1. statistically_impossible

    statistically_impossible Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    3.02.05
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.04   #1
    ich hab so ne gitarre mit nylonsaiten, kann man da auch stahlsaiten drauftun oder kommt das nicht gut??
     
  2. LuckLive

    LuckLive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.04   #2
    Lass es sein!!!
    Du stellst ja auch kein 200l Aquarium auf nen Glastisch... :eek:
     
  3. Jim_Dandy

    Jim_Dandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    23.11.12
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.05.04   #3
    Hab das mal vor Ewigkeiten gemacht - ach ja, meine Akustik leistet mir immer noch hervorragende Dienste, soll heißen es hat ihr nicht geschadet - trotzdem: wenn du auf Stahlsaiten spielen willst kaufst du dir besser eine Westergitarre, die ist schließlich dafür gemacht.
     
  4. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 12.05.04   #4
    also ich kenn jemanden der hat das auch gemacht,die lebt auch nocht,aber gut solls nicht sein

    und es besteht immer noch nen Riesenunterscheid zw. ner Western und ner Klassik mit Stahlsaiten,
    das Griffbrett meiner Klassik ist fast doppelt so breit wie das meiner Western :D
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.05.04   #5
    Normale Stahlsaiten auf einer Konzertgitarre, das ist wie russisches Roulette.

    Einen aehnlichen Thread gab es schonmal, und da hatte Ray darauf hingewiesen das es auch Stahlsaiten speziell fuer Konzertgitarren gibt... die Marke faellt mir jetzt allerdings nicht mehr ein.
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.05.04   #6
    Thomastik hat(te?) sowas u.a. im Programm. war damals sauteuer. hab mich seitdem nimmer damit beschäftigt :-)
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.05.04   #7

    Da hast du aber schweineglück gehabt.

    Nicht selten fetzt es dir den Steg schon beim Aufziehen der saiten von der Decke, v.a. wenn du dicke Stahlsaiten nimmst.

    Wenn der Steg hält, verzieht sich auf Dauer die Decke, das Bracing unten drunter oder der Hals. Oder alles.


    Es gibt allerdings auch Gitaren, die wie Konzertgitarren aussehen (klassische Form, durchbrochene Kopfplatte, offene nach inten geknickte mechaniken etc), die aber trotzdem für Stahlsaiten sind.
     
  8. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 12.05.04   #8
    Ich hab mir von jemanden erzählen lassen, dass bei ihm der Hals in den Korpus eingebrochen ist, als er das gemacht hat.
     
  9. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 12.05.04   #9
    Ich ahb ne uralte framus damengitarre!

    Eigentlisch Klassische Gitarre soweit ich weis zumindets wurde sie schon immer mit Nylons gespeitl 8seid generationen schon so alt is das teil)

    aber jetzt koommt! der Hals hat nen halsstab (kann amn von oben einstellen) der Hals ist geschraubt und die Brücke ist ebenfals links und rechts mit ner schraube fixiert!

    Lusitge konstruktion wie ich finde am ende doch für stahlsaiten gemacht ^^

    MFG Galend
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.05.04   #10

    Muss nicht sein. Ne Konzertgitarre kann afaik auch mal nen Halsstab haben.
    Und auch die Stegkonstruktion sagt nicht immer was aus.

    Ich hab auch ne alte deutsche Gitare (wohl 20er oder 30er Jahre), die hat sogar nen getrennten Saitenhalter unten am Body. Und zwar exakt so einen, wie man ihn sonst nur bei Resonatorgitaren findet.

    Das Teil ist trotzdem nicht für Stahl, sondern für Nylons mit Ball-Ends.
     
  11. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 12.05.04   #11
    leicht zu erkennen wenn man nen blick auf den steg wirft.

    http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/116097107/products_id/229685

    ne schicke takamine zum B. :)
     
  12. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 10.08.05   #12
    mh
    jetzt weis ich warum es mir meinen steg bei meiner "festival-gitarre" weggefetzt hat. mir sind auf nem festival 2 basssaiten gerissen und da hab ich hald basssaiten von ner westerngitarrre(weil hald grad nichts anderes da war) raufgetan. nach ein paar tagen\wochen hats mir dann den steg runter. jetzt hab ich meine festival-gitarre wieder repariert (mit schmirgelpapier 2h lang feinst säuberlich abgeschmirgelt und dann mit holzleim wieder draufgeklebt..)
    wollte nun auch stahlsaiten drauftun und dadurch bin ich auf den thread gestoßen...
    aber könnte es vll möglich sein das meine eigenkonstruktion jetzt stabiler ist und stahlsaiten aushält?
     
  13. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 11.08.05   #13
    soll ich es nun wagen oder nicht?!
     
  14. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 11.08.05   #14
    wenn es den Steg nochmal wegfetzen soll ,tu Stahlsaiten drauf:D

    Es gibt tatsächlich Stahlsaiten für Konzertgitarren ,aber die klingen nicht gut ,hier zum Bleistift gibt es einen Hersteller der sowas noch anbietet .Für moderate 7 Euronen ,machen würde ich das trotzdem nicht .

    http://saitenkatalog.de/catalog/product_info.php/products_id/7192
     
Die Seite wird geladen...

mapping