Soundunterschied schräge und gerade Boxen

von Minicocker, 19.05.05.

  1. Minicocker

    Minicocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.05.05   #1
    Moin!!

    Ich wollte mal fragen, ob jemand Unterschiede bei Boxen zwischen Slanted (schräg) und Straight (gerade) gemacht hat? Gibt es Soundunterschiede?
    Ich habe ein Video gesehen, wo Mark Tremonti durch sein Live Rig führt! Da benutzt er extra nur gerade Mesa Boxen, da sie angeblich mehr Punch und Druck als schräge Boxen haben! Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht??

    Schöne Grüße!

    Alex
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.05.05   #2
    Erfahrungen nicht.

    aber das wäre rein threoretisch möglich das die Boxen mehr Druck haben,
    weil sie ja ohne die Abschrägung ein bisschen mehr Gehäusevolumen haben.
     
  3. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.05.05   #3
    Richtig, durch das größere Volumen ist mehr Bassdruck vorhanden. Fraglich ist, ob man das gut raushört, geschweige denn braucht. Bei Bandproben spiele ich mit meinem Halfstack (schräge Box) mit den Bässen auf 10 Uhr, da man sonst ausser Bass einfach kaum noch was hört.
     
  4. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 19.05.05   #4
    Gerade Boxen sind eher für Fullstacks (als untere Box) zu empfehlen. Wenn man nur eine gerade Box hat, kriegt man vielleicht etwas mehr Druck auf die Beine als bei einer schrägen, aber wer braucht das? Man will ja den Sound möglichst in Kopfhöhe genießen und da ist eine schräge Box geeigneter.
     
  5. diversionist

    diversionist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #5
    schliesse mich dem vorigen post an.
    die geraden boxen machen auch mehr druck, da alle speaker in dieselbe richtung sehen.
    bei proben und kleinen gigs etc. ist das aber, wie im vorigen post erwähnt wurde, nicht sinnvoll, die ganze ladung auf die hosenbeine geblasen zu bekommen, sonder eben auch richtung ohren --> angled besser
     
  6. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #6
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine gerade Box zu stark "wummert", wenn sie direkt auf dem Boden steht. Ich habe sie dann immer auf einen Stuhl oder Hocker gestellt. Bei einer schrägen Box ist mir das nie so aufgefallen.
     
  7. pat0815

    pat0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #7
    kurze zwischenfrage..,is n bissl OT aber....wie verhält es sich dann eigntlich bei 2x12er boxen?
     
  8. gnatz05

    gnatz05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #8
    Ich habe neben einer Marshall 1960 AX 4x12 auch einen Valvestate 8280 Combo mit 2x12" Boxen. Der steht derzeit auch auf einem Stuhl, damit der Sound nicht "in die Füße" geht. Gewummert hat er aber nicht. Alternativ funktioniert auch, ihn schräg an eine Wand anzulehnen, dass der Sound mehr nach oben geht.

    Alleine durch das offene Rückenteil und den wesentlich kleineren Resonanzraum wird mein Combo aber vermutlich weniger basslastig sein, als eine alleinstehende 2x12er Box.
     
  9. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 19.05.05   #9
    Grüzinger!

    Will ja jetzt keinen auf die Füße steigen, aber gerade Mesa/Boogie wirbt doch damit, dass sie die Lautsprecher bei den Straightboxen genau gleich schräg montieren, wie bei den Slantboxen, damit man sich auf der Bühne besser hört.

    Bei meiner Triple XXX Peavey Box (straight) sind die oberen Speaker im übrigen auch leicht schräg montiert.

    Ich habe mir eine Straightbox gekauft, weil ich sie einfach sicherer für das Topteil finde, da ja mein Peavey 6505+ doch deutlich tiefer ist, als so manch anderes Topteil und er z.B. bei meiner Marshall Slantbox ca. 5 cm drüber stand.

    Das eine Straightbox jetzt aber mehr wummert als eine Slantbox könnte ich nicht bestätigen.


    Hoffe, ich habe euch jetzt nicht zu sehr verwirrt:D



    greetz
    jazzz
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 19.05.05   #10
    Du bekommst wahrscheinlich das beste Ergebnis, wenn du sie auf einen Boxenständer, Tisch,... stellst.
     
  11. Ed-Ding

    Ed-Ding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    8.04.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #11
    Kauft Euch gleich ne "sevenT5" in schräg, die hört man gut und das Teil hat garantiert mehr Druck als jede andere in gerader Bauweise :p

    Solls übrigens demnächst beim Schmidt in Frankfurt geben!
    Ein wacher Händler:great:

    Get Ed
     
  12. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 19.05.05   #12
    Ich behaupte es gibt einen unterschied.

    Ich habe 2 Marshall 1960 gerade und schräg.
    Die schräge hat einen viel kälteren und härteren klang als die Gerade. Aber... die gerade ist viel viel älter (ca. 20-30 Jahre) vielleicht liegt es daran..
     
  13. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 19.05.05   #13
    @dunkelelf: das liegt fast sicher daran... die speaker-pappe wird schon ziemlich weich geworden sein, denke ich.

    bei meinen beiden vorigen mesa-cabs (einmal straight trad. und einmal slanted std.) war ein unterschied zu hören - die gerade "kleinere" box hatte wesentlich mehr druck als die schräge "größere". die oversized mesa-cabs scheinen einfach zuviel des guten zu sein.

    meine sevenT5 ist jetzt auch wieder schräg und drückt wiederum viiiiieeeeelllll (achtung: zeichenbegrenzung *g*) mehr als die gerade mesa - das liegt aber an der basskammer. es kommt also auf ne gute bauweise an!
    aber was ich für nen witz halte ist der grund "ne schräge bläst nicht zum bein sondern zum ohr" - hallo, wo steht ihr bitte? wenn man in normaler entfernung des amps steht, zielen die oberen speaker einer schrägen box mit glück richtung unterleib, mehr aber auch schon nicht. und wenn man (auf großen bühnen) weiter weg geht, dann ist schon der monitor da - also komplett umsonst.
    wird immer gesagt, aber eigentlich ist´s völlig egal.

    ciao, rick
     
  14. tomdelonges-son

    tomdelonges-son Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #14
    HI!
    benutze momentan ddie schräge 1960 Box! und die gefält klanglich sehr gut!
    als ich weiss net wer da noch mehr bass braucht..der soll bassist werden!
    Klanglich is die einfach nur geil!
    gruß Jonathan
     
  15. diversionist

    diversionist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #15
    auch wenn man 2-3 meter vor der box steht kommt der schall besser zu den ohren bei einer angled als bei einer straight box. der schall breitet sich ja nicht nur normal zum speaker aus, sonder mow trichterförmig und da liegt das ohr eben bei speakern die weiter nach oben "zielen" schon besser in der reichweite als bei welchen die gerade pusten. natürlich kommt da der schall auch zum ohr, aber nicht so viel, weil nicht so viele wellen direkt dorthin gerichtet sind. natürlich war das mit dem hosenbein übertrieben, aber das war ja wohl klar..
     
Die Seite wird geladen...

mapping