Gesangsanlage brummt!

von Gender Bender, 12.01.04.

  1. Gender Bender

    Gender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #1
    Hallo!

    Habe folgendes Problem:

    Wir haben 2 aktive Boxen und einen Behringer Mischer. Wenn die Boxen eingeschaltet sind und der Mischer nicht, brummen beide Boxen sehr laut. Wenn ich jedoch dann den Mischer einschalte ist das Brummen so gut wie weg. Desöftern kommt es auch schon vor, das ich einen kleinen Strom schlag kriege, wenn ich das Mikro und die Saiten meiner E-Gitarre gleichzeitig anfasse => das ist dann beim 2ten Mikro (und beim 2. Gitarristen) das selbe.

    Der Mischer kann fast nicht defekt sein, da es mit dem Alten die selben Probleme gab.

    Wäre nett, wenn mir wieder jemand weiterhelfen könnte.

    Danke im voraus
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.01.04   #2
    Hey,
    das Brummen in verbindung mit den Stromschlägen läßt fast nur einen Defekt des Mixers vermuten !
    Ich kann dir nur raten den Mixer schnellstens von einer Fachwerkstatt überprüfen zu lassen, es besteht Lebensgefahr !!!
     
  3. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.04   #3
    vielleicht ist die gitarre oder am mixer was nicht richtig geerdet und du leitest dass dann über die erdung vom jeweils anderen part ab?
     
  4. Gender Bender

    Gender Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.04   #4
    Danke erstmal!

    Was ich noch vergessen habe zu sagen: Das mit den Stromschlägen haben wir folgendermaßen wegbekommen:

    Die eine Box hängt ja auf der ersten Dose einer 2er Steckdose. Auf der 2ten Dose hingen über einen Verteiler unsere Verstärker. Nachdem wir die Verstärker jetzt über eine andere Steckdose aus einem anderen Raum laufen lassen, tritt das Problem mit den Stromschlägen nicht mehr auf. Das Brummen der Boxen bei nichteingeschaltetem Mixer jedoch immernoch. Ich glaub trotzdem fast nicht, dass der Mixer kaputt ist, da das Problem ja mit dem alten Mixer das gleiche war. Kann es vielleicht sein, dass die Doppelsteckdose schuld ist? Die ist schon ziemlich alt und wenn man nicht aufpasst, fällt sie einem heraus.

    Da fällt mir noch eine weitere Frage ein:
    Ist es eigentlich gefährlich für die Verstärker, wenn man alle über EINE Steckdose laufen lässt (über Verteiler)?
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.01.04   #5
    Schmeiß das Ding in die Tonne! Mit sowas ist echt nicht zu spaßen. Mikrokabel und Gitarrengurte darf man gerne mit Gaffa flicken, aber an 230V gehören nur einwandfreie Geräte, Stecker, Kabel usw. ! Alles andere ist Selbstmord auf Zeit bzw. Russisch Roulette.

    Jens
     
  6. Gender Bender

    Gender Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.04   #6
    Ok, werd' die Boxen an eine gscheite Steckdose anschliessen. Nach den ganzen Hinweisen in roter Schrift, dass ich dabei gebraten werden könnte... :shock:

    Und wie schaut es jetzt mit den Verstärkern aus, die man nur über eine einzige Steckdose (die in Ordnung ist :D ) über einen Verteiler laufen hat - ist das ein Problem?
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.01.04   #7
    Wenn die Verteiler alle i.O. sind und die Gesamtlast des Stromkreises nicht überschritten wird (merkt ihr spätestens an rausfliegenden Sicherungen), kann man das machen...

    Jens
     
  8. Gender Bender

    Gender Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.04   #8
    Ok - danke für deine schnellen und kompetenten Antworten Jens.
     
  9. Gender Bender

    Gender Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #9
    So jetzt hab ich das Brummen auch nicht mehr. Die aktiven Boxen waren beide auf "LIFT" geschaltet => nachdem ich beide auf "GND" eingestellt habe, war das Brummen weg. Was bedeutet "GND" und "LIFT" überhaupt?

    PS.: Verwende aber trotzdem die alten Steckdosen nicht mehr ;)
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 20.01.04   #10
    Der sog. Groundlift trennt im Signalweg die Masse auf, um Brummschleifen durch Doppelerdung zu verhindern. Wenn allerdings nur eine Erde vorhanden ist, brummt es natürlich bei getrennter Masseverbindung erst recht...


    Nicht zu verwechseln mit dem lebensgefährlichen auftrennen/abkleben irgendwelcher Versorgungsmassen!

    Jens
     
  11. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 20.01.04   #11
    Auch wenn das Brummen beseitigt ist, so bleibt aber immer noch ein gefährliches Prob über !
    Kümmer dich darum !!!
     
  12. Gender Bender

    Gender Bender Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.04   #12
    @ www.lsv-hamburg.de:

    Problem ist schon gelöst:

    Jetzt läuft alles - sowohl PA als auch die Amps über Steckdosen aus einem anderen Raum.
    Die (anscheinend) kaputte Steckdose wird nicht mehr angefasst, bis der Elektriker da ist, versprochen. ;)
    Bin jetzt rund um zufrieden. Vielen Dank nocheinmal für eure Hilfe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping