Gerät für Key-Anfänger

von Ay.Jay, 03.05.07.

  1. Ay.Jay

    Ay.Jay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.07   #1
    Hi Ho!

    Ich (Bassist) bin auf der Suche nach einem Keyboard (?) für Anfänger, Fragebogen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 200 €

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zuhause, wird nicht bewegt

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Üben

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Alles (Klassik-Funk-Jazz)

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    -

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [?] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [?] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [?] MIDI-Masterkeyboard
    [?] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [?] (leicht-)gewichtet
    [?] Waterfall
    [?] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    Zweck des KB ist vor allem mal zu testen, wie viel Talent ich dafür habe bzw. wie sehr es mir gefällt und v.a. um Musiktheorie zu lernen :great:

    Das Keyboard muss keine Lautsprecher haben, da es daheim direkt neben dem PC stehen wird und man dann ja über die Anlage spielen kann (?), nennt man so etwas dann auch Keyboard?
    Für das Budget (~200 €) wird kein allzutolles Ding drin sein, das ist mir schon klar aber man sollte halt nicht so frustriert durch die schlechte Qualität sein dass man gleich vom Keyboard-Spielen abgeschreckt wird ;)

    Sounds sind nicht wichtig, Begleitautomatik und solche Späße brauch ich auch nicht, mir reichen die vielen weißen und schwarzen Tasten + On/Off-Schalter :rolleyes:

    Falls es schon so ein Topic gibt, sry :)

    Danke für alle Antworten :great:
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 04.05.07   #2
    Hi
    Fuer 200 EUR gibt es nicht viel. Neu eigentlich gar nichts, ausser ein PC Keyboard + Raubkopie.
    Spontan faellt mir als ehrlicher Buerger in der Gebrauchtpreisklasse ein:
    Yamaha PSR 630, besser 730.
    Geht zwar in Richtung Alleinunterhalter, die Sounds sind aber brauchbar und mit allem ausgestattet was man nicht braucht dafuer aber die Gebrausanweisung zu spannender Lektuere macht :-)
    Wenns mit dem Spielen net klappt hast du dann wenigstens was zum lesen. Immerhin mehr als 4 Saiten :-)

    >
    Sounds sind nicht wichtig, Begleitautomatik und solche Späße brauch ich auch nicht ....
    >
    Ich meine dann koenntest du dir auch irgendwo einfach ne Tastatur aufmalen + On/Off-Schalter
     
Die Seite wird geladen...

mapping