Gesang und Gitarre gleichzeitig

von The Trasher, 27.08.07.

  1. The Trasher

    The Trasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Tach!
    Ich habe folgendes Problem:
    Wenn ich ein Gitarrenriff spiele und dazu in einem etwas anderem Rhytmus singe, fällt es mir schwer nicht aus dem Takt zu kommen. Soll heißen - entweder versinge oder verspiele ich mich dann.
    Gibt es irgendwelche Methoden oder Techniken um sowas zu lernen?
     
  2. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 27.08.07   #2
    Kurz gesagt und schon 10000000000000 mal beantwortet:

    ÜBEN ÜBEN und ja.. ÜBEN ;)

    Beides muss zu 1000% sitzen, dann klappt das auch! Mehr ist es (leider) nicht :D Wenn es nen Rezept geben würde, wärs schon toll ^^

    1) Gitarren part muss 100% sitzen (ÜBEN also)
    2) Gesang muss 100% sitzen (ebenfalls ÜBEN)

    Mehr gibs eig nicht ^^
     
  3. rainaaa

    rainaaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    14.02.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 27.08.07   #3
    achja was mir geholfen hat, und event. vergessen wird:

    wen beides sitzt, anfangs versuchen superlangsam die beiden teile zu kombinieren.
    auch wenn es sich dumm anhört gaaaanz langsam zu singen. manchmal fang ich auch an nur die melodie zu summen und dazu zu spielen, und die richtigen worte erst zu singen wen das hinhaut.
     
  4. the wicker man

    the wicker man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    9.06.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.08.07   #4
    also meiner erfahrung nach muss man sich parallelen suchen(für den ein oder anderen mag das jetzt selbstverständlich klingen, sollte aber trotzdem mal erwähnt sein...)
    Zbsp. kann ich ein lied dann gut mit singen wenn ich einfach genau weiß was man bei einem akkordwechsel singt...den rest machen meine hände nach ein paar ma spielen alleine...
    Außerdem sollte klar sein dass es bei manchen liedern schwerer ist als bei anderen...
     
  5. Gr4ve

    Gr4ve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    156
    Ort:
    MOD/Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.08.07   #5
    Ich kenne das Problem, wenn ich versuche gleichzeitig zu singen und es mit der Gitarre zu begleiten, verpasse ich entweder die Akkordwechsel weil ich mich zu sehr auf den Gesang konzentriere oder ich singe monoton, dh ich krieg die Gesangsmelodie nicht mehr hin. Immer diese Sache mit der Koordination mehrerer Tätigkeiten... :D
     
  6. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 27.08.07   #6
    was spielste denn so?
    ich kann zwar nich singen *hust*, aber ich träller bei manchen songs auch irgendwie mit. ich hab halt ma mit songs angefangen, wo während der strophe nicht soo viel umgegriffen werden muss- um einfach ma bissl das gefühl dafür zu bekommen, beides auf einmal zu tun.
     
  7. The Trasher

    The Trasher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #7
    Bei einfachen Sachen ist es ja auch kein Problem für mich. Aber man versucht ja irgendwann mal sich zu steigern und anspruchsvollere Riffs zu spielen.
    Das Gitarre spielen beherrsche ich meiner Meinung nach recht gut (spiele seit 14 Jahren) und das Singen auch - nur Beides zusammen fällt mir nicht unbedingt leicht.
     
  8. Gr4ve

    Gr4ve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    156
    Ort:
    MOD/Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.08.07   #8
    :D

    Ich krieg schon bei den ganz alten Songs von den Ärzten Probleme, und die sind echt nicht schwer!

    :D
     
  9. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 28.08.07   #9
    So geht es noch schneller:

    - Such für Gitarre und Gesang die Töne raus, die gleichzeitig klingen, die übrigen Tönen nenne ich ab jetzt "extra Töne".
    - Jetzt spiel nur die gleichzeitigen Töne, statt der extra Töne machst du entsprechende Pausen. So oft wiederholen, bis es sich sicher anfühlt.
    - Nun füge immer einen Ton hinzu, wieder so oft üben, bis es sich sicher anfühlt.

    Das ganze muß sehr langsam und konzentriert gemacht werden. So langsam, daß es nicht möglich ist, Fehler zu machen. Bring alle Töne möglichst selbstbewußt - nach dem Motto "ich bin hier genau richtig, keine Widerrede!". Klingt ein bischen psycho aber es funktioniert tatsächlich.

    Auf diese Weise übst du immer kurze Teile, ein oder zwei Takte, bis du alle schweren Passagen durch hast. Am nächsten Tag fängst Du von vorne an. Wird immer leichter und in ein paar Tagen kannst du es sicher.

    Es ist nicht ganz leicht, Töne wegzulassen. Wenn du nach Noten oder Tab spielen kannst, geht es wesentlich besser.
     
  10. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Ich habe das so gelernt, das ich unter die Tabulatur/Noten die Silben drunter geschrieben habe. Es ist sehr wichtig, das man wirklich ganz genau weiss, auf welchen Anschlag die Silbe gehört. Ich habe auch gezielt geübt, wie es sich anfühlt wenn die Silbe auf dem Offbeat, Downbeat oder vor der 1 anfängt. Das gute ist, du mußt es nur ein einziges Mal kapieren, dann klappt es auch mit allen anderen Songs.
     
  11. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 29.08.07   #11
    Das war anfangs auch ein großes Problem für mich, mittlerweile kann ich das ziemlich gut. das kam irgendwie so ganz von alleine, ohne dass ich darauf aus war. Was du aber machen kannst, was mein Gitarrenlehrer meint, ist, pro Takt nur 1 mal anzuschlagen. Bei jedem Mal, wenn ein neuer Takt beginnt, schlägst du den jeweiligen Akkord an und singst dabei. Und später machst du es dann am Anfang des Taktes und in der Mitte des Taktes. Und dann schlägst du denn ganzen Takt durch. Und irgendwann bist du so sicher, dann spielst du den echten Rhythmus des Songs ^^

    Hm Hm A A E E
    The World was on fire, no one could save me, but you

    Hm Hm A A E E
    Its strange what desire will make foolish people do
     
  12. c3p0

    c3p0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Lautzert
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 01.09.07   #12
    Ich probier mcih grad auch dran..aber bei Nothing else matters...schwierig ;)
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 02.09.07   #13
    Bei "einfacher" Akkordbegleitung hab ich da kein Problem mit.

    Schwierig wirds dann wenn das Riff nen komischen rhythmus hat und technisch nicht zu leicht ist, z.B. Holy Wars von megadeth. Bei sowas muss ich halt echt passen, da kommt dann nur grütze raus wenn ich dazu sing.
     
  14. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.09.07   #14
    Ich hab das auch grad probiert bei "Phänomenal Egal" von Farin Urlaub. Hat eigentlich ganz gut geklappt, da ich den Gitarrenpart ziemlich sicher kann und auch den Gesang. Also wie hier schon gesagt wurde: man muss einfach beides sicher können und üben, üben, üben. Vielleicht hilfts am Anfang, wenn man erstmal nur "la la la" singt. Da muss man sich nicht noch zusätzlich auf den Text konzentrieren.
     
  15. Hellfast

    Hellfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 04.09.07   #15
    Habs bei der letzten Probe auch mal probiert, wie des mit dem singen und spielen funkt!Obwohl ich wirklich alles im schlaf spielen kann, hab ich mich einige male ordentlich verspielt.
    Das musste sooft üben bis wirklich beides automatisch abläuft, und das heisst ÜBEN ÜBEN ÜBEN!
    Also bei mir wars zum glück nur ein versuch , also werd ich mich auch ned näher damit beschäftigen!*g*
     
  16. thuNDa

    thuNDa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    24.10.15
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #16
    Ich habs mit "come as you are" geübt.
    Wenn das klappt dann geht auch das meiste andere.
     
Die Seite wird geladen...

mapping