GEM-DSK80 Midi-Sequencer

von schrummel-klaus, 05.03.07.

  1. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.03.07   #1
    Hallo Keyboarder,
    Vorweg: Eigentlich spiele ich Gitarre, und das schon sehr lange.
    Und eigentlich wollte ich schon immer mal ein paar Kleinigkeiten auf
    dem Keyboard können, aus Spass an der Freud, sozusagen.
    Also habe ich bei ebay seeeehr günstig ein GEM DSK-80 Keyboard
    aus dem Jahre 1989 ersteigert, leider ohne Bedienungsanleitung.
    Jetzt lerne ich halt ein paar Akkorde und Grundbegriffe, das klappt auch einigermassen zufriedenstellend.
    Nun zum Problem:
    Das Keyboard hat einen Midi-Sequencer, den ich nicht in die Gänge kriege.
    Ich drücke also auf RECORD (höre den Click), spiele was ein, drücke auf STOP, dann auf PLAY und es tut sich nichts!
    Vielleicht denke ich da grundlegend falsch, aber evtl. kann mir jemand, der das Gerät kennt (oder ähnliche Geräte ) das mal erklären.

    Eine Bedienungsanleitung von Fa. GEM gibts scheinbar nicht,
    die Fa. GEM hält es nicht mal für notwendig, einem armen Anfänger auch nur zu antworten.

    Grüße
    Klaus
     

    Anhänge:

  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.930
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 05.03.07   #2
    Hallo Schrummel-Klaus,

    ich kenne das Gerät nicht, aber du schreibst, es habe einen MIDI-Sequencer, das könnte den Schluß nahelegen, daß das Gerät nur MIDI-Signale aufzeichnet (also nur Tonhöhe und -dauer), nicht den eigentlichen Klang. Es sollte also eine Möglichkeit geben, entweder den Klangerzeuger des Keyboards beim Abspielen als MIDI-Empfänger zu wählen, oder du kannst das MIDI-Signal nur über MIDI-Out an einen weiteren Klangerzeuger (Expander o. anderes Keyboard) senden. Die erstere sollte aber machbar sein, sonst hätte die Recording-Funktion ja keinen Sinn ohne weiteres Equipment.

    Greetz :)
     
  3. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 05.03.07   #3
    was passiert denn aufm "mode" knopf?
     
  4. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 05.03.07   #4
    Jetzt klappts,
    ich musste die Spuren nur "scharfstellen", das heisst die LED muss
    blinken statt nur leuchten, dann nimmt der auch auf.
    Peter hatte recht mit den MIDI-Signalen, ich kann also nachträglich andere Sounds anwählen.
    Was der MODE-Knopf bewirkt habe ich noch nicht rausfinden können, das kriege ich aber bestimmt auch noch hin.
    Falls irgendjemand doch noch eine Bedienungsanleitung hat, bitte melden

    Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping