3.TLM102
    Klingt recht gut, ist mir aber zu nüchtern und kalt im Klang

    mache es kurz, da ist immer was.

    MK4, AT4047SV, kann ggf. etwas zu dark sein, miit EQ etwas hochgehen, passt.

    Eigentlich wäre bei Deiner Stimme das Gefell M930 ideal, satt, trocken, sehr gut aufgelöst und offenes wie leicht helles Klangbild, dass Dir Präsenz gibt.
    Liegt bei 1089€, ist aber jeden Euro wert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.02.19   #18
    Gefell M930, ich werde mich da mal schlau machen, reicht da der Apollo Twin den aus ? um die beste Qualität rauszuholen ? :) sieht aufjedenfall mal schniecke aus, ist aber keine spinne bei oder ? muss separat erworben werben.
    Ich möchte meine Qualität ja steigern, den Apollo werde ich definitiv holen nächsten Monat. Das Gefell müsste dann noch was warten. Ich kann das Bluebird SL für 150 € kriegen, würde ich mich stark verschlechtern im Gegensatz zum Avantone was meinst du ?
     
  19. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.803
    Kekse:
    17.237
    Erstellt: 01.02.19   #19
    Das M930 ist ein Winzling im Vergleich zu anderen GMKs, aber ein echtes Großmembrankondensatormikro, mit satterem Sound als viele große Mikroboliden.

    Beim M930 ist eine Halterung dabei, die reicht auch.
    Zumindestens habe ich meinem M930 die letzten 18 Jahre keine Spinne gegönnt, braucht man nicht, weil die Kapsel selbst elastisch im Korb gelagert ist.
    Wenn Du Dich aber viel bewegst und mit den Füssen trampelst, dann muss eine kleine Spinne her.

    Apollo Twin kenne ich jetzt die Preamps nicht, aber Audient ID4 und Gefell kein Problem, passt.


    Das Avantone CV12 ist schon das bessere Mikro im Vergleich zum Bluebird oder Weissklang, der Sweetspot ist halt auch ein anderer.
    Und, mit einem geschickt angesetzten LowShelf oder LowCut wäre der "Tiefenrumms" schlanker.

    Das Bluebird SL hat mittlerweile schon eine starke Höhenanhebung. Kannst es probieren, aber da würde ich ehrlich gesagt, das AT2035 vorziehen.
    Du hattest das AT2035 schonmal, ggf. auch hier falsch besungen, mit Deiner jetzigen Erfahrung, kannst Du dem AT2035 nochmal eine Chance geben.
    Jedes Mikro hat seinen eigenen Sweetspot.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  20. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    15.108
    Zustimmungen:
    5.373
    Kekse:
    41.129
    Erstellt: 01.02.19   #20
    Benutzt die gleichen integrierten Vorverstärker PGA2500 (Texas Instruments) wie die aktuellen RME Interfaces.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping