Gerade oder Schräge Boxen, Sound Optimierung

  • Ersteller Silentxp
  • Erstellt am
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24
Servus Zusammen,

ich versuch momentan meinen Sound zu optimieren, und jetzt frage ich mich: Wo sollte man eigentlich stehen ( oder sogar auf welcher Höhe sollte man hören ) um den "echten" unverfälschten sound wahr zu nehmen.

Habe ne Schräge Box und da habe ich schon gemerkt das je nach dem wo ich stehe der Sound anders klingt. Habe auch schon gelesen das bei den Schrägen boxen der Sound auch schlechter verteilt wird.

Daher meine 2 Fragen:

Für einen unverfälschten Sound besser ne gerade Box verwenden ?
Und müsste man im Prinzip mit dem Ohr auf Lautsprecher höhe gehn ?

Danke schonmal im voraus !

Grüße, Silent
 
Eigenschaft
 
mannibreaker
mannibreaker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.15
Registriert
17.07.09
Beiträge
1.817
Kekse
2.531
Also wenn du die Box auf Ohrhöhe aufstellst dürftest du dich besser hören und den Sound auch besser wahrnehmen.

Und schräge Boxen verteilen den Sound besser, auf Grund der Abstrahlwinkels,
weil sie halt nicht nur direkt nach vorn den Sound abgeben.
 
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24
Warum verwenden die meisten die ich so sehe/kenne gerade boxen ?

Werd an meinem sound wohl noch ne weile drann sein.

Danke dir !
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.293
Kekse
1.348
Ort
Ochtendung
Warum verwenden die meisten die ich so sehe/kenne gerade boxen ?

Werd an meinem sound wohl noch ne weile drann sein.

Danke dir !

Ist einmal ne Optische Frage.Wenn du Live spielst dann wird deine Box eh über Mic abgenommen und du hörst dich (solltest du eigentlich Heutzutage) über die Monitor Boxen.
 
sonic-surfer
sonic-surfer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.12
Registriert
11.08.09
Beiträge
231
Kekse
473
Ort
Stuttgart
Um das für dich rauszufinden solltest du den Versuch starten z.B. je eine Schräge und Gerade Marshal 1960er abwechselnd zu spielen.
Bedingt durch die Bauform klingen die "anders". Ich persönlich bevorzuge z.B. die Gerade etwas erhöht (~50cm).
Auf Ohrhöhe klingen beide IMHO "kratzig", also da wäre es wurschd ;)
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.642
Kekse
49.000
Ort
Weissach im Tal
Es gibt keinen "echten, unverfälschten Sound", da wie du selber schon bemerkt hast, das Abstrahlverhalten von Gitarrenboxen katastrophal ist. Vom Einfluss der Raumakustik will ich gar nicht erst anfangen.
Die konsequente Vorgehensweise wäre daher, die Box nur zur Soundformung zu nutzen und zum hören einen PA-Monitor zu verwenden, der diesbezüglich viel besser ist.
 
sonic-surfer
sonic-surfer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.12
Registriert
11.08.09
Beiträge
231
Kekse
473
Ort
Stuttgart
Die konsequente Vorgehensweise wäre daher, die Box nur zur Soundformung zu nutzen und zum hören einen PA-Monitor zu verwenden, der diesbezüglich viel besser ist.
besser :gruebel:
also ich hatte äußerst selten einen Bühnenmonitorsound der zufriedenstellend klang.
 
cobhc999
cobhc999
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.17
Registriert
05.06.08
Beiträge
922
Kekse
3.936
Ort
Baden - Schweiz
Bei mir wars umgekehrt. Was teilweise aus den Monitoren kam, klang besser, als das was aus meiner Box kam.
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.642
Kekse
49.000
Ort
Weissach im Tal
Eigentlich jeder halbwegs ordentliche PA-Monitor strahlt besser ab, als jede Gitarrenbox. Über den Klang habe ich kein Urteil abgegeben.
 
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24
Warum soll ein Sound aus der PA "besser" sein ?

Der Sound wird grob gesagt von Musiker,Gitarre,Amp,Box geformt und wenns dann aus der Monitor box anders klingt dann wegen der Monitor box oder weil der Mischer noch was gemacht hat am pult. so würd ich das sagen.

Mir gings darum den Sound richtig wahr zu nehmen. Versucht mal nen Amp einzustellen wenn ihr hinter der Box steht, da würde ich sagen ist es nicht möglich den Sound richtig wahr zu nehmen.

Aber ich hab schon gesehn da komm ich um das Experimentieren net rum :)

grüße Silent
 
B
band-olero
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
Es gibt keinen "echten, unverfälschten Sound", da wie du selber schon bemerkt hast, das Abstrahlverhalten von Gitarrenboxen katastrophal ist. Vom Einfluss der Raumakustik will ich gar nicht erst anfangen.

Jein.
Nicht alle Gitarrenboxen bündeln so schlimm. Und nicht alle Speaker bündeln gleich stark.
Geschlossene Boxen sind da meist schlechter als halboffene.

Dass es je nach Position zur Box anders klingt, kann a) an der Bündelung einzelner Lautsprecher liegen und b) an der Bündelung der Box.

Gegen b) hilft: halboffene Box, 1x12 statt 2x12 oder 4x12.
Gegen a) hilft: anderer Speaker oder Beamblocker.

Ich habe eine halboffene 1x12-box, und da bündelt so gut wie nix; direkt neben der Box klingt fast wie direkt im "Strahl" (Strahl = beam).

Beaming-mäßig sind 4x12 oft eine Vollkatastrophe, aber so was braucht man ja nicht unbedingt.
Und wer Bariton- oder 7-Saiter spielt, erreicht auch mit einer Thiele-Box genug bassdruck, um Bassisten mehr als nur ein wenig zu ärgern ...
Wie bei den Thiels das Beaming ist, entzieht sich meiner Kenntnis; ich vermute aber, besser als bei 2x12 oder 4x12.

Ich finde es übrigens etwas daneben zu sagen "direkt vorm Ohr kling shice, also stelle ich mich einfach etwas daneben", denn das "direkt vorm Ohr" nimmt der Mischer im Regelfall ab.
Klar kann der Mann am Mischpult mit Mikrowinkel, EQ usw. tricksen, aber besser ist es, wenns ohne viel Trickserei geht.
"Klingt immer gut" finde ich in jedem Fall schlauer als "ich muss die Box richtig hindrehen und darf nicht in den direkten Strahl geraten".

PS: aufs Monitoring würde ich mich nicht verlassen. Und wenn das Monitoring wirklich gut klappt (dank festem und fähigem Mischer und guter Anlage), dann ist eine 4x12 eh Overkill und unnütze Schlepperei.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
Mops
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.10
Registriert
07.03.05
Beiträge
15
Kekse
0
also ich habe eben umgestellt von 4x12 auf 1x12, in den meiste Clubs kannst du dein Top oder Verstärker niemals ordentlich ausfahren... mit meiner 1x12 erspare ich mir viel schlepperei und der sound ist fett... auf Ohrenhöhe werde ich auf die 1x12 nicht stellen, wegen Gehörschädengefahr... lass dir einfach deinen monitor ordentlich einstellen dann hast du guten sound bei monitor und in der nähe deiner box
 
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24
Also ich meine eigentlich. Um den sound richtig einzustellen... muss man richtig stehen damit man den wahren sound wahrnimmt. Wenn der sound optimiert ist kann die box wärend dem gig im keller sein und mikrofoniert, das intressiert mich dann nichmehr :p
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.642
Kekse
49.000
Ort
Weissach im Tal
Das einzige, was man meiner Ansicht nach als "wahren Sound" bezeichnen könnte, ist das, was am Ende aus der PA herauskommt, also dass, was das Mikrophon aufnimmt und was das Publikum zu hören bekommt! Der Sound aus der PA-Box ist nicht besser, sondern besser beurteilbar und damit eher zum Einstellen geeignet.
Wie soll es eine Position des "wahren Sounds" geben, wenn es an jeder Stelle anders klingt?

Und ein 12"er, die über 2kHz betrieben wird, strahl mies ab, es mag sein, dass manche schlimmer sind, als andere, aber gut ist keiner. Dazu braucht es ein unterhalb von 2kHz angekoppeltes Hochtonhorn.
Messungen von Beamblockern, die eine Verbesserung der Abstrahlung zeigen, habe ich auch noch nicht gesehen.
Dipole (offene Boxen) mögen subjektiv besser darin sein, sind aber prinzipiell stark von der Raumakustik abhängig.
 
Frostbalken
Frostbalken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Ich gebe the flix da völlig reht. Wegen dem katastrophalen Abstrahlverhalten einer Gitarrenbox kann man dort nicht DEN wahren Sound hören, da er sich je nach Position schon extrem verändern kann. Das ist bei (vernünftigen) PA-Boxen anders, die sind auch für die Beschallung eines Raumes ausgelegt und bestrahlen entsprechend.

Wird die Gitarrenbox gut mokrofoniert, der Mischer hat Ahnung, was er tut und schickt das dann durch gute Monitorboxen, klingt der Sound meinem Empfinden nach schon besser, als der Sound direkt aus der Box, da er sich nicht je nach Position zur Box ändert. Dadurch ist er besser beurteilbar (wie the flix bereits sagte) und vor allem ist es der wirklich relevante Sound, nämlich auch der, den das Publikum hört. Was interessiert es das Publikum, ob der Gitarrist auf der Bühne für sich selbst den perfekten Winkel zur Box gefunden hat, um sich optimal (subjektiv natürlich) zu hören, wenn im Publikum nur Gedröhne ankommt?

Insofern sollte mMn auf den Monitor und PA Sound mehr wert gelegt werden, da man dem Publikum ja nicht irgendetwas vor den Latz knallen will, das soll schon klingen. Da muss man als Gitarrist mal das Ego zurückfahren und den Sound zusammen mit dem Mischer richtig einstellen, so dass es über die PA gut klingt. Wie der Gitarrist selbst damit glücklich ist, wie die Box auf der Bühne klingt, ist mMn zweitrangig, es kommt auf eine ordentliche Mikrofonierung und gutes Abmischen an.

Ob einem eine schräge oder gerade Box besser gefällt, ist Geschmackssache. Die gerade Ausführung einer Box (sofern gleiche Konstruktion und gleiche Lautsprecher wie bei der schrägen Ausführung gegeben sind) unterscheiden sich eigentlich nur im Volumen (gerade etwas mehr) und dem Abstrahlverhalten. Die Reflektionen innerhalb der Box könnten evtl. auch anders sein, aber da bin ich überfragt, das kann ich nicht erklären.
 
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24
Meine Frage war eigentlich: um den eigenen Sound zu Optimieren ( sprich Settings des AMPS ) eine Gerade oder Schräge box besser ist und man den sound auf direkter linie unverfälscht wahrnimmt.
 
Tool_J
Tool_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
368
Kekse
2.279
Ort
Wertheim
Meine Frage war eigentlich: um den eigenen Sound zu Optimieren ( sprich Settings des AMPS ) eine Gerade oder Schräge box besser ist und man den sound auf direkter linie unverfälscht wahrnimmt.

Besser ist das, was DIR besser gefällt !!
Ich glaube nicht, daß es den unverfälschten Gitarrensound gibt, denn wir leben ja gerade von den Verfälschungen. Und wie schon gesagt: er klingt an jeder Stelle anders...welchen davon würdest du als den unverfälschten und richtigen Sound definieren ?
Spiele und experimentiere, dann wirst du für DICH auf das richtige Ergebnis kommen.
/Jochen
 
B
band-olero
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
Meine Frage war eigentlich: um den eigenen Sound zu Optimieren ( sprich Settings des AMPS ) ....

Um deinen eigenen Sound zu optimieren mache Folgendes:
- für deinen Sound passende Box/Lautsprecher finden und benutzen,
- Ampsettings anpassen (es gibt beim EQ auch andere Einstellung als alles auf Halb oder alles volle Pulle), eventuell anderen (für dich besser passenderen) Amp besorgen,
- für dich passende Saiten und passende Tonabnehmer verwenden,
- Regler der Gitarre benutzen (denn dazu sind sie da),
- am wichtigstem: üben üben üben, denn den Sound macht der Gitarrist auch z.T. mit den Händen, das erfordert aber Kontrolle über sein Instrument, und die kommt nur mit dem Üben.

So, zu gerade/schräg wurde alles wichtige schon gesagt, dennoch mal zur Wiederholung:
- eine gute Box sollte wenig bündeln (=beamen),
- eine schräge Box streut bzw. bündelt etwas (aber nicht viel) anders als eine gerade,
- wenn deine Box nicht oder nicht viel bündelt, ist schräg oder gerade völlig Banane,
- wenn deine Box zu viel bündelt, helfen Beamblocker und/oder andere Speaker und/oder hinten teilweise öffnen (und so eine halboffene Box erzeugen),
- wenn deine Box im direkten "Strahl" schlecht klingt, passe die Ampsettings an, benutze Gitarrenregler, oder hole dir eine für dich passendere Box,
- und wenn dir das alles zu hoch ist, vergiß es einfach und gehe lieber ein wenig üben.

PS: Amp für Amplifier schreibt man nicht AMP, denn Auto wie Automobil schreibt man ja auch nicht AUTO. Es sei denn man ist Mitarbeiter bei AUTO BLÖD oder sonstwie behindert. ;) :) :D
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Silentxp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.12
Registriert
01.11.06
Beiträge
73
Kekse
24

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben