Gehen oder es doch noch probieren?

von LD, 15.05.08.

  1. LD

    LD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.05.08   #1
    Hallo. Ich habe Anfang des Jahres eine Band gegründet. Mittlerweile tun sich ettliche Schwierigkeiten auf die mich langsam zur Weißglut bringen.

    Der Bassit kommt ständig nicht. Ich hätte ihn längst rausgeworfen, aber wenn er wieder da ist bringt er immer wiede einen tollen Einsatz. Ich schnauze ihn dann an wenn er nicht kommt, dann kommt er wieder für einige Male und fehlt dann plötzlich wieder.

    Der Lead Gitarrist motzt an meinen Kompositionen herum. Er will lieber jammen und irgendwelche "BandSongs" machen, obwohl ich definitiv der Kreativste bin. Meine Kompositionen betitelt er als zu langsam, zu dies, zu jenes. Dabei habe ich bereits längst über 5 Songs so fertig die nur als Band gespielt werden müssten. Ich verlange nichtmal dass sie gleich bleiben, wichtig ist ein Blick fürs Ganze, mir gehts mehr darum überhaupt etwas zu haben.

    Der Drummer ist eigentlich recht flexibel, jedoch geht er oft mit dem Lead Gitarrist einher.
    Er schließt sich oft der Meinung des Lead Gitarristen an und umgekehrt. Es kommen auch Ideen wie das wir alle zusammen einen Text schreiben. Ich habe ihm versucht zu erklären dass sowas in der aktuellen Lage eine ziemliche Zeitverschwendung ist.

    Ich bin der Songwriter und Sänger und es wird nichts mehr von mir angenommen.
    Die Frage ist aber was wollen die Leute wenn das mit dem jammen nicht funktioniert?
    Anfangs waren sie begeistert von meinen Ideen, jetzt hat alles soeine komische negative Scheiße Stimmung angenommen, wo ichs Gefühl habe jeder will sein Ego durchsetzen.

    Stattdessen wird unnötig gejammt und versucht neue Songs zu finden. Aber es funktioniert nicht. Auch den Song den wir bisher gejammt haben zusammen, der ist ziemlich 0815 wie Leute von außen beurteilen. Mein Zeugs wird immer als authentisch und schön betitelt, aber es will keiner in der Band mit mir zusammen umsetzen.

    Ich denke die Sache ist relativ klar. Ich würde trotzdem gerne noch wissen, welche Punkte ich durchgehen sollte um es doch noch "versucht" zu haben. Ich komme bei dem ganzen Stress momentan nicht auf eine ordentliche Lösung außer meine 7 Sachen zu Packen und etwas Neues zu starten. Mittlerweile denke ich mir ich sollte mir Menschen mit mehr Horizont suchen.
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 15.05.08   #2
    Genau das! Und zwar ganz schnell!
     
  3. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Ist wahrscheinlich das beste. Sänger sind immer gesucht.
     
  4. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.05.08   #4
    Ich spiele ja auch Rhytmus Gitarre. Aber Alleinunterhalter macht nicht so viel Spaß ;)
     
  5. logout

    logout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Sich nur noch mit dem Bassisten treffen, 20 Songs einstudieren und dann wieder Leute suchen ginge auch. Vielleicht kommt er nicht so oft weil ihn das auch alles anstinkt.

    Ab und zu mal einen "Bandsong" zu machen, find ich aber gut. Nur, eigentlich seid ihr dafuer noch nicht lange genug zusammen. Das klappt besser wenn man eingespielt ist. Und fuers Eingespielen hilfts, wenn man ab und zu mal jammt und dabei aufeinander hoert.
    Ich finde, es muss beides moeglich sein, Songs von den einzelnen Leuten zu machen oder auch mal einen zusammen.

    Wenn einer in der Band die Exklusivrechte aufs Songsschreiben hat, ist es eher ein Singer/Songwriter-Projekt. Das muss man den Leuten auch vermitteln. Manche machen solche reinen "Begleitjobs" wirklich gerne...
     
  6. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.05.08   #6
    Ich finds ja auch gut. Dennoch ist es ja wichtig einen Fortschritt zu haben. Und richtig, dafür spielt man noch nicht lange genug zusammen. Prinzipiell ist ja beides möglich, funktioniert in der Praxis aber nicht, weil der Lead Gitarrist zu unerfahren ist um einen Song selbst zu arrangieren, ebenso der Drummer.

    Darum wollte ich meine Songs mit der Band spielen was aber nicht klappt. Es geht nicht ums exklusivrecht, aber ich bin halt der einzige ders momentan auf die Reihe bekommt selbst was zu arrangieren. Das ist nichtmal böse gemeint. Jedenfalls bin ich sogar offen für Veränderungen nichts muss so bleiben wie es war. Da kann ruhig das bei rauskommen wie es sich nachher mit der Band anhört.

    Die Jam Sachen werden bisher alle einfach unterdurchschnittlich. Auch bin ich der einzige der sich zu Hause hinsetzt und an den Songs weiterarbeitet, was mich ziemlich frustiert. Es kommen dann immer ausreden von wegen ich muss so viel Arbeiten etc. aber sorry, ich denke entweder man ist Musiker oder eben nicht. Die Leute haben auch Zeit für andere Sachen...
     
  7. jussy

    jussy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Weit weit weg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    266
    Erstellt: 15.05.08   #7
    einigkeit ist sehr wichtig würde ich sagen, denn meine erste band ( aus der ich nicht gegangen bin, sondern aus unerklärlichen gründen einfach geflogen bin) hatte das gleiche problem:

    ich (damals sänger) komme ständig mit neuen sachen an (habe nebenbei gitarre gespielt, aber nicht in der band) aber es war ihnen einfach nicht passend genug... sie wollten in eine andre richtung, und i-wann hab ich gesagt "tja dann macht ihr doch mal, dann schreib ich das zeug für mich selbst" . :D
    nee, die herren waren sich zu fein, und haben lieber weiter gecovered... als ich dann 3 monate vor nem auftritt geflogen bin, und sie dann mal anfangen wollten selbst was zu machen, hat garnix geklappt :D sie konnten nur covern an dem abnd (bin hingegangen, weil es schließlich meine freunde waren).

    also sollte das problem mit der musikrichtung bei euch so bestehen, dann geh lieber, und such dir musiker die das wollen was du willst ;) bist ja sänger, und die will jeder haben.

    in meiner jetzigen band wollen alle dasselbe... und songs klappen sowohl wenn ich oder unser andrer gitarrist sie schreiben, als auch bei jams, die einfach tierisch geil sind (meistens).

    außerdem solltest du bezüglich des engagements mal mit ihnen reden.. die einen wollen den ganzen tag nichts andres machen als an sich als musiker zu arbeiten... die andren wiederum haben viel andres im kopf... also erwarte nicht gleich von allen das sie an deinen songs arbeiten ;) das hab ich auch gemacht, war ein fehler...

    und das mit dem bassisten : sind nicht alle bassisten so? (jedenfalls die 3 die wir bisher hatten)
     
  8. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 15.05.08   #8

    .. wenn ich nicht wüßte, dass es NICHT meine Ex-band ist, würde ich sagen, dass ich das da oben geschrieben habe :)

    Um es kurz zu machen: nichts wie weg da. Jede Stunde Bandprobe, die Du noch auf diese Weise investierst, ist völlig verschwendet. Meine Ex-Band war bis auf ein Mitglied und mich ebenfalls der Meinung, dass man coole Songs ausschließlich "erjammen" kann und hat dafür 5-stündige Proben mehrfach in der Woche in Kauf genommen. Dabei kam aber leider nur Müll raus, alles klang ähnlich, keiner konnte sich hinterher an irgendwas erinnern. Diese Arbeitsweise KANN bei einigen wenigen Bands klappen, aber speziell im Amateurbereich würde ich strikt die Finger davon lassen.
    Es ist unersetzlich, einen kreativen Kopf in der Band zu haben, der Stücke - zumindest als Fragment - schreiben kann. Und da Du das bist, hast Du doch alle Trümpfe in der Hand!
    Schnapp Dir den Basser und rede Klartext mit ihm, dann nimm ihn mit und macht was Neues! Bass und Gesang ist vorhanden, das ist ja ne Traumkombination!! Der Rest ist eher einfach zu finden. Los gehts!!
     
  9. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 15.05.08   #9
  10. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.05.08   #10
    Das haben wir bereits gemacht. Bei Diskussionen kam immer nur wenig heraus. Nach einer Diskussion war zwar alles wieder besser, der Basser kam wieder einige Wochen, sogar pünktlich, der Lead-Gitarrist hielt sich mit seinen Kommentaren zurück und wir setzten uns Ziele die wir auch einhielten. Dennoch haben der Lead-Gitarrist und der Drummer eine teilweise enorm geringe Motivation wo es nach knapp einer Studnde heißt "Keinen Bock Mehr" (Raucherpausen nicht eingerechnet...)

    Aber 1-2 Proben später war wieder alles beim alten. Ich dachte was ist denn hier los? Ich war wieder motiviert und brachte neue Riffs und Song Ideen. Gleich kam wieder vom Leadi "Das ist zu dies, nee da mag ich nicht, will ich nicht spielen" - Dann wollte ich wieder zu viert reden und dann war der Bassist mal wieder nicht da. Also jammten wir zu dritt und es kam wieder nichts bei raus. Wie denn auch? Man kann als Anfänger Band nicht einfach so mal was aus dem Nichts herzaubern was gut ist. Das benötigt Erfahrung und Routine. Also Covert man oder fängt einfach mal sowas wie Riff und Songfragmente von mir an und schaut was draus wird. Aber genau das ist ja nicht möglich.

    Das ganze wäre sicherlich leichter zu lösen, hätte man sich jetzt schon nicht so angefreundet. Aber Freundschaft und musikalische Übereinkunft haben manchmal einen Dreck miteinander zu tun. Wieso? Ich habe mal mit jemanden gejammt, den ich privat nicht ausstehen kann. Ich hasse es wie er redet und wir missverstehen uns schnell. Als ich mal mit ihm jammte, spielte er ein Riff und ich sang dazu. Und komischerweise klappte das recht gut. Da merkte ich dass die Freundschaft gar nicht so wichtig war, wie ich zuerst dachte. Es kommt vielmehr auf die Wellenlänge drauf an - die glättet vieles aus...Ich konnte das selbst kaum glauben.
     
  11. jussy

    jussy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Weit weit weg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    266
    Erstellt: 15.05.08   #11
    schnapp dir den typ !!!!!! vll versteht ihr euch später ;)

    in meiner jetzigen band haben wir uns auch nur gegenseitig über musik kennen gelernt ( ich hab mich auf nen aushang eines gitarristen gemeldet, worauf wir nach weiteren musikern gesucht haben, und schließlich drummer und bassisten gefunden haben... und siehe da: man versteht sich prächtig ;) )



    by the way: würde es dir was ausmachen, die dinge hier hochzuladen, vondenen du sprichst? vorausgesetzt du hast guitarpro-notationen ... oder aufnahmen :) würde gerne wissen wovon wir hier eigentlich reden.


    EDIT: nachdem ich was von dir gehört hab, würd ich sagen: geh, wenn sie dich behindern, denn du bist gut :) zwar nicht wirklich meine musik, aber gut ... und wenn andre dein talent behindert ist das sehr schade
     
  12. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 15.05.08   #12
    dass problem ist halt, die leute zu finden die direkt hinter sowas stehen ist nicht so einfach. weil man sich ja auch ständig verändert. aber ich bekomme die rekation wie du sie zeigst von außen immer wieder. ich scheine etwas falsch zu machen!
     
  13. jussy

    jussy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Weit weit weg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    266
    Erstellt: 15.05.08   #13
    ja es ist nicht einfach, solche leute zu finden, aber es lange nicht unmöglich, und besser als immer nur eingschrenkt und behindert zu werden... wenn du bei deiner jetzigen band bleibst, kannst du dich anscheinend kaum ausleben. was du falsch machst, ist das du garnicht erst suchst (glaub ich jedenfalls so zu verstehen) ... aber du solltest selbst wissen was für dich das beste ist
     
  14. logout

    logout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 16.05.08   #14
    Dann lass es uns andere doch auch mal hoeren :)
    Wenn man selbst euphorisch ist, kann so eine niedrige Motivation (wie du sie beim Drummer und Gitarristen beschreibst) schon echt nerven. Sind sie denn wenigstens gut?
    Wie auch immer: wie hier schon geschrieben, Dr und Git findet man eigentlich leicht. Die Songs kommen von dir, du singst und hast nen guten Basser an der Hand. Noch ist nicht zuviel Zeit in die Band geflossen dass man Trennungsschmerzen entwickeln wuerde.
    Das ist doch ne eigentlich gute Perspektive. Du musst dich nur noch entscheiden, ob du die Beiden weiter bekehren willst, oder auf den Reset-Knopf drueckst.
     
  15. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.05.08   #15
    es wär unter umständen möglich dass die leute sich bevormundet fühlen und deswegen nciht mitziehen aber am wahrscheinlichsten ist es dass du einfach viel merhvon ihne erwartest als die leisten wollen, ihen ist das musik machen wahrscheinlich nicht gnaz so wichtig wie dir.

    wen du dich eh abseilen willst dann stell ihehn doch vorher die frage ob dei denn überhauf an ihrer einstellung was ändern wollen oder obs an deiner art liegt ihen deine songs "aufzuzwingen" liegt. wenn keine klare ansage kommt dann lauf so schnell du kannst. such dir vielelciht nen drummer oder machmit dem drummer dewiner band alleine ein paar songs. vielleicht fintet sich ein basser und schon haste wieder ne komplette band.
     
  16. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 17.05.08   #16
    das kann durchaus sein, dass sie das als aufgezwungen empfinden, andererseits war ich immer der kreative in der band und von mir kamen immer die ideen - man kann es nicht allen recht machen, mache ich es ihnen recht, habe ich keinen spaß mehr. was soll man schon tun wenn sonst beim jammen nicht viel rauskommt. aber du hast auf jeden fall recht damit dass es ihnen gar nicht so wichtig ist wie mir. ich habe halt eine vision meine ideen umzusetzen!
     
  17. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 17.05.08   #17
    Das ist doch schon mal was! Auch wenn die Typen in deiner Band deine Freunde sind heißt das noch lange nicht das ihr auch als Band "funktioniert". Wenn sie andere Vorstellungen vom Musizieren haben ist das für sie in Ordnung.
    Such dir lieber Typen wo es musikalisch klappt, auch wenn diese (noch) nicht deine Freunde sind.
    Ich habe schon in einigen Bands gespielt bzw. ausgeholfen in denen ich einige Mitglieder nicht ausstehen konnte, musikalisch hat es aber immer gut geklappt. Man kann Privat und Band durchaus trennen.
     
  18. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.05.08   #18
    naja wenn man damit kein geld verdient find ichs echt bekloppt mit leuten zu musizieren, dei man nicht mag, da ärgert man sich doch nur.

    noch ne option wär dass deine bandkollegen deinen musikstil einfach nciht mögen, da kansnte noch so gut leider schreiben und ausarbeiten, die finden es trotzdem scheiße. hab ich selber schonmal gehabt. auf deise weise schon 2 leute asu der band "geworfen", allerdings war ich eher auf der seite deiner bandkollegen aber das war doch nen tick anders, du bist ja um einiges enthusiastischer dabei wie es aussieht.

    schalg mal folgende lösung sache vor, da es ja deine freunde sind:

    du verlässt offiziell die band nimmst aber trotzdem ein paar deiner stückemit deren hilfe auf, suchst dir in der zeit vielleicht andere musiker. als sänger+gitarrist dürfte das nicht so schwer sein wenn du gut bist. schreib halt weiter deine stücke bist du ne band hast und jammst mit denen trotzdem mit. dei müssen das alles natürlich wissen.
     
  19. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.05.08   #19
    Wies aussieht könnte sich doch noch alles zum Guten wenden. Der Drummer meinte auf einmal dass er die neuen Sachen (u.a was hier manche gehört haben) doch ziemlich geil findet, er hätte es sich in letzer Zeit öfters mal angehört und findet das sehr geil. Fehlt nur noch ein bereinigendes Gespräch zusammen, es könnte alles in die Richtung gehen wie ich es mir gewünscht hatte.
     
  20. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 18.05.08   #20
    was soll ich jetzt davon halten. Es wäre ja schön für dich wenn es so wäre und du doch alles ao hast wie du es dir wünschst. Aber bist du sicher das es so ist und auch bleibt. Klingt für mich eher danach als ob die keine Lust haben nen Sänger zu verlieren bzw. du eigentlich gar net wirklich gehen willst.
    Wäre ja auch verständlich da es ja deine Freunde sind und du sonst mit fremden spielen müsstest, höchstwarscheinlich.
    Aber könnte es nicht sein das in ein paar Wochen wieder alles so ist wie immer und sich nix verbessert und geändert hat?
    Denn eigentlich ändern sich Menschen so gut wie nie "auf einmal" von heute auf morgen.
     
Die Seite wird geladen...