geleimter hals oder geschraubter hals?

von roastbeef, 18.02.04.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 18.02.04   #1
    hi guyz!
    wollte frage wo der klangliche unterschied ist zwischen geschraubt und geleimt. denn es kommt mir vor alsob alle den geleimten hals vorziehen würden-------> warum?
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.02.04   #2
    geleimter hals = mehr sustain
    geschraubter hals = mehr attack

    beides klingt anders, das eine ist nicht irgendwie schlechter als das andere ;)
    vllt wollen alle n geleimten hals weils hochwertiger ist :D
     
  3. fbeyer

    fbeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #3
    Hat mich schon immer interessiert: Wieso eigentlich hochwertiger? So'n bisserl Leim ist doch garantiert billiger als die Platte und Schrauben...
     
  4. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #4
    is aber viel mehr aufwand und erfordert größte sorgfalt das zu leimen
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.02.04   #5
    nja, wenn der hals einer gitarre eingeleimt ist kannst du sie nicht mehr zerlegen. was denkst du was das für ein aufwand ist beim lackieren, beim aufkleben vom griffbrett, abrichten von Bünden, etc. wenn du den hals nicht abmachen kannst? ;)
     
  6. Bloodfist666

    Bloodfist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #6
    Und beim Bohren von Schraublöchern braucht man ja gar nicht erst hinzukucken, oder wie meinst du?
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.02.04   #7
    das habe ich doch gar nciht geschrieben :twisted:

    auf jeden fall bohrt man die löcher für nen schraubhals in zwei minuten. das verleimen eines halses dauert mehrere tage ;)
     
  8. heretik

    heretik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #8
    Geleimter Hals, gib mehr sustain und klingt etwas anders, da die schwingungen anders auf das korpusholz übertragen werden.

    Ein geschraubter hals klingt "klirrender" und obertonreicher, vielleicht trifft bissig es ganz gut...

    Zum Thema hochwertigkeit von geleimten Hälsen:

    Ein Freund von mir ist Gitarrenbauer und ich habe ihn dazu auch schon befragt, er meinte es macht für jemanden der es gelernt hat keinen unterschied ob er jetz nen geleimten, geschraubten oder durchgehenden Hals baut, ebenfalls macht es Preislich eigentlich auch kein unterschied, es lassen sich aber viele mehr Geld dafür bezahlen, wenn sie nen geleimten oder durchgehenden Hals bauen.

    In wirklichkeit ist es einfach nur geschmackssache, ich selber spiele lieber geschraubte Hälse, weil mir der sound besser gefällt...

    mfg

    Heretik
     
  9. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 18.02.04   #9
    Ich behaupte nach wie vor das ist das größte Gerücht das zum Thema Gitarre existiert. Ob der Hals geleimt oder geschraubt ist interessiert das Sustain herzlich wenig. Die Brücke ist hauptsächlich dafür verantwortlich!
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  10. fbeyer

    fbeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    27.12.05
    Beiträge:
    190
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #10
    Moment, wir reden von Gitarren allgemein. Das heißt nicht nur handgefertigte (die quantitativ eh die Minderheit sind), sondern auf Maschinengefertigte! Die bohren die Löcher schneller als Du "geschraubter Hals" sagen kannst!
     
  11. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 18.02.04   #11
    Das ist gerade Quatsch
    Es geht dadrum die Energie möglichst lange im System Gitarre zu halten, und da ist definitv ne feste Verbindung zw Hals und Korpus besser. Brücke macht da weniger aus!
     
  12. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 18.02.04   #12
    Ist eine Schraubverbindung etwa keine feste Verbindung? ;)

    sorry, aber das deckt sich nicht mit meiner Erfahrung. Ich habe z.B. 2x die selbe gitarre, einmal als Neck-Through und einmal als Bold On Version. Rate mal, welche das längere Sustain hat. Genau: Gar keine von beiden. Die sind sich ziemlich gleich.
    Dann habe ich eine Bolt-On Gitarre mit Tune-o-Matic Bridge, ich kenne keine Klampfe, die ein längeres Sustain hat - die musst Du fast totschlagen, damit der Klang mal verstummt ;)
     
  13. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 18.02.04   #13
    totschlagen..lol..

    also subjektiv hab ich schon das gefühl das der geleimte hals dem sustain zu gute kommt...
     
  14. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 18.02.04   #14
    Theoretisch isses trotzdem so :)
     
  15. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.04   #15
    so das hab ich gsagt, aba egal.....

    nöö hingucken sollte man schon, aber wennst dich mal näher damit befasst, wirste sehen dass leimen ne viel heiklere angelegenheit ist.
     
  16. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 19.02.04   #16
    Bei Massenprodukten (Fender Strat) läuft das alles maschinell: CNC Fräse, Löcher rein - fertig. Der Hals wird dann zwar von Hand eingesetzt und festgeschraubt, aber das geht ziemlich wuppdich. War ja auch die ursprüngliche Philosophie vom Leo Fender: Ein Brett, ein Hals, ein Pickup. Fertig ist die Tele. (na ja, heute zwei PU's, aber ganz am Anfang ...)
    Ich selbst spiele nur Strats, und deswegen stellt sich für mich die Frage nicht. Strat = geschraubter Hals.
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.02.04   #17
    Physikalisch ist das nicht stichhaltig. denn geschraubt und geleimt ist beides keine feste Verbindung. Es gibt fest (ein Stück-> Kohäsionskräfte) oder nicht fest (irgendwie verbunden durch Adhäsionskräfte). Ob sauber Platte auf Platte geleimt oder geschraubt....bei guter Verarbeitung gehupft wie gesprungen. Einen Status dazwischen gibbet nicht.

    Geleimte Hälse sind allerdings oft tiefer eingeleimt als die geschraubten geschraubt sind. Also mehr Auflagefläche der verbundenen Teile. Insofen mag da bei zwei ansonsten baugleichen Modellen rein rechnerisch ein Unterschied sein. Wer ihn hören kann.....ist sicher ein Ausnahmetalent.

    Bei verschiedenen Gitarren wird das ganze obsolet. Da kommen womöglich 100 Faktoren zusammen, warum eine mehr Susatin hat als die andere.
     
  18. Niskat

    Niskat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Auf der Morgenstelle
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    641
    Erstellt: 28.05.09   #18
    dumme Anfängerfrage zum Schluss: kann ich beim Leimen mehr falsch machen als wenn ich Löcher selbst bohre?
     
  19. nightman

    nightman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    3.241
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.913
    Kekse:
    37.612
    Erstellt: 28.05.09   #19
    Wie sieht das ganze bei durchgehenden Hälsen aus ???
    Müßte doch rein theoretisch die beste Lösung sein, oder ???
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.05.09   #20
    Die "beste Lösung" für was? Sustain, Wärme, Attack, Tonentfaltung, Obertonresonanz, Transparenz?

    Gitarren mit durchgehenden Hälsen klingen nicht automatisch besser. Auch hier kommt es wie immer auf die verwendeten und kombinierten Hölzer an (Art + Qualität + Dichte + Trocknunggrad + verwendete Masse = allein schon ein etwas dickerer Hals "klingt"/"arbeitet" anders als ein dünnerer aus dem selben Stück Holz).

    Was (nicht) klingt, das klingt halt (nicht), egal ob durchgängig, geschraubt, geleimt, genagelt oder was auch immer.

    Ich lese aus vielen Post in solchen Diskussionen immer wieder den Wunsch heraus, der "gute Ton" möge sich durch eine möglichst einfache Erklärung herbeireden, damit er dann für wenig Geld kaufbar wird. Das Gegenteil ist der Fall.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping