Schräge / gerade 4x12er Box ?!

von Killcycle, 10.07.08.

  1. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Hallo,

    es gibt meist von jeder Boxenart schräge und gerade Versionen.

    Die Schrägen sind ja eigentlich dafür gedacht, dass man in engen Proberäumen mehr von Sound hört, wenn man direkt davor steht.
    Ich find nur dass man dann das Problem hat dass der Sound brutal Höhenreich ist und kratzig.

    Deswegen bin ich mir moment ned sicher, ob ich mir wie mein Gitarrenkollege auch ne schräge Box kaufen soll?

    Was meint ihr dazu ?!
     
  2. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Moin,

    bei vielen geraden Boxen ist die Schallwand (das ist die Front, in die die Lautsprecher eingebaut sind) sowieso leicht schräg eingesetzt. Das erfordert zwar einen etwas größeren Abstand als bei einer abgeschrägten Version, geht aber trotzdem. Ggf. kann man die Box ja immer noch leicht nach hinten anwinkeln, wenn man in geringerer Entfernung steht.

    Da viele Gitarristendie schrägen Versionen bevorzugen, wechseln diese in gebrauchtem Zustand meist für ein paar Märker mehr den Besitzer als die gerade.
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.07.08   #3
    Wenn man mit Ohrstoepseln spielt, ist eine schraege 4x12" (oder halt Speaker auf Ohrhoehe) unbedingt von Noeten. Sonst hoert man nur Mulm und muss sehr weit aufdrehen, was dem Buehnensound SEHR schadet. Ohne Ohrstoepsel ist's nicht ganz so schlimm, aber man hoert selbstverstaendlich mehr, wenn der Schall auf die Ohren gerichtet ist, und nicht auf die Kloeten.

    Uebrigens, was das Beamen (Hoehenbuendelung im Schalltrichter) angeht: Runter drehen. Das Problem wird immer schlimmer, je lauter man spielt ;)...
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 10.07.08   #4
    Dann solltest du dir aber eher gescheite Ohrstöpsel kaufen und nicht der Box die Schuld geben :great:

    Ich hab ne gerade Box da mir der tolle Abstrahlwinkel nichts bringt, da für das Publikum der Sound abgenommen wird und ich das ganze auf den Monitor bekomm. Im Proberaum hab ich auch keine Probleme mich zu hören.

    mfg rÖhre
     
  5. Jemfever

    Jemfever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 11.07.08   #5
    Also mit den Ohrstöpseln gebe ich dir Recht. Hab mir vom Hörgerärespezialisten welche gießen lassen und seitdem ist alles gut.

    Der zweiten Aussage kann ich nicht zustimmen:
    stell dir mal vor es gibt auch Gitarristen, die sich ihren eigenen Sound NICHT auf den Monitot geben lassen, weil sie sagen "Ich hab doch für mich selber einen Monitor mit 4x12 Speakern".
    Beispiele? Gern, z.B Mr. Paus Reed Smith persönlich oder Carlos Santana.
    Funktioniert live ganz prima.

    Zum Thread:
    würde jederzeit eine schräge Box kaufen, insbesondere wenn du oft live spielst.
    Zum Thema Bündelung ist schon alles gesagt worden: je lauter du spielst, desto schlimmer wird es. Entweder frei nach dem Motto "sch... drauf" oder eben leiser machen.
     
  6. chinaski

    chinaski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    334
    Erstellt: 11.07.08   #6
    am besten beide kaufen und übereinanderstellen *duck und weg*
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.07.08   #7
    Ich gehe jetzt von den Standard Alpine Hearsafe aus... fuer die angepassten hat's bei mir leider noch nicht gereicht. Ich gehe allerdings davon aus, dass der groesste Teil der hier Anwesenden auch nen aehnlichen Hoerschutz hat ;)...

    Was Gitarrensound aufm Monitor angeht - zur Unterstuetzung, OK - aber wenn ich meine Box GAR nicht hoere und nur den Monitorsound - wozu hab ich dann die Box dabei? Die stell ich doch nur auf die Buehne, damit ich auf dieser auch MEINEN Sound habe. Waere mir das egal, wuerde ich einfach Modeller in die PA spielen - Du kannst mir naemlich wohl kaum erzaehlen, dass das Publikum gross merkt, dass das jetzt ne abgenommene 4x12" Box ist :D...

    Hinzu kommt, dass Du generell hier in Deutschland (zumindest bei unseren Gigs, also Technikkosten unter 2000 Euro) oft nicht gerade tolle Monitore da stehen hat - das macht sich BESONDERS bei verzerrten Gitarren bemerkbar... :p Ab der 1000 Euro Preisklasse (pro Stueck, natuerlich) geht das natuerlich - aber bei den billigen HK Wedges die Du hier ueberall findest kannste Gitarre klanglich vergessen.
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 11.07.08   #8
    na dann macht ihr aber was verkehrt.

    wir zahlen pro Abend zwischen 300 und 500 euro fürn Verleiher im Full-Service-Paket. sprich PA, Licht und Mischer, plus Auf- und Abbau. der hat EVoice Eliminator Monitore, also nicht das schlechteste

    eine der größten süddeutschen Firmen verlangt im Full-Service-Bereich 1.400 euro pro Abend.
    da ist ne komplette Bühne mit Traversen-Dom, Lightshow, Pyrotechnik und die komplette PA inkl. Monitoring mit drin. Personal (1 LKW-Fahrer, 3 bis 4 Roadies, je 1 Light- und Soundtechniker) natürlich auch. OK, die haben einen exklusivauftrag von der Band (60 bis 70 gigs im Jahr) aber die haben wirklich nur das feinste vom feinsten da oben stehen.

    ansonsten geb ich dir recht. auf den sound alleine aus den monitoren kann und will ich mich persönlich auch nicht mehr verlassen. eine falsche handbewegung des FOH´s (fader runter gezogen, kanal versehentlich gemutet) und du bist verlassen ;)


    @ threadsteller

    wenn du keinen bock auf die fiesen höhen hast, gibts nen ganz einfachen und leichten trick

    kleb dir ein paar streifen gaffa-tape auf die frontbespannung, und zwar genau über die mitte der speaker. und siehe da, die fiesen frequenzen sind auf einmal weg.
    so funktionieren im endeffekte auch die beam-blocker, die für teuer geld verkauft werden.
    mit Gaffa haste halt ne fast genauso effektive aber wesentlich günstigere Lösung :great:
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.07.08   #9
    Naja, wir haben ja das Glueck, dass unser Frontmann Veranstaltungstechniker ist ;)... d.h. wir zahlen insgesamt viel weniger fuer den Kram. Aber der Standard scheint hier wirklich die HK Wedge zu sein (und die Eli Tops fand ich jetzt was Gitarren angeht auch nicht grad so prickelnd - die Monitore kenn ich nicht), und das Viech hat in den Hochmitten so ne tierische Ueberhoehung - einfach nur graesslich. Hier in Aachen stehen die Dinger auch im Verleih... vielleicht ist das ja so ne NRW Verschwoerung :)

    Ganz genau... Hinzu kommt, dass es schoen ist, wenn man sich selbst auf der Buehne lauter und leiser machen kann (klar, man darf's nicht uebertreiben, aber selbst nen Volumeregler in greifbarer Naehe haben ist wesentlich besser als "Tschuldigung, koennte ich bitte bissel mehr Gitarre aufm Monitor haben? Ja, bissel mehr, bissel mehr, weiter... Scheisse, zu viel, bitte wieder weniger...").

    :)
     
  10. Killcycle

    Killcycle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.07.08   #10
    Da hab ich ja jetz ne Diskussion entfacht. Wundert mich, dass es das eigentlich noch keinen richtigen Thread gab.

    Zum Thema: Ich wusste nicht, dass die oberen Boxen auch schräg sind in einer geraden Box. Ich werd mit ne Engl 4x12 v30 schräg holen. Bin sau gespannt, obs nochmals ein deutlicher Soundbonus mit dem Powerball is ;-)

    Vielen Dank euch allen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping